Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1514  
Alt 31.10.2005, 20:22
helga2658 helga2658 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 104
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Birthe!
ganz klar: Pap IV IST besorgniserregend (auch mit Deiner Vergangenheit Pap III). Es ist gut und richtig, dass Du die Laserkonisation machen lässt. Mehr wird die Zukunft zeigen. Du musst keine Angst vor dieser Konisation haben. Das ist alles halb so wild. Du wirst Dich sofort wieder um die Kiddies kümmern können. Geh' gelassen in diese OP! Du wirst Dich - wenn alles glatt läuft - sehr schnell wieder wie vorher fühlen. Keine Angst!

Missmaus und Biggi !
Immunstärkung: Da gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten. Manche schwören auf Aloe Vera als Allheilmittel. Habe es nie probiert, deshalb kann ich mir darüber kein Urteil urlauben. Ich persönlich war in der Uni-Klinik in Tübingen bei einer ganz tollen Ärztin in Behandlung. Irgendwann stellte sich heraus, dass sie auch ausgebildete Homöopathin ist. Bis zu diesem Zeitpunkt war es mir zwar bewusst, dass es Homöopathie gibt, aber ich hatte so gar keinen Bezug dazu. SIE schlug mir dann vor, begleitend zur H. zu greifen. Wir haben dann eine gründliche Anamnese gemacht und ich bekam vor gut einem Jahr die ersten "Kügelchen". Die Wirkung war frappierend. Ich fühlte mich von Tag zu Tag besser. Zwar noch im Mai eine schlimme OP, aber Anfang Oktober habe ich nach 3 Jahren und 6 OPs die Diagnose bekommen: "geheilt"...
Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie ich im Dreieck gesprungen bin..............
Gerade bin ich dabei, die Nahrungsmittelergänzung Nutrilite von Amway auszuprobieren. Werde Euch auf dem Laufenden halten, wie und ob das wirkt.

Ich drück' Euch ,
Eure Helga
Mit Zitat antworten