Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 06.11.2009, 09:18
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.134
Standard AW: Rektumkarzinom und nun ?

Guten Morgen Nokl!
Ja, ich nicke beim Lesen Deines postings!
All diese Gefühle, die Du durchlebst, die kenne ich und sicher die allermeisten von uns. Genau dieses Ausgeliefertsein ist so schlimm. Ich habe viele Jahre mein Leben in der Hand gehabt, habe mich über all den Druck von außen (immerhin ist es in Deutschland leider nicht rosig, wenn man sich entschließt, viele Kinder zu haben ) hinweg gesetzt und mein Leben gestaltet. Und dann kam der Krebs. Von dem Moment an war ich nicht mehr Handelnder, sondern Behandelter. Deswegen kann ich das sehr gut verstehen.
Ein anderer Ansatz wäre jetzt, zu sagen, daß man versucht, ein Vertrauen aufzubauen und sich durch diese Zeit von Fachpersonal begleiten läßt. Das mag zunächst schwierig sein, aber woher soll auch dieses sichere Gefühl kommen, wenn doch die eigene Welt in Scherben liegt? Auch das braucht Geduld!
Ein Darmkrebs ist in aller Regel ein langsam wachsender Tumor. Deswegen denke ich, es ist im Rahmen und vertretbar, daß Du noch ein paar Tage bis zum CT warten sollst. Bei mir fingen die Therapien 3 Wochen nach der Diagnose an.
Du wirst nun sicher ganz viel lesen über Statistiken und Überlebensraten. Ich habe da schnell Abstand von genommen und mir beigebracht, daß für mich nur MEIN Weg gilt. Und ich tue mein Bestes

Da Du 3 Kinder hast, solltest Du mit dem Onkologen auch besprechen, wann für sie der richtige Zeitpunkt für eine Spiegelung wäre. Meistens geht man davon aus, daß es in dem Alter wäre, in dem Du erkrankt bist minus 10 Jahre. Bei mir müßten meine Kinder mit 28 etwa zur Kontrolle.

Und Dein Gewebe sollte auch auf HNPCC untersucht werden, da Du noch jung bist. Das wäre meiner Meinung nach ganz wichtig!

Nun gilt es: Schritt für Schritt!
Alles Gute für Dich und auch Deine Frau, die ganz sicher sehr betroffen ist davon sowie für Eure Kinder!
Liebe Grüße,
hope
__________________
am 02.05.2006 Rektum-Ca-Diagnose, Chemo+Bestrahlung, OP im August 2006, danach von 11/06 bis 02/07 adjuvante Chemo, Anlage eines Ileostomas, Rückverlegung in 01/09

(alle von mir im KK verfaßten Beiträge/Texte und Geschichten dürfen ohne meine Erlaubnis nicht weiterverwendet werden)
Mit Zitat antworten