Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 06.11.2009, 09:36
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.134
Standard AW: Rektumkarzinom und nun ?

Hallo Nokl!
Hm, wie meint die Ärztin das? Ich meine, wenn der Tumor so gewachsen ist, daß man ihn tasten kann, dann ist das eben so. Es kann allenfalls so sein, daß sie meinte, er sei sehr dicht am Schließmuskel. Den Tumor, den ich hatte, konnte man auch tasten.
Ist bei Dir ein gutes Krankenhaus in der Nähe, das sich mit Operationen von Darmkrebserkrankungen auskennt? Das finde ich sehr wichtig.
Wenn das CT und die Koloskopie gemacht sind, wird die Therapie geplant und dann wirst Du auch den Onkologen kennenlernen.
Ich weiß nun nicht genau, wo Du wohnst, aber hier sind immer viele Betroffene, die Dir sicher eine gute Klinik in Deiner Nähe empfehlen können. Gerade beim Rektum-Karzinom ist das Können des Chirurgen das A und O.

Viele Grüße,
hope
__________________
am 02.05.2006 Rektum-Ca-Diagnose, Chemo+Bestrahlung, OP im August 2006, danach von 11/06 bis 02/07 adjuvante Chemo, Anlage eines Ileostomas, Rückverlegung in 01/09

(alle von mir im KK verfaßten Beiträge/Texte und Geschichten dürfen ohne meine Erlaubnis nicht weiterverwendet werden)
Mit Zitat antworten