Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 26.11.2015, 02:49
Benutzerbild von Tündel
Tündel Tündel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Südbayern
Beiträge: 888
Standard AW: Eierstockkrebs im Endstadium

Hallo Fee!

Erstmal Willkommen hier im Forum!
Das liest sich nicht schön, aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

Das Allerwichtigste ist, dass deine Mama in ein wirklich gutes zertifiziertes Kompetenzzentrum kommt!
Ganz in eurer Nähe ist da eines - mit einem der besten Teams Deutschlands! In Es......
Den Namen darf ich leider nicht ausschreiben!

"Inoperabel" heißt es oft dann, wenn "normale" (mit Sicherheit sehr gute) Chirurgen vor der Herausforderung "Eierstockkrebs" stehen!
Ich selbst bin so ein Fall, denn es hieß: "inoperabel, unheilbar, aber behandelbar, Sie haben noch 3 Monate!"
Das wurde mir in einem Uniklinikum gesagt, das aber nicht auf solche Sachen spezialisiert ist!
Ein echter Spezialist in einem wirklichen Kompetenzzentrum konnte mich operieren! Und auch, wenn ich einen künstlichen Ausgang, den "Ap-li" hab, gehts mir heute, zwei Jahre später, sehr gut!

Bei Eierstockkrebs ist es leider die Erfahrung, die zählt, der Operateur sollte diese Op schon seeeeeeehr oft gemacht haben!

Bitte sorg irgendwie dafür, dass deine Mama ins Kompetenzzentrum kommt!
Schich die Unterlagen hin und bitte um eine 2. Meinung, die steht euch zu!

Alles Gute!
__________________
Tündel

Das Leben ist halt lebensgefährlich!!!
Mit Zitat antworten