Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 11.08.2017, 23:18
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 618
Standard AW: Niedrig-malignes Follikuläres Lymphom - Wieviele Rezidive?

Hallo jimbolaya,

Zitat:
Danke. Diese Basis-Lektüre war mir bekannt, aber enthält nichts zu Erfahrung mit Rezidiven.
Gern geschehen - will Dir ja irgendwie helfen können, weil es nicht ganz einfach ist, aus dem ganzen "Lymphom-Verhau" Nützliches "herausfiltern" zu können.

Denke deshalb auch, daß in der gen. Basis-Lektüre schon indirekte Erfahrungen mit Rezidiven (ab 6.1.3 Rezidiv ff.) genannt sind.
Zwar nicht so, wie Du sie vielleicht erwartest, aber immerhin bzgl. dessen, was z.B. zur Rezidiv-Konsolidierung evtl. getan werden kann.

Zitat:
Aus einem anderen Forum habe ich von anderen Betroffenen folgenden Infos zur selben Diagnose erhalten, die ich einmal anonymisiert rüberkopiere:...
Ja und?
Was nützt Dir das jetzt?
Erklärtermaßen treiben Dich Gedanken um, wie häufig Du den Krebs noch "in die Flucht schlagen" kannst.

Deine Ausgangs-Situation sowie den derzeitigen Ist-Zustand kann man Deinen Unterzeilen eben so gut entnehmen, wie die Empfehlung einer evtl. weiteren Therapie:
Zitat:
Jun 2017 - Rezidiv. Watch & Wait. Empfehlung bei Behandlungsindikation: R-CHOP, dann R-BEAM Hochdosiskonzept mit autologer Stammzellentransplantation. Wer hat Erfahrung damit?
Der springende Punkt dabei scheint mir aber W&W zu sein.
Oder irre ich mich darin?

Insoweit scheinen mir Angaben bzgl. Anzahl von Rezidiven anderer keinerlei Aussagekraft für Dich beinhalten zu können.
Weil Du ein ganz anderes Individuum bist.
Mit einem Dir unbekannten AZ zu dem Zeitpunkt, wenn eine Behandlungsindikation Sache ist.

Völlig klar:
Du willst "vorfühlen", was dann möglicherweise auf Dich zukommt bzw. angebracht ist.
Auch bzgl. der Konsequenzen, die das nach sich ziehen könnte.
Meinst Du nicht, daß Du dazu besser Deinen Onkologen befragen solltest?

Und was glaubst Du, warum der sich (derzeit) "bedeckt" hält??
Vielleicht wegen W&W und weil er nicht dazu bereit ist, über "ungelegte Eier" spekulieren zu wollen?

Vielleicht bist Du aber auch am besten damit beraten, an Stelle Deines Gedanken-Karussells einfach mal darüber nachzudenken, was
Behandlungs-Indikation wirklich bedeutet.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.

Geändert von lotol (12.08.2017 um 03:16 Uhr) Grund: Korrektur + Ergänzung
Mit Zitat antworten