Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 19.05.2017, 22:53
redd redd ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo,
das mit den Vernarbungen hört sich schlüssig an. Dass du dich in einer Uni-Klinik behandeln lässt, ist gut. Falls Komplikationen auftreten, können die dort viel besser reagieren als in einer kleineren Einrichtung.
Wirst du auch Chemo und Bestrahlung bekommen? Hört sich erstmal schlimm an, war es aber bei meinem Vater dann gar nicht so sehr. Meine Mutter hatte Brustkrebs, da war die Chemo vergleichsweise eine andere Nummer... Und wenn man das mit 70 wegstecken kann, dann schaffst du das in deinem jugendlichen Alter doch auch.
Klar gibt es Einschränkungen, aber mein Vater geht morgen mit seinem Enkel auf dessen Kindergartenfest. Der Kleine ist stolz wie Oskar, dass sein Opa auch kommt und meinem Vater bedeutet es auch viel. Glaube mir, dass das so möglich ist, hätte ich vor 5 Jahren, als die Krankheit bei meinem Vater diagnostiziert wurde, nicht für möglich gehalten.

Geändert von gitti2002 (19.05.2017 um 23:13 Uhr)