Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 27.07.2013, 00:08
sam2306 sam2306 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2013
Beiträge: 1
Ausrufezeichen vin 3, cin 3 und ain 3

hallo ihr lieben,
ich weiss gar nicht so recht wo und wie ich am besten anfangen soll...
ich bin 25 jahre alt und suche frauen, die mir zur seite stehen können und mir mut machen... ich habe 2008 eine gesunde tochter zur welt gebracht, wie jede mutti weiss, sieht man weder genital noch die eigenen füsse zum ende hin nicht mehr. kurz nach entbindung habe ich das elend in tief braun entdeckt (auf den grossen schamlippen jeweils verteilt 6-8 flecke von diverser grösse ca 1-1,5 cm, auf den kleinen schamlippen eine komische verwachsung von 0,6 mm und einen schmetterlingsförmigen riesigen fleck von ca 8cm duchmesser). ich habe mich tierisch erschrocken, weil vor der schwangerschaft war alles rosa, also ich meine, alles normal, noch nicht mal ein muttermal in der region, ich hab mich nur gefragt --> was, bitteschön, ist da passiert???? ich habe einen hautarzt besucht, der mir dann sagte, "ach, frau ..., seien sie unbesorgt, das ist eine pigmentstörung, das kommt öfters mal bei schwangeren vor...". ok, ein arzt hat gesagt es ist nicht schlimm, also harmlos, dann bin ich beruhigt!
ja nee is klar!!! ich verachte diesen mann heute dafür!!! ich war zu diesem zeitpunkt 19 jahre alt und hab das dann so hingenommen, dass ich halt jetzt wie ne milka kuh unten rum aussehe wegen ner überpigmentierung. mein leben hat seinen lauf gemacht, ok, die vulvären flecke haben schon des öfteren gejuckt und etwas geschuppt, es ist auch manchmal ein wenig blut da raus gekommen, aber -MIR HAT EIN HAUTARZT GESAGT DAS WÄR NICHT SCHLIMM!!!!! sep 2011 habe ich ganz komisch gerochen, bin zum frauenarzt (in deutschland) , abstrich, ergebnis sofort bei sprechstunde --> chlamydien, ok, in die apotheke und starkes zeug eingenommen. einen tag danach, der anruf der mein leben auf ne harte probe stellte, vorstufe gebärmuttehalskrebs -->direkte biopsie ergab cin3.
ich war am ende... kurz darauf (okt 2011) folgte meine 1te konisation, ich bat die ärzte, sie sollen bitte eine kleine stichprobe von den vulvären flecken zu nehmen, weil es mir nicht gehäuer war... der nächste schlag mitten ins gesicht -->vin3. bis dahin hat noch keiner ne probe vom analbereich genommen, sogar die arzte die mich da operiert haben wollten mir weiss machen dass es ne überpigmentierung ist... ich habe dann das krankennhaus gewechselt und musste noch einmal konisiert werden. ich bin in 2 ländern krankenversichert, aber in belgien über die familienversicherung und halt privatpatient. ich habe bei der 2ten konisation (im jan 12) meinen vertrauens frauenarzt (der auch meine kleine auf die welt geholt hat) darum gebeten auch vom anal bereich proben zu nehmen --> uns siehe da ain3!!! 2012 war dann die 3te konisation und bis jetzt erstmal die letzte. mir wurde aldara empfohlen, habe 2 mal 3 packungen verbraucht und von dort an bis anfang diesen jahres habe ich höllische schmerzen durch gemacht, psychische löcher ohne ende gehabt und wofür??? dafür dass mein befund vom 19.07.2013 immer noch vin3 und ain3 ist! grösse ist gleich geblieben von allen flecken, ich weiss es muss schleunigst raus und weg, die fl an den schamlippen sind oberhalb der haut ca 3mm, aber der am anus ist unter der haut, und ich hab tierische angst, wirklich tiriesche angst!!! es ist so viel passiert die letzten zwei jahre, es mag auch etwas wirr geschrieben sein, aber ich hab einfach drauf los geschrieben.... ich suche verzweifelt eine frau die genau die sache am anus hat in kombi mit vin3... die rate liegt bei 0,2 pro 100.000 frauen die an ain und vin gleichzeitig erkranken... ich hab also so zu sagen en 6er im lotto mit superzahl ich hoffe ich habe hier glück...
glg Sam

Geändert von sam2306 (27.07.2013 um 14:23 Uhr)
Mit Zitat antworten