Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17  
Alt 21.07.2016, 17:39
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 510
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig) , Therapie an über 71-Jährigem

Hallo,

heute war die Blutkontrolle im 5. Zyklus (ca. 2 Wochen nach seinem Beginn).

Den Leuten bei der Blutentnahme sagte ich:
Ach, Ihr seid ja immer so gut zu mir. Damit müßt Ihr langsam mal aufhören.

Was, wieso sollen wir damit aufhören??

Naja - am Ende ziehe ich noch in's ABZ ein. So wie in eine WG.


Das Ergebnis der Blutkontrolle war ähnlich wie im 4. Zyklus (nach 2 Wochen):
So gut wie kein Immunschutz mehr vorhanden.

Meine Onkologin schärfte mir wieder ein, bei den geringsten Anzeichen von Fieber o.ä. Hinweisen auf einen Infekt sofort das ABZ zu verständigen.
Egal, ob am Tag, in der Nacht oder am Wochenende.
Eine weitere Blutkontrolle ist am Montag.

Vom Ergebnis wird abhängen, ob dann gegen Wochenende der 6. Zyklus beginnt, was ich hoffe, damit ich das hinter mich bringen kann.

Ich fragte dann auch die Onkologin noch, wie sich das genau mit den Knoten nach der Behandlung verhält:
Ob die total zurückgebildet werden, oder ob da noch Relikte der Knoten vorhanden sind.

Antwort:
Wenn die Behandlung erfolgreich war, was wir kontrollieren können, dann gelten sie zu 80% als geheilt.

Meine Onkologin wird 2 Wochen im Urlaub sein.
Bzgl. Heilung werde ich bei Ihrem stellvertretenden Arzt auch nochmal "nachbohren".


Liebe Grüße
lotol
Mit Zitat antworten