Einzelnen Beitrag anzeigen
  #66  
Alt 15.10.2002, 23:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tonsillenkarzinom

Hallo Tina und natürlich alle anderen,

Bei meinem Vater wurde das Tonsillenkarzinom Anfang August festgestellt ( s. vorige Berichte ) - eine Scheiß Zeit für mich der bis dahin immer gedacht hat, es trifft immer andere, es betrifft dich ja nicht.
Dann kam das Ergebnis ( per Telefon aus dem Krankenhaus ) und für mich brach im ersten Moment eine Welt zusammen - du weist zum ersten mal keinen Rat - deine Mutter flippt aus, denkt sie verliert ihren Lebenspartner - KREBS !!!
Wir wohnen auf dem Dorf und jeder gibt dir einen Rat - (haben sie mal im Fernsehen gesehen).
Dann habe ich dieses Forum entdeckt und konnte endlich mal direkt Betroffene fragen (danke Raipa )
Fest steht : Mein Vater hat 3 sehr schwere Operationen hinter sich ( hat 9 Kg abgenommen ), war dann 4 Wochen zu Hause ( hat fast alles wieder zugenommen, weil meine Mutter ihn verwöhnt) und hat nun die 9. von 33 Bestrahlungen hinter sich - hat einen trockenen Mund ( er sagt na und, so lange das alles ist)spült deshalb regelmäßig, wird nachts wach, - die Maske bei der Bestrahlung nervt ihn (und der Keil über der Zunge - die Vermeßungen) aber ansonsten geht es ihm richtig gut, keine sonstigen Probleme, er isst gut wenn auch lange - aber egal er isst mit viel Flüssigkeit und eisernem Willen.

Tina - ich hatte solche Angst um meinen Vater, erst die OP´s und dann wusste ich nicht wie er die Bestrahlungen überstehen sollte - doch jetzt weiß ich, das er es schaffen wird ohne Höllenschmerzen zu haben. -- DAS LEBEN IST LEBENSWERT !!!

Musste mir das von der Seele schreiben - und alles wird gut, wenn mann den Mut nicht verliert.

Gruß an alle Christoph
Mit Zitat antworten