Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 27.10.2017, 11:21
Leni_ Leni_ ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2017
Beiträge: 6
Standard AW: Schwiegerpapa hat Leberkrebs...

Momentan ist es wirklich eine schwierige Entscheidung. Bisher hat mein Schwiegervater sie auch noch nicht entgültig getroffen. Wir haben nochmal eine Weile recherchiert, und anscheinend ist eine positive Wirkung von Nexavar ja nur bei Personen mit HCC und Leberzirrhose Child A nachgewiesen. In den Studien die wir jetzt gelesen haben, wird deutlich gesagt, dass bei Leberzirrhose Child B und C der Erfolg mehr als fraglich ist, eventuell auch kontrainduziert aufgrund der vielen Nebenwirkungen.

Wir haben auch nochmals den Onkologen gefragt und ihn darauf hingewiesen und er ist der Meinung man könnte nur gewinnen durch die Einnahme. Einen anderen Arzt, den wir kontaktiert haben (allerdings kein Onkologe) der ist der Meinung, dass es bei CHild C zu unkontrollierbaren Nebenwirkungen kommen könnte und rät dringend ab von der Einnahme...

Tja, jetzt sind wir auch nicht schlauer. Ich persönlich tendiere eher dazu es nicht zu nehmen. Wenn das in seinem Fall (Child C) eh nichts bringt und es nur Nebenwirkungen macht...aber wann will sich am Ende auch nicht vorwerfen, man hätte nichts versucht.

Wir wissen einfach auch nicht was wir tun sollen.
Mit Zitat antworten