Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  
Alt 18.11.2003, 18:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bücher zum Thema Hospiz

BERICHT EINER STERBEBEGLEITUNG
******************************

Titel: Der Tod wird keine Grenze für uns sein
Untertitel: Wir begleiten Martin beim Sterben
Autoren: Werner Martini / Angelika Schroif
Verlag: Mathias-Grünewald-Verlag, 1980
ISBN 3-7867-0837-1, Paperback, 144 Seiten
Vergriffen. Suchen über www.sfb.at
oder über
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3786708371

Verlagstext:
Ein junger Mann erfährt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist und bald sterben muss. Seine Frau und ein befreundeter Priester (die Autoren) begleiten ihn durch die letzten Wochen seines Lebens. Diese Zeit ist für alle drei ein Prozess der Reifung. Der Kranke wird fähig, die Welt zu verlassen ohne Bitterkeit, Groll und Resignation.
Die Frau des Sterbenden dagegen und sein Freund entdecken die Kraft des christlichen Glaubens und die Nähe Gottes gerade in dieser Situation.
Das Buch ist ein authentischer Erfahrungsbericht, der die Erfahrungen eines vom Tode Betroffenen, seiner Frau und seines Freundes wiedergibt.
Die Vereinigung dieser drei Perspektiven verleiht dem Werk ein Höchstmass an innerer Spannungund Glaubwürdigkeit. Es wird deutlich, in welchem Masse die 'positive' Aufnahme des 'negativen' Ereignisses Tod Kräfte des Mutes, der Tapferkeit und der Freude freisetzt und wie die unausgesprochene Angst und Unwilligkeit unter Christen, ihr Leben vom Tode her zu sehen, überwunden werden kann.

Martin starb im Alter von gerade mal 33 Jahren, nur 12 Wochen nachdem die Diagnose Lungensarkom bei ihm gestellt worden war.

Anmerkung für Ladina: Hilfreich und beeindruckend vor allem für Menschen, die im Glauben verwurzelt sind oder sich mit Glaubensfragen in ähnlicher Situation auseinandersetzen möchten.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (15.12.2006 um 17:19 Uhr)