Einzelnen Beitrag anzeigen
  #44  
Alt 21.08.2010, 20:01
HeikoJ HeikoJ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2010
Beiträge: 17
Standard AW: Gesammelter Thread: Übelkeit & Erbrechen

Moin, Moin zusammen!
Ich mag nicht die Medikamente aufzählen, die mein Onkologe mir vor der Chemo verabreicht hat. Ich habe auch ein paar Tage gelegen, weil ich nur mit dem Kopf hoch zu kommen brauchte und mir war kotzübel. Deshalb habe ich für die Chemo am Dienstag eine Tablette mehr verschrieben bekommen. Jetzt nehme ich drei verschiedene Tabletten gegen Übelkeit/, die ihre Wirkung kombinieren bzw. sich gegenseitig unterstützen. Ich brauchte nicht auf die Suche gehen, sondern habe meinem Onkologen einfach gesagt, wie ich mich nach der ersten Chemo fühlte (und er hat mich von alleine um ausführliche Auskunft gebeten). Sofort wurde die Medikation geändert - ohne bitten und betteln.

Für den fiesen metallischen Geschmack im Mund und die unterschwellige Übelkeit bekam ich tolle Tipps von der Krankenschwester: Starkes Pfefferminz aus der Apotheke oder Lakritz, gegen den fiesen Geschmack im Mund. Hat geholfen. Gegen die unterschwellige Übelkeit eine gute hausgemachte Hühnerbrühe. Die hat mir auch geholfen. Als Einlage habe ich die ersten 2 Tage nur einen Zwieback genommen und auf Reis und Fleisch, was noch in der Suppe war, habe ich die ersten 2 Tage verzichtet. Weil ich durch die Medikation nicht mehr aufs Klo konnte (ich habe ja auch nicht viel Bewegung im Rollstuhl), halfen Milchzucker, Leinsamen und/oder ein Esslöffel ÖL im Quark/Joghurt.

Nächste Woche werde ich es statt mit Hühnerbrühe, mit einer Rinderbrühe versuchen und hoffe, dass mich das zusätzliche Medikament besser über die Runden bringt. Ich werde aber gerne berichten, wie es geklappt hat und wie ich mich fühle.

Liebe Grüße und alles Gute für die, die da durch müssen!

Heiko
Mit Zitat antworten