Einzelnen Beitrag anzeigen
  #15  
Alt 10.06.2015, 23:04
Veruschka Veruschka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2014
Beiträge: 48
Standard AW: Kinderwunsch nach BEACOPP

Guten Abend,
danke für das Mitdenken und -fühlen!
Anna ist mit ihrer Glatze von Anfang an äußerst offensiv umgegangen! Entweder sie trägt eine ihrer äußerst schrillen Perücken (in lila, hellgrün oder türkis) oder ist -meistens- oben ohne unterwegs. Heute erst habe ich wieder erlebt, wie wunderbar unbedarft Kinder damit umgehen, starren, staunen, kichern, fragen was drunter ist und "sehen" dann ganz schnell das Ungewöhnliche nicht mehr, wenn sie (nach Ankündigung natürlich) die Perücke abnimmt.
Sie hatte es viel besser als Du, Ascadian, soweit ich das beurteilen kann... Ist durchgegangen fast ohne Komplikationen. Und trotzdem: sie hat für ihr künstlerisches Projekt Texte über diese Zeit verfasst, die einem die Luft rauben, echt.
Ich finde es so wichtig, dass Ihr Betroffenen sprecht, damit wir daneben Stehenden wenigstens ETWAS verstehen, ein bisschen Einblick bekommen, was los ist, was Ihr vielleicht braucht und was gar nicht!

Anna hat natürlich mit ihren Ärzten über das Kinderwunschthema gesprochen.
Jetzt will sie eh erst mal auf die Beine kommen und hofft, dass alles von alleine wieder anspringt im Laufe der nächsten Monate. Das ist der erste große Wunsch. Wenn das nicht klappt, dann wird irgendwann der Versuch mit den eingefrorenen Eizellen gemacht.

Im übrigen würde heute im KH verkündet, dass man jetzt doch noch ein PET CT macht, um später ein Vergleichsbild zu haben. Ich habe gleich wieder einen Flattermann bekommen, ob da was dahintersteckt... Schlimm, diese Angst.
Dann rede ich mir gut zu und versuche, mein Hirn einzuschalten, dann geht's wieder. Aber es wird wieder eine monströse Anspannung, das weiß ich
Vera
Mit Zitat antworten