Einzelnen Beitrag anzeigen
  #36  
Alt 20.03.2012, 07:55
Benutzerbild von Mirilena
Mirilena Mirilena ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1.552
Standard AW: Papa hat schlecht differenziertes Adeno-Ca der Lunge mit Fernmetastasen :((

Guten Morgen Jessy,

es ist wirklich seltsam und man fragt sich bisweilen, was in den Köpfen der Menschen vorgeht... Sicherlich ist es schwierig, die passenden Worte zu finden, aber wie man dann so daneben hauen kann... Aber Sandra hat recht, wir sind bisweilen auch sehr dünnhäutig und hypersensibel, was es anderen nicht leicht macht. Ich habe sozusagen immer zwischen den Zeilen gelesen oder gehört und das kleinste Piepsen wahrgenommen und wer weiß was daraus gehört. Ich will damit jetzt nicht die Bemerkung deiner Großtante entschuldigen, doch wie du schon schreibst. Sie hatte bestimmt keine bösen Absichten. Je offener eine Familie mit der krankheit umgeht, desto einfacher fällt es der Außenwelt, damit umzugehen. Mein Vater hat den Leuten oft den Wind aus den Segeln genommen, indem er ihnen glasklar sagte: "Ich habe Lungenkrebs. Und ich weiß, dass leider gar nichts mehr gut wird." Wenn er keine Lust hatte, über seine Krankheit zu sprechen, dann hat er das den Menschen auch gesagt. Uns auch! Bisweilen fühlten sich die Leute dann vor den Kopf gestoßen, aber immerhin haben sie es akzeptiert und ihn in Ruhe gelassen. Ich kann wirklich verstehen, dass dein Vater keine Lust hat, ständig und bei jeder Gelegenheit über dieses Thema Krankheit zu sprechen. Und das darf er auch ganz eutlich äußern. Auch ältere wohlmeinende Tanten müssen das akzeptieren;-)
Was macht dein Magen? Ist es ein wenig besser geworden? Mute dir nicht zu viel zu!!!!
Alles liebe
Miriam
__________________
Mein Papa erhielt am 18.04.11 die Diagnose Lungenkrebs mit Knochenmetastasen und ging am 21.02.12 ins Licht. Alles vergeht, aber die Liebe bleibt...

Hand in Hand - gemeinsam sind wir stark!
Mit Zitat antworten