Einzelnen Beitrag anzeigen
  #109  
Alt 05.06.2005, 19:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard BSDK-User Treffen 1. Juni-Wochenende

liebe gabi,

ich lese gerade den namen aigner. ich möchte bitte dafür sensibilisieren, dass eine nicht zu verachtenden zahl von unglaublich schlimmen dingen an meine ohren drang. meinen papa wollte ich auch dorthin bringen. ist man kein privatpatient, so kostet eine woche 5000 euro. dann wird sich auch nur um die erkrankung gekümmert, kaum um das seelenheil. ich telefonierte mit mehreren ärzten, einige waren richtig wütend. einer behandelte eine frau die von aigner kam per notarzt, deren bein schon abstarb. bei aigner interessierte das niemanden.
die behandlung von aigner kann man auch in hammelburg über die krankenkasse bekommen. dort soll alles sehr schön sein und liebevoll zugehen.
die frau gailhofer (oberärztin von aigner) hat hier auch schon werbung für ihn gemacht. seeeehr unseriös. sie wollte meinen papa umgehend bei sich aufnehmen nach durchsicht der unterlagen. ein glück war papa zu schwach dafür. er hatte bereits metastasen im bauchfell und war damit gar nicht für eine alleinige regionale chemo geeignet. SIE hätte das wissen müssen. schlimm, wenn geld wichtiger ist als menschenwürde.
bitte wendet euch an prof. klapor oder hammelburg. die adressen hatte ich stefanie schon kopiert.
wenn man privatpatient ist dann kann man das ja ggf. mit aigner probieren, aber selbst da würde ich zur vorsicht mahnen.
lg, sonja
Mit Zitat antworten