Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.02.2005, 14:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Nach 5 Jahren nach der ersten Brustkrebs Diagnose, Strahlentherapie, Chemo, Entfernung der Brust, wurde nun ein schnell wachsender Tumor in den Rippen gefunden, dieser hat sich bereits verdoppelt. OP ist angesagt, es geht in den nächsten Tagen los, dawird der Tumor entfernt und es wird gesagt, ob er gutartig ist, bösartig, metastasen, etc. Wer hat ähnliches erfahren?

Geändert von gitti2002 (21.07.2012 um 17:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2012, 11:28
elisabeta elisabeta ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Guten morgen!!

Ich möchte mich vorstellen,und etwas über mein krankheit erzählen.
Ich werde dieses jahr 49jahre jung,verheiratet,ein sohn(20 jahre),und eine tochter(17 jahre).
Das kampf gegen Brustkrebs(li) mit Axila metastasen hat am19 juni begonnen,wann meine FA nach die Biopsi (vor eine woche)mich angerufen hat und mitteilte das ich eine OP.chemoterapi und bestralung brauche. Meine FA hat mir sofort ein termin im Frauenklinik gemacht wo ich noch eine Mamographi machen musste und immer wieder die selbe gehört hab (OP,Chemo,Bestralung).Am 4 julie OP termin,Brustamputation mit Lymphknoten ausräumung (19stück) davon 5 mit metastasen befahlen ,alles gut bestanden.Am 24 julie Knochenszintigaphi termin, auch gut gelaufen , Befund OK keine Metas. CT termin in die selben tag, dumm gelaufen Alergiesch auf dem Kontrast mittel reagiert(mein ganzen leben noch nie so schlecht gewessen),befund habe noch nicht ich hofe ist alles Ok.Am 26julie habe dem Port bekommen.
Am 6 august habe meine erste chemo termin ich bekomme 9x dd ETC .Ich kenne mich noch nicht so gut aus, aber ih hofe durch diesen Forum vieles zu lernen und kennenlernen
Ich bin bereit für austausch mit alle die selbe oder enliche geschichte haben!!

LG Elisabeta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.08.2012, 17:32
Benutzerbild von Winona
Winona Winona ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: in der Nähe von Nürnberg
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,

auch ich möchte mich gerne Vorstellen

Ich heisse Jutta und bin Jahrgang 1963. Ich bin in zweiter Ehe verheiratet und wir haben seit 2006 eine Tochter.

Ich habe sie 2 Jahre gestillt und bin dann 3 Monate nach dem Abstillen sofort in die Vor-Meno-Pause gekommen. Das volle Programm mit 42...

Naja, ich habe mich dann entschieden, hormonell dagegen vorzugehen. Hat auch gut geklappt, nur die Verschiebung der Periode ist geblieben und dass meine Brüste Verhärtungen aufwiesen (die sich aber immer als gutartig herausstellten).

So habe ich mir auch nichts dabei gedacht, als ich im Herbst 2011 in der rechten Brust wieder mal eine Verhärtung festgestellt habe. Naja, bei der Krebsvorsorge beim FA stellte sich dann heraus, dass es nicht so wie immer war.

Mein FA hat mich gleich von seiner Praxis aus zur Mammografie geschickt. 48 Stunden später lag ich das erste Mal auf dem OP Tisch, mein FA hat die OP's durchgeführt (er ist einer der wenigen FA's, die das noch dürfen). Es wurde brusterhaltend operiert und es wurden 6 Lymphknoten entfernt. Laut Pathologe reichte aber der Geweberand nicht aus, wenigstens waren die Lymphknoten ohne Befund. Also habe ich mich entschieden, die rechte Brust komplett abnehmen zu lassen und in derselben OP Silikon einsetzen zu lassen.

Ich bin sehr froh über diese Entscheidung, auch weil im restlichen Brustgewebe Mikrokalk gefunden wurde.

Meine "neue" rechte Brust habe ich Lucy getauft (ist ein Implantat von Mentor).

Seit Februar 2012 nehme ich Tamoxifen, gegen die Nebenwirkungen Cimicifuga von Weleda, hilft mir prima.

Bei meiner Mutter wurde 2007 in der linken Brust BK festgestellt, auch sie hat sich die Brust komplett abnehmen lassen, allerdings ohne Wiederaufbau.

Naja, ich habe mich seitdem sehr verändert. Ich versuche, die Tage zu geniessen und mir so viele schöne Dinge wie möglich zu gönnen. Ausserdem möchte ich noch auf der Hochzeit unserer Tochter tanzen

Ich finde es schön, dass ich auf dieses Forum gestossen bin.

Jutta
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.09.2012, 20:27
Melli81 Melli81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2012
Beiträge: 8
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo ihr lieben,

auch ich möchte mich kurz vorstellen! Wie mein Benutzername es schon verrät, heiße ich Melanie und bin 31 Jahre jung und komme aus NRW.
Seit dem 28.8. habe ich die Diagnose Brustkrebs.
Auf den Schock sind ich und mein Mann erst mal in den Urlaub geflogen ( natürlich mit dem Einverständnis der Ärzte ). Heute sind wir zurück gekommen ( ich schon mal mit neuer Kurzhaarfrisur )und jetzt musste ich erst mal die Zeit nutzen um mich hier ein bisschen umzuschauen.
Die meisten werden jetzt denken: "das hätte ich nicht gekonnt",
aber für uns war es eine gute Entscheidung. Der Urlaub und die Gespräche haben uns sehr gestärkt für die jezt folgende harte Zeit! Wir wären sonst wahrscheinlich mit den ganzen Untersuchungen und Diagnosen völlig überrannt worden. So hatten wir genug Zeit uns mit der neuen Situation zu befassen und klar zu kommen. Ist ja schon ein ordentlicher Schock

Zu meinem Tumor kann ich euch leider noch nicht viel erzählen, da wir ja erst einmal geflohen sind.
Es steht lediglich fest, dass er ca 1,2 cm groß ist und nicht auf Hormone reagiert und sehr agressiv wächst.
Ich habe ihn wirklich zufällig entdeckt.Da saß wohl grad ein kleiner Schutz auf meiner Schulter!
Es läuft wohl auf eine Chemo über den Port und danach die OP hinaus, aber genaues erfahre ich erst morgen, da ich dann den ersten Termin im Krankenhaus habe.
Die Ärzte empfehlen mir einen Gen-Test, da ich so jung bin und meine Uroma bereits mit 46 an BK verstorben ist.
Aber da muss erst noch die Krankenkasse mitspielen! Das ganze hat dann ja auch noch mal Einfluß auf die Behandlung.

Ich werde euch auf dem laufenden halten!

Liebe Grüße und euch alles alles Gute!!!!

Melli
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.09.2012, 13:58
zometa zometa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2012
Beiträge: 7
Idee AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und werde mich später noch vorstellen. Eines aber ist und bleibt Fakt: Mir wurden beide Mama's amputiert. Diagnose: seltenes Karzinom, Knochenmetastasen am gesamten Rückgrad. Nach anfänglicher Beschwerdefreiheit kämpfe ich seit 4 Wochen mit Schmerzen. Ich freue mich auf den Austausch hier im Forum, muss nur jetzt wieder eine Pause einlegen.

Ich Grüsse Euch
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.09.2012, 15:45
Silvia51 Silvia51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: NRW
Beiträge: 11
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo!
Mein Name ist Silvia und ich bin 51Jahre alt. Ich habe Anfang des Jahres eine Mammographie gehabt, bei der ein Herd Mikroverkalkungen gesichtet wurde. Eine Stanzbiopsie mußte abgebrochen werden, weil der Herd zu hautnah war.
Daraufhin wurde beschlossen, daß in einem Jahr wieder nachgeschaut wird, ob sich das Arreal vergrößert hat. Die Dignitätseinschätzung liegt bei BI-RADS rechts 4a. Befund: blunt duct- Adenose, dd:ein DCIS rechts. Ich weiß,daß sich mein Befund im Gegensatz zu den hier vorgestellten eindeutigen Befunden recht harmlos anmutet, aber ich mache mir seitdem ständig Gedanken, auch wenn ich mir hundertmal versichere, da wird wohl nichts sein, wenn ein ganzes Jahr gewartet werden kann.
Liebe Grüße an Euch Alle
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.09.2012, 22:35
canan58 canan58 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo ihr lieben ,die ich leider nicht kenne aber mit denen ich so viel gemeinsam habe .Ich bin ebenfalls neu hier 37 Jahre und habe vier wundervolle Kinder und versuche mich gerade hier ihrgendwie durch zu wurschteln denn ich bin keine gute Computermaus.
Meine Diaknose kam genau vor einem Jahr völlig unerwartet wie bei euch auch.
Dann folgte brusterhaltende OP ,8x Chemo ,37 Bestrahlungen, Tamox und Zoladex.Ich glaube nie zuvor viel es mir einfacher das zu erzählen als hier denn ihr alle wisst wovon ich rede und was ich empfinde .Danke schon mal dafür.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.09.2012, 13:30
semmy semmy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2011
Beiträge: 2
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo auch ich will mich kurz vorstellen....

ich heiße Monika bin 60 jahre alt, habe 2 Kinder und 4 Enkel, vor einem Jahr genau zu meinem 60zigsten Geburtstag bekam ich die Diaknose Brustkrebs im Endstadium, es gab für die Professor nur 3 möglickeiten für mich: keine Op, keine Hormonbehandlung aber Chemo und zwar sofort, ich hatte gar keine Möglichkeit nach anderen Behandlungen ausschau zu halten. Ich hatte zu der Zeit eine sehr große offene Mamawunde, sie wurde regelrecht aufgefressen und die rechte Brust hatte einen schläfernden Tumor.

Die offene Wunde ist heute immer noch nicht zugeheilt aber sehr klein und der Tumor wurde im August weg bestrahlt d.h. er ist geschrumpft,man sieht ihn noch aber es ist besser geworden.

Aber ich habe von Juli 2011 bis heute 3 verschieden Chemos bekommen: Epiribicin/Taxol, 2. Navelbine und jetzt seit Ende Juli12: Eribulin dazu kommt 1x im Monat Zometa.


Ich bin so traurig darüber das meine Kinder hinter dem Arzt stehen und der Naturmedizien keinen Glauben schenken,es gibt sehr gute Alternativen nur werden die von der KK nicht bezahlt.

Heute bin ich an dem Punkt gekommen, egal was passiert ich breche die Chemo die Giftkanone ab, so kann ich wenigsten noch solange leben wie Gott mir gibt. Die Nebenwirkungen sind nicht gut, so habe ich durch das Eribulin, Gleichgewichtstörungen, taube Füsse und Müdigkeit und noch so einige Dinge. Essstörungen keine mehr, da ich wenn ich nichts Essen kann, dann "Fresubin" nehme.

Ich habe in der Zeit viel recherchiert und gelesen, so werde ich mein Essverhalten umstellen, fällt mir eigentlich nicht so schwer. und ich werde erst einmal das MMS nehmen,schmeckt zwar nicht so gut aber es hilft, dann werde ich B17 nehmen, aber alles unter ärztlicher Aufsicht.

Ich wohne in Dresden,wenn jemand hier wohnt wäre ein Kontakt wenn man will gut möglich.


Lg semmy
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.08.2012, 13:47
1Gänseblümchen 1Gänseblümchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Auch ich möcht mich vorstellen.
ich bin Gänzeblümchen
Letztes Jahr bekam ich die Diagnose Metastasen im gesammten Becken.
Die Suche nach dem primär Tumor es ist BK - bestrahlungen Infusionen.
Jetzt kontroll Szinti = neue Metastaseen. Wieder bestrahlungen anfang Sep.
keine Ahnung was ich denken soll oder ob ich überhaupt noch denken soll.
Ist alles für die Katz?
Tja das ist meine Kurzstory
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.10.2012, 21:56
Ane007 Ane007 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 2
Cool AW: Profil BK User stellen sich vor...

Habe mich endlich entschieden nicht nur zu lesen, sondern auch mal zu schreiben.
Mein Name ist Christiane und habe im Januar die Diagnose Brustkrebs bekommen, 2,4cm Tumor zu bösartig um erst mit Chemo anzufangen und danach zu operieren. Also erst OP, es wurde nur der Tumor entfernt, danach Chemo und dann Bestrahlung.
Ein wichtiges Ziel hatte ich, meinen 50. Geburtstag in Österreich zu feiern, Ende August. Die Ärzte waren zuversichtlich das es zwar knapp, aber klappen würde.

Die Chemo habe wie ich immer so schön sage mit Jammern auf Hohem Niveau überstanden. Die ersten 4 gingen, aber 5 und 6 haben mich ganz nach unten gezogen.
Die Bestrahlung habe ich dann gut überstanden und nach einem Machtwort der Ärztin mir mehr die Ruhe an zu tun;
bin kurz nach der Chemo zum Rehasport und Fitnessstudio gegangen nicht gut; ging es mir von Tag zu Tag besser.
Die Reha habe ich jetzt gerade hinter mir und werde am Montag mit der Wiedereingliederung beginnen. Es ist wirklich 11 Monate her, das mich der Krebs aus meinem Alltag gerissen hat. Bin gespannt ob ich etwas im Berufsalltag ändern werde.
Das war es erst mal von mir bis bald

Ane die Ihren 50. in Österreich gefeiert hat
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 30.10.2012, 23:22
Curly89 Curly89 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

So dann reihe ich mich auch mal ein...

Mein Name ist Monika (Spitzname Curly), ich bin 30 Jahre jung und hatte mit 28 Jahren die Diagnose Brustkrebs. (3.1.11)

Hatte zuerst 6 mal TAC, Amputation der rechten Brust (Mai 2011), 35 Bestrahlungen.

Ließ dann im Mai 2012 in Regensburg die Brust aufbauen (DIEP Flap) und letzte Woche wurde sie komplett fertig gestellt und die linke gesunde Brust gestrafft.

Ansonsten noch die Anti Östrogen Therapie und 3 monatlich die Trenantone Spritze.

Bin positiver Zuversicht und das muss ich auch sein, denn ich habe 2 kleine Kinder (4 und 5) und mein Ehemann hat sich IN der Woche der Diagnose von mir bzw. uns getrennt.

Liebe Grüße

Curly

Geändert von Curly89 (30.10.2012 um 23:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 31.10.2012, 09:54
Benutzerbild von Rie
Rie Rie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 3
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Huhu

Ich bin Marie
Ich bin 24 Jahre und bekam die Diagnose im März!
Parallel dazu sagte man mir das ich schwanger bin.
Es folge Schwangerschaftsabbruch kryokonservierung, Port , Spirale , Zyste am Eierstock , lymph op!

Dann 8 chemos 4 mal ac 4 mal Taxol.

Dann Brust op.....

Nun bekomme ich ab Donnerstag anti Hormon Behandlung und ab nächsten Montag werde ich 35 mal gegrillt. Dann bin hinzu Weihnachten schön knusprig
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.11.2012, 13:03
IchSelber IchSelber ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo Zusammen, ich hoffe mal das war der richtige Button. Ich möchte mich bei euch vorstellen, bin 42 Jahre und das zweite mal krank. Erstdiagnose 2008, behandelt erst mit chemo ,dann op mit anschliessender brustentzündung, wurde erhaltent operiert und Wochen später Bestrahlung mit Verbrennung. Letztes Jahr Oktober sah man auf ct die Krankheit ist wieder da, hat die Lymphknoten am Hals erwischt noch andere stellen,Lungenmetas, knochenmetas. Mehrere chemo bekommen,es war ein es geht zurück ,es wächst weiter.so ist seit zwei Monaten chemo ausgesetzt und es wurde bestrahlt. Es steht in Kürze noch eine brachytherapie an, die Bestrahlung von innen. Denn die Lymphknoten nehmen dort zu. Ich suche mir noch einen Thead über palliativstation ,denn da kommt meine frage,sonst ist hier viel zu lesen. Ich wünsche euch einen guten Kampf , haltet durch. Wenn ihr an mich fragen habt,dann nur zu. Liebe Grüße Alexandra
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.12.2012, 21:25
Bine51 Bine51 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2012
Beiträge: 1
Unglücklich AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo, ich bin 61 Jahre alt und ganz neu hier. Habe gerade die operative Tumorentfernung hinter mir und habe erfahren, dass der Rezeptorentest triple negativ ist und ich deshalb um eine Chemo nicht herumkomme. Sobald die Folgen der OP verheilt sind, wird ein Port gelegt und es geht ein paar Tage später los. Habe schlimme Angst vor dem, was auf mich zukommt!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.12.2012, 16:53
Benutzerbild von purbach
purbach purbach ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Ort: München
Beiträge: 5
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,
Ich bin 60 Jahrealt. Vor zwei Wochen Diagnose duktales mäßig differenziertes carzinom homonabhängig. In zwei Tagen Amputation und gleichzeitig Aufbau mit unterbauchgewebe.
Fühle mich bei den Ärzten gut aufgehoben, trotzdem habe ich furchtbare Angst .
Erstens vor OP und Ergebnis der Pathologie, obwohl MRT, sono und mammo keinen lymphbefall zeigte. Auch lungenröntgen, Ultraschall Bauch und knochenszintigramm waren frei von jeglichen Metastasen.
Bin ganz neu in diesem Forum und bin mir auch unsicher mit dem Umgang.
Stelle ich das richtig ein, kann man meine Beiträge auch sehen ec....
Wer hat ähnliches erlebt?

Ottilie

Geändert von gitti2002 (10.12.2012 um 17:07 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD