Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.06.2001, 23:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps

Hermann Delbrück
"Darmkrebs"
ISBN 3-17-016580-1

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3170183141/


Dieses Buch bespricht alle relevanten Fragen rund um Darmkrebs, die auch von Laien sehr gut verstanden wird. Das Buch ist gut bebildert und beschreibt kompliziertes Fachwissen sehr Patientenfreundlich.






Dietrich Beyersdorff
"Der große TRIAS-Ratgeber zur ganzheitlichen Krebs-Behandlung"
ISBN 3-89373-520-8
Das Buch beschreibt alle Vor und Nachteile einer ganzheitlichen Behandlung. Es sollen nicht nur bekannte Therapien angewandt werden, sondern durch sinnvolle Therapien ergänzt werden. Sehr gut!

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3893735208/


Geändert von Krebs-Kompass (28.01.2007 um 01:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.09.2002, 12:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Buchtipps

Wolfgang Willig
" Mein Weg...: Erfahrungen und Erkenntnisse - gewonnen aus einer Krebserkrankung "
Triga Verlag, Gelnhausen 1999
128 Seiten
Pb. 9.90 EUR , 18.10 sFr.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3897740419/

Mit diesem Buch legt ein junger, mit 41 Jahren an Darmkrebs erkrankter Patient seinen Erfahrungsbericht vor. Er erzählt von seinen Erlebnissen bei der Behandlung und draussen im Leben.
Er berichtet, wie ihm eine Ernährungsumstellung geholfen hat, mehr Sicherheit in sich zu spüren und Hoffnung aufleben zu lassen.
Immer wieder erwähnt der Autor aber auch seinem Glauben und die Kraft, die er aus ihm geschöpft hat.Auch die Natur hat ihm sehr dabei geholfen, wieder gesund zu werden.
Heute kann Wolfgang Willig wieder in seinen geliebten Bergen wandern!

Ein Buch, das allen helfen kann, die offen sind auch für verborgene Kräfte und Energien.


Geändert von gitti2002 (30.10.2016 um 20:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.10.2002, 22:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Buchtipps

Autorin: Sandy Boucher
Titel: Im Herzen des Feuers
Untertitel: Eine buddhistische Frau durchlebt Krebs
Verlag: Theseus, 2001
256 Seiten
ISBN 3-89620-170-0

Preis ca. 19.90 EURO-D, sFr.35.90, 20.50 EURO-A

http://ec1.images-amazon.com/images/...056596362_.jpg

Die Autorin erzählt von ihrer Krankheit, Dickdarmkrebs, mit grosser Offenheit und mit sehr viel Humor. Und sie schildert, wie Meditation, wie der Buddhismus ihr helfen, der geistigen und körperlichen Herausforderung dieser Krankheit zu begegnen.Sandy Boucher beschreibt, wie ihr langjähriges Achtsamkeitstraining sie darin unterstützt, Schmerz und Leiden nicht auszuweichen,sondern sich ihnen zu öffnen und darin auch Momente der Stille, der Freude und des Glücks zu finden.
Sie verliert zunächst alles- ihre Gesundheit, ihr Zuhause,ihre Liebesbeziehung-,aber sie gewinnt auch eine ihr bislang unbekannte Stärke, ein neues Vertrauen in das Leben. All das, was in den buddhistischen Schriften über das Ich, über den Sinn von Meditation,über das Leben im Hier und Jetzt und die Unbeständigkeit theoretisch beschrieben wird - in der ermutigenden Geschichte von Sandy Boucher wird es lebendig.(Verlagstext)

Anmerkung von Ladina: Ein Buch, das Hoffnung schenkt und vielen von uns ganz nebenbei auch noch den buddhistischen Glauben näher bringt, jedoch ohne ihn aufzudrängen.



************************************************** **************************************************

Geändert von gitti2002 (30.10.2016 um 20:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.10.2002, 20:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

RATGEBER
***********

Autor: Hermann Delbrück
Titel: Künstlicher Darmausgang nach Krebs
Untertitel: Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige
Verlag: Kohlhammer
ISBN 3-17-014040-X

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/317014040X/

Preis ca. 16.80 Euro-D, sFr.28.80, 17.30 Euro-A

Sehr guter, informativer Ratgeber für Betroffene und Angehörige. Der Autor ist Leiter einer grossen onkologischen Rehabilitationsklinik.
Sehr zu empfehlen!


Geändert von Krebs-Kompass (28.01.2007 um 01:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.10.2002, 19:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

RATGEBER
++++++++

Autor: Klaus D.Humbert
Titel: Betroffen? Darmkrebs
Untertitel: Informationen für Patienten und ihre Angehörigen
Verlag: Kempkes
ISBN 3-88343-018-8
28 Seiten

Preis ca. 7.57 Euro-D, 7.80 Euro-A

Entstanden aus der Initiative von Lilly Onkologie in Kooperation mit dem Dt. Krebsforschungszentrum Heidelberg und der Med.Klinik II der Charité Berlin.

Aus dem Verlagstext:
Diese Broschüre ist in erster Linie für Patienten UND ihre Angehörigen verfasst, um ihnen die Krankheit näherzubringen und Hilfestellungen an die Hand zu geben.
Sie ist aber auch für Nichtbetroffene geeignet und bietet im Sinne der Krebsvorbeugung wertvolle Informationen.
Sie beschreibt die Früherkennung und die Behandlung ebenso wie die Nachsorge und Rehabilitation.
Sie will wesentliche Fakten zu dem Krankheitsbild DARMKREBS vermitteln, sie kann und will aber keinesfalls das eingehende und beratende Aufklärungsgespräch mit den behandelnden Ärzten ersetzen.
Vielmehr soll sie den Betroffenen helfen, die entscheidenden und wichtigen Fragen an den Arzt zu formulieren.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.10.2002, 22:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Autor: Johannes Martin
Titel: Das Vermächtnis der ewigen Liebe
Untertitel: Die Geschichte einer Heilung auf dem spirituellen Weg
Verlag: Weltenhüter, 2002
ISBN 3-929681-23-4, Broschiert, 213 Seiten

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3929681234/

Preis ca. 18.90 Euro-D, sFr.32.10, 19.50 Euro-A

Verlagstext:
Wie geht man am besten damit um, wenn man plötzlich mit einer so schweren Krankheit wie Krebs konfrontiert wird?
Der Autor erkrankte mit 37 an Darmkrebs und beschreibt 7 Jahre danach seine ganz persönliche Geschichte und wie er die Krankheit besiegte. Er zeigt dabei auf, dass er sehr viele Entscheidungen treffen musste, als er die Hiobsbotschaft erhalten hatte, nicht mehr lange Zeit zum Leben zu haben.
Er entschied sich für eine bewusste Auseinandersetzung mit seinem bisherigen Leben und für eine Konfrontation mit all den Aspekten, die zu dieser Krankheit geführt haben könnten.
Johannes Martin schreibt über seine auf wahren Begebenheiten beruhenden Geschichte:" Dieses Buch soll zeigen, dass es möglich ist, die eigenen Selbstheilungskräfte richtig zu nutzen.Es soll allen kranken Menschen Mut machen,die verzweifeln und nicht mehr an sich selbst glauben.Es soll ihnen Kraft gebenund ihnen vermitteln, dass das Leben lebenswert sein kann".

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch ist in einem sogenannt esoterischen Verlag erschienen und ich hatte einige Befürchtungen, es könnte sehr viel Bizarres,Überirdisches enthalten, dem ich nicht folgen könnte.
Diese Befürchtungen zerschlugen sich nach einigen Seiten. Dem Autor ist ein wirklich interessantes Buch gelungen.
Das Buch beginnt mit den Erinnerungen an seine Kindheit, in der ihm der Grossvater zur wichtigsten Bezugsperson geworden ist und auch zum Vorbild.
Der Autor lernt mehrere Berufe, darunter Krankenpfleger und macht dem Grossvater als letztes Geschenk, dass er ihn beim Sterben begleitet. In diesem Zusammenhang macht er Erfahrungen, die ihm später, als sein Krebs entdeckt war, zu einer klareren Sichtweise der Dinge verhalfen.
Nachdem er in einer 8-stündigen Operation von seinem Darmtumor befreit wurde und auf Anraten der Ärzte eine Chemotherapie machte, wandte er sich, nach vielen Enttäuschungen von der Schulmedizin ab und wandte sich der Traditionellen Chinesischen Medizin zu, die das Leiden ganz anders versteht.Der Autor beschreibt alles sehr detailiert, offen und mit viel Gefühl.
Es ist keine Hetzschrift gegen die Schulmedizin, jedoch ein sehr kritisches Buch, das viele Fragen stellt und in der Tat Begegnungen mit Ärzten schildert, die einen erschrecken.So scheinen für gewisse Ärzte die Gefühle der Patienten völlig belanglos zu sein, Hauptsache, die vorgeschriebene Behandlung wird termingerecht vollzogen.

Heute 7 Jahre nach der Darmkrebsoperation lebt der Autor ein beschwerdefreies gesundes Leben. Noch immer haben die Heilmethoden der Chinesischen Medizin in seinem Leben einen bedeutenden Stellenwert und er setzt,je nach Stimmung Entspannungsmusik,Atemtechniken,Meditationen,Tai Chi,Qi Gong oder die Arbeit mit den Elementen von Yin und Yang ein.

Die erste, für mich persönlich zu fremde Schilderung einer "Erscheinung" ist erst auf Seite 172 beschrieben. Bis dahin ist es ein sehr aufschlussreiches Buch, das viel über die Bedeutung von Gefühlen, Träumen und Intuition enthält und spitrituelle Entwicklung nachvollziehbar macht, und gerade letzteres Stichwort wird vielen wichtig, die eine Krebserkrankung haben.
So ist es sicher ein Buch für alle, denen Spiritualität im Leben und Handeln wichtig sind.


Geändert von Krebs-Kompass (28.01.2007 um 01:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.11.2002, 16:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
+++++++++++++++++++++++++++++++++++
Autorin: Erika Becker
Titel: ICH WILL, dies Wort ist mächtig...
Untertitel: Mein Kampf gegen den Krebs
Verlag: R.G.Fischer, 1999
ISBN 3-89501-727-2. Paperback, 93 Seiten

Preis ca. 7.57 Euro-D, sFr.14.-, 7.80 Euro-A

Verlagstext:
In tagebuchartigen Aufzeichnungen beschreibt die Autorin ihren Kampf gegen den Darmkrebs. Grosse innere Stärke und Disziplin helfen ihr dabei, ihre Erkrankung als Herausforderung anzusehen, wobei zahlreiche Komplikationen und Rückschläge ihre Hoffnung und Zuversicht auf eine harte Probe stellen.
Die Autorin ist Psychotherapeutin mit eigener Praxis und absolvierte zusätzlich zu ihrem Beruf eine sechsjährige Ausbildung in Atemtherapie,Yoga und Bauchtanz.Ausserdem hat sie das Diplom als Aura-Soma-Beraterin(eine englische Farbtherapie).

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr offener, ehrlicher Bericht einer Frau, die es geschafft hat, den Krebs zu besiegen, mit den Folgen zu leben und damit andern Mut zu machen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.11.2002, 20:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

Für alle, die sich erstmal kostengünstig über Darmkrebs informieren möchten, gibt es etliche Broschüren:

Titel: Darmkrebs ( die Blauen Ratgeber ) 1998
(*Diese Broschüre ist auch im Volltext über das Internet abrufbar)

erhältlich bei:
Deutsche Krebshilfe
Thomas-Mann-Str.40
53111 Bonn

www.krebshilfe.de

************************************************** **************************************************

Titel: Patientenratgeber Darmkrebs
Autor: Dr.Helmut Henss
Hrsg.: Tumorzentrum Freiburg, 2001
(*Diese Broschüre ist im Volltext über das Internet abrufbar unter
www.ukl.uni-freiburg.de

erhältlich bei:
TUZ Freiburg
Hugstetter Str.55
79106 Freiburg

************************************************** **************************************************

Titel: Dickdarmkrebs

Titel: Vererbbarer Dickdarmkrebs (ein Informationsblatt zum aktuellen Stand der Genuntersuchung, Früherkennung und Behandlung)

erhältlich bei:
GBK Gesellschaft zur Bekämpfung der Krebskrankheiten NRW e.V
Johannes Weyer-Str. 1
40225 Düsseldorf

e-Mail: gbk-nrw@t-online.de
www.krebsgesellschaft-nrw.de

************************************************** **************************************************

Titel: Darmkrebs
(*diese Broschüre ist auch im Volltext über das Internet abrufbar)

erhältlich bei:
Deutsches Krebsforschungszentrum
Krebsinformationsdienst
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
www.krebsinformation.de/krebsarten.html

************************************************** **************************************************

Titel: Familiäre adenomatöse Polyposis (Polyposis coli) Informationen für Patienten und Angehörige

Titel: Krebs-Risikofamilien
Vererbbarer Dickdarmkrebs (HNPCC), gibt es das wirklich?

erhältlich bei:
Chirurgische Universitätsklinik A
Moorenstrasse 5
40225 Düsseldorf
Frau PD Dr. G. Möslein-Wagner
Tel: 0211/ 3 11-74 06 oder 0211/ 3 11-73 76
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.01.2003, 17:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

ERFAHRUNGSBERICHT EINES DARMKREBS-PATIENTEN
************************************************

Titel: Jenseits der Nacht
Untertitel: Erfahrungen im Krankenhaus
Autor: Walter Weber
Verlag: Kreuz, 1981
ISBN 3-7831-0626-5, Taschenbuch, 158 Seiten
Vergriffen. Als Gebrauchtexemplare noch erhältlich bei: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3498057219/

Klappentext:
Das ungewöhnliche Selbstzeugnis eines Mannes, der angesichts seiner Krebsdiagnose und der bevorstehenden Operation seine geistigen Kräfte mobilisiert, um menschliche Würde zu wahren und sich auch mit dem möglichen Tod auseinanderzusetzen.
Die ebenso nüchterne wie eindringliche Schilderung einer Krise ermöglicht es dem Leser, sich mit dem Autor zu identifizieren und mit ihm gemeinsam zu lernen.
Dieses Buch kann für jeden, der einen Klinikaufenthalt und eine schwere Operation vor sich hat, ein Wegweiser durch seine eigenen einsamen Stunden werden.
Dieser Erfahrungsbericht ist zugleich ein Dokument darüber, welch unschätzbaren Beistand Angehörige, Schwestern und Ärzte dem Patienten geben können.

Geändert von Krebs-Kompass (28.01.2007 um 01:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.01.2003, 21:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

Die beiden nachfolgend vorgestellten Bücher behandeln nicht konkret eine spezielle Krebsart, sondern wurden geschrieben für alle Krebsbetroffenen, Angehörigen als auch für Freunde, Ärzte und Pflegepersonal


KREBSPATIENTEN UND ANGEHÖRIGE ERZÄHLEN VON IHREN GEFÜHLEN UND GEDANKEN
************************************************** **************************************

Titel: 111 Worte in einem Leben mit Krebs
Untertitel: Krebspatienten und Angehörige äussern ihre Gedanken
Autorin: Martina Maratschniger
Verlag: Dr. Kovac, Hamburg, 1997
ISBN 3-86064-493-9,Gebunden,
150 Seiten, 30 Abbildungen
Sachgruppe: Medizin, Psychologie

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3860644939/

Preis ca. 15.20 €D, SFr. 24.80, 15.70 €A

entstanden dank der freundlichen Unterstützung von der Firma Hoffmann-La Roche, WIEN

Aus der Einleitung der Autorin:
Viele Schicksale, prägende Erlebnisse , viele Stunden tiefgreifender Gespräche und Abschiednehmen gehen diesem Buch voraus ... und liegen ihm zugrunde.

Die Sorgen, Gedanken, Fragen und Erkenntnisse von Menschen, die mit der Krankheit Krebs konfrontiert wurden sind vielfältig, individuell und ergreifend. Sie sprechen eine ganz besondere Sprache; eine Sprache, die verstanden werden will.
In den Worten, Sätzen, Fragen und Phrasen dieser Menschen sind unendlich viele Botschaften enthalten; sie spiegeln soviel an Kraft, Stärke, Hoffnung und Lebenswillen aber auch an Angst und Verzweiflung wider, ... sie wollen gehört und aufgenommen werden - hier wurden sie gesammelt, geordnet, verewigt.
Sie sollen helfen, zum Nachdenken anregen, einen Spiegel vorhalten,..beeindrucken.

Anmerkung von Ladina:
111 Stichworte hat die Autorin ausgesucht und dazu Krebspatienten und Angehörige ihre Gedanken und Gefühle erzählen lassen. So ist ein sehr vielfältiges Buch entstanden, das mich persönlich fasziniert und mir hilft, Klarheit über meine eigenen Gedanken und Gefühle zu bekommen.
So möchte ich dieses Buch all jenen empfehlen, die gerne nachdenken oder erfahren möchten, was andere Betroffene so fühlen. Hier wird Unaussprechliches ausgesprochen, werden teils auch Tabus gebrochen - das Buch hat etwas Befreiendes an sich, das sehr wohl tut - vielen von uns!

************************************************** **************************************************

GEDICHTE EINER PATIENTIN FÜR KREBSBETROFFENE,ANGEHÖRIGE,FREUNDE,PFLEGEPERSONAL UND ÄRZTE
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++

Titel: Ich wünsche mir mein Leben!
Untertitel: Texte für Krebsbetroffene, Angehörige,Freunde,Pflegepersonal und Ärzte
Autorin: Edith Tries
Verlag: videel,2002,
ISBN 3-89906-284-1, Paperback, 58 Seiten

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3899062841/

Preis ca. 5.80 €D, SFr. 10.-, 6.00 €A

Aus dem Nachwort der Autorin:
Eine Krebserkrankung (Brustkrebs) brachte mich dazu, mir meine Ängste, Gedanken , Wünsche und Hoffnungen >>von der Seele<< zu schreiben. Diese sehr persönlichen Texte hatte ich nur für mich geschrieben. Sie halfen mir, meine Erkrankung zu verarbeiten. Diese Hilfe zur Verarbeitung möchte ich nun auch anderen Krebsbetroffenen zugänglich machen.
>>Ich wünsche mir mein Leben!<<, soll Krebsbetroffene anregen, offen über ihre Ängste und Probleme zu reden. Es soll ihnen Mut machen und zeigen, dass das Leben trotz Krebserkrankung lebenswert ist.
Da Krebspatienten oft nicht die richtigen Worte finden, um ihre Stimmungsschwankungen und Gefühle zu beschreiben, ist dieses Buch auch als "Verständigungshilfe" für Angehörige und Freunde gedacht.
Es zeigt auf, wie sich Lebenseinstellung und Lebensplanung durch den Krebs verändern können.
Ebenso möchte ich mit meinen Texten Pflegepersonal und Ärzte erreichen. Ihre Aufmerksamkeit, Zuwendung und ihr Verstädnis sind für die Genesung Krebsbetroffener von grosser Bedeutung.

Anmerkung von Ladina:
Edith Tries hat in diesem kleinen Büchlein ihre Gefühle in Gedichteform verarbeitet, und in vielen ihrer Gedanken finde ich auch meine Gefühle und Ängste wieder. Das wird etlichen so gehen und darum sei das Buch vor allem jenen sehr empfohlen, die Kommunikationsprobleme haben und ihre Gefühle den Angehörigen und Freunden schlecht von sich aus verständlich machen können.


Geändert von Krebs-Kompass (28.01.2007 um 01:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.06.2003, 16:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

PATIENTEN-RATGEBER
*******************

Titel: Durch dick und dünn
Untertitel: Das Buch für Stomapflege und Harnableitung
Autoren: Thomas Boelker und Wolfgang Webelhuth
Verlag : Schmücker, 1996
ISBN : 3-9805493-0-5, Gebunden, 136 Seiten: 144 Abbildungen; 5 Tabellen

Preisinfo : 24,85 Eur[D] / 25,60 Eur[A]


Verlagstext:
Stomapflege und Harnableitung sind Teilbereiche der Pflege, die im klinischen wie auch im ambulanten Bereich zunehmend an Bedeutung gewinnen. Qualifiziertes Wissen um Indikationen, Versorgungsprinzipien und kompetenten Umgang mit Komplikationen sind wichtig, um den wachsenden pflegerischen Anforderungen gerecht zu werden. Die beiden Autoren bringen vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrung in chirurgischer und urologischer Pflege alles, was für die Praxis der Stomapflege und Harnableitung wirklich von Bedeutung ist. Eindrucksvolles Bildmaterial begleitet und untermalt den Text.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.08.2003, 22:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

Video-Tipp / Informationsfilm für Betroffene
*********************************************

Darmkrebs
Ein Film von Margot Mayer (Videodoc)

Jährlich erkranken in Deutschland etwa 57.000 Menschen an Darmkrebs. Diese Diagnose ist zunächst einmal erschreckend. Doch bei früh erkanntem Darmkrebs sind die Heilungschancen heute gut.

Unser Video soll helfen zu verstehen, was die Diagnose Darmkrebs bedeutet. Was tun, wenn der Arzt Darmkrebs festgestellt hat? Was erwartet den Patienten? In den allermeisten Fällen ist eine Operation erforderlich - welche Tragweite hat sie? Welche Behandlungsmethoden gibt es noch und wie werden sie kombiniert?

Das Video klärt in verständlicher Sprache über all diese Fragen auf. Bertoffene kommen zu Wort und berichten, wie sie ihre Krankheit bewältigten. Ärzte erläutern die therapeutischen Schritte, und die wichtigsten Fachbegriffe und medizinischen Zusammenhänge werden erklärt.


Das Video können Sie auf unserer Bestellseite gegen eine Schutzgebühr von
10 Euro bestellen.

http://www.krebshilfe.de/neu/infoang.../darmkrebs.htm
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.09.2003, 20:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN SPORTLERS
**********************************************

Titel: Wege auf Wasser und Feuer
Untertitel: Ultraman - Dir zweite Kraft
Autor: Klaus Haetzel
Verlag: Econ TB, 1989
ISBN 3-612-23029-8, Kartoniert, 200 Seiten
Vergriffen. Erhältlich bei Amazon
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...526816-0402403

Verlagstext:
Die Diagnose heisst Darmkrebs und löst eine existenzielle Krise aus: Es folgt der radikale Bruch mit dem bisherigen Leben. Klaus Haetzel beginnt, den Krebs mit einer extremen Körpertherapie zu bekämpfen. Auf den Spuren Castanedas, des Zen-Buddhismus und der hawaiianischen Hunareligion begibt er sich auch den Weg zu seiner seelischen Befreiung.
Die gleiche Kraft, mit der er den Krebs besiegt, verhilft ihm auch zum Sieg bei einem sportlichen Extremwettkampf auf Hawaii: Beim Ultraman mit insgesamt 518 Kilometer Schwimmen, Radfahren und Laufen erringt Klaus Haetzel den Klassensieg. In diesem Buch, unmittelbar nach dem Wettkampf geschrieben, ist die Erregung über das Erlebnis seiner >>seelischen Kernschmelze<< auf jeder Seite zu spüren - der faszinierende Bericht eines aussergewähnlichen Mannes, dessen Lebensmut und Lebenskraft ansteckend wirkt.

Geändert von gitti2002 (30.10.2016 um 20:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.10.2003, 20:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

Voranmerkung von Ladina: Obwohl dieses Buch nicht von einem Betroffenen von der hier gewöhnlich handelnden Krebsart geschrieben worden ist, mache ich eine Ausnahme und stelle Richard Kobels Buch auch hier vor, weil ich finde, dass es allen helfen kann, mit ihrer Erkrankung zu leben.


TAGEBUCH UND MEHR VON EINEM LUNGENKREBS-PATIENTEN
**************************************************
Titel: Wer Tränen lacht, braucht sie nicht zu weinen!
Untertitel: Lungenkrebs
Autoren: Richard und Christine Kobel,Detlef Höwing
Verlag: Geest-Verlag,Vechta-Langförden, 2003
ISBN 3-936389-67-5, Broschiert, 152 S., 6 farbige Comicseiten


10.00 Euro

Verlagstext:
Die Geschichte des Richard Kobel

ergänzt um Informationen zum Thema Lungenkrebs.

Mit Comics von Peter Butschkow.


Richard Kobel aus der Schweiz hat seine gesamte Krankengeschichte in einem Tagebuch aufgeschrieben. Aus heiterem Himmel traf ihn eines Tages die Diagnose ‘Lungenkrebs’. Ein neues, anderes Leben begann, für ihn, seine Frau, die Kinder. Der positive Umgang mit seiner Krankheit, obwohl sein Gesundheitszustand immer schlechter wird, er sogar das Wissen um seinen Tod besitzt, ergänzt sich um seinen anscheinend niemals besiegbaren Humor. Und vielleicht ist es dieser Humor, der ihm die Möglichkeit geschaffen hat, die Krankheit und die damit verbundenen Schmerzen und Einschränkungen zu ertragen, nicht an ihnen zu zerbrechen. Neben den Tagebuch-Aufzeichnungen Richard Kobels umfasst das Buch auch einen Bericht seiner Frau Christine, die über ihre Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit ihres Mannes und ihre mentalen Versuche der Bewältigung schreibt.
Detlef Höwing ergänzt diese Aufzeichnungen um allgemeinverständliche Patienteninformationen zum Thema Lungenkrebs und seiner Behandlung. Comics von Peter Butschkow geben dem Buch zudem noch einmal eine humorvolle Note.

Anmerkung von Ladina: Eine bleibende Kostbarkeit für alle Fans von Richis Homepage, ein mutmachendes Buch für viele Betroffene, die das Internet nicht nutzen können. Ein Buch, das zeigt, dass man leben kann auch mit so einer Diagnose, dass man Tag für Tag neu alle Möglichkeiten, die man hat, ausschöpfen kann.
Ein rundum ehrliches Buch, das nichts verschweigt und dennoch nicht bedrückend ist, das humoristisch ist, ohne jemals etwas ernstes ins Lächerliche zu ziehen.

Ich wünsche diesem Buch viele Leser und allen Lesern dieses Buch: Den Lungenkrebs-Betroffenen und ihren Angehörigen, anderen Krebskranken und ihren Freunden. Und auch Ärzte oder Pflege-und Seelsorgepersonal werden dieses Buch mit Gewinn und einer Achtung für den Patienten lesen.

Danke lieber Richi für Dein Buch!!!

Ladina

Unter folgendem Link kann man noch mehr zum Buch erfahren:
http://www.geest-verlag.de/lungenkrebs.html
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.04.2004, 13:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchempfehlung

Patienten-Ratgeber der Wiener Krebshilfe

Titel:
100 Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Darmkrebs

Österreichweit erkranken jährlich rund 5.000 Menschen an Dickdarmkrebs. Damit ist das Kolorektalkarzinom – wie der Darmkrebs auch genannt wird – der häufigste Tumor in Österreich.

Der Ratgeber soll ein wichtiger Schritt in Richtung Gesundheitsvorsorge und Patientenautonomie sein.

Zu bestellen unter der Telefonnummer 01/402 19 22 oder per e-mail: service@krebshilfe.com.



http://www.krebshilfe.com/helfen/bou...Darmkrebs.html
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schmerzen in der Brustkrebs 3 30.09.2004 02:54
Buchempfehlung !!! Prostatakrebs 0 16.05.2004 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD