Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.04.2010, 17:20
Benutzerbild von cebulon
cebulon cebulon ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: verschiedene Orte
Beiträge: 118
Standard Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo zusammen,
heute habe ich das erste mal von der BEAULI-Methode gelesen. Hier wird Fett von anderen Körperstellen abgesaugt und unmittelbar danach an die Stelle der Brust gespritzt. Um die Brust "vollständig" hinzubekommen, sind mehrere Durchgänge nötig, aber es wird nur mit örtlicher Betäubung gemacht und es entstehen keine Narben! Der Bauch wird nicht aufgeschnitten und es entstehen sonst keine anderen Defekte. Die Patientin kann wohl nach einem Tag das Krankenhaus wieder verlassen, das finde ich unglaublich!

Das Ganze klingt sehr vielversprechend. Hat jemand schon Erfahrungen damit gesammelt?? Es gibt derzeit wohl nur eine Klinik in Deutschland, in der das gemacht wird (bei Berlin)

Geändert von gitti2002 (19.12.2010 um 19:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.04.2010, 18:19
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo,
whow...das wäre mein Ding....
da muss ich dochmal rauskriegen wo genau das gemacht wird...
glg
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.04.2010, 18:51
holiday1978 holiday1978 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 945
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hi,

das hat mich auch schon mal interessiert....

http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=42588


Leider kennt sich kaum ein Arzt damit aus.
__________________


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.04.2010, 20:09
Benutzerbild von Maminka
Maminka Maminka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2010
Beiträge: 97
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hi,
ich habe meinen Arzt auch mal auf diese Methode angesprochen.er hat gesagt das es nicht ganz einfach ist weil die meisten abgesaugten fettzellen absterben und vom körper abgebaut werden.es werden somit viele Sitzungen nötig um ein einigermaßenes Volumen und eine nette Form zu erreichen.
Außerdem ist diese Methode wohl auch nichts für Frauen die eine mastektomie hatten sondern eher als "aufpolstern" der gesunden Brust zu betrachten!

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.04.2010, 20:16
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hi Cebulon, hi Maminka,

hab die ganze Zeit seit vorhin darüber nachgedacht und bin eigentlich auch zu dem Ergebnis gekommen, dass es bei mir bestimmt nicht funktioniert.
Mastektomie, Bestrahlung, Brustaufbau mit Silicon...der leider wieder entfernt werden musste wegen Wundheilungsstörung...
Fakt ist, lässt man sich z.B. Lippen aufspritzen, dann muss das immer und immer wieder wiederholt werden...es baut sich wieder ab...
aber erkundigen werde ich mich....vielleicht geht es ja doch irgendwie???
Ich brauche aber eine Aufbaumethode, die dann auch dauerhaft ist....und der echten Brust sehr ähnlich....DIEP FLAP kommt dem wohl am nächsten...allerdings habe ich Angst vor der doch sehr sehr langen OP und somit langen Narkose...
l.g.
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.02.2011, 18:38
wischaffer wischaffer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2010
Ort: Ort: Saarland
Beiträge: 54
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Cebulon, Nov
die Klinik die ihr sucht (bei Berlin) findet sich unter "Plastische Chirurgie Birkenwerder." Bei mir kommt das leider wohl nicht in Frage wegen Ablatio.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.02.2011, 18:33
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hi Ihr Lieben,

da ich eine Freundin habe, die sich für die BEAULI - Methode interessiert und auch noch unsicher ist, möchte ich das Thema hier nochmal aufgreifen. Hat denn diese Methode inzwischen schon mal jemand aus dem Forum machen lassen oder kennt eine von Euch Frauen, die damit Erfahrungen gemacht haben? Inzwischen gibt es diese Methode wohl auch in Kiel und München! Gibt es denn Möglichkeiten, dass die Krankenkasse diesen Aufbau bezahlt?
Wäre natürlich eine tolle Alternative... so ohne Narben und ohne Vollnarkose.
Danke schon mal für Eure Antworten!

LG sunshine*
__________________
Immer möge das Sonnenlicht auf deinem Fenstersims schimmern
und die Gewissheit in deinem Herzen, dass ein Regenbogen dem Regen folgt.

Irischer Segenswunsch

_______________________________________
2008 DCIS high grade li., brusterhaltende OP beidseits, 36 Bestrahl.
2010 Neubefund, Diep-Flap-OP=Brustabnahme+Wiederaufbau aus Bauchfett, 2 kl.invasive Herde,G3,Hormon-unabhängig,HER2 positiv:seit 02.09.Chemo TCH dann 1 Jahr Herceptin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.02.2011, 19:35
Winki66 Winki66 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2009
Beiträge: 7
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo zusammen,

ich habe die Prozedur vor 3 Wochen machen lassen. Ob es genau nach dem Beauli Verfahren stattfand weiß ich nicht, es wurde Fett aus den Hüften abgesaugt und nach Aufbereitung in die Fettzellen der Brust injiziert. Soweit ich informiert bin, ist diese Verfahren nicht zum álleinigen Aufbau geeignet. Ich hatte vor 1 Jahr einen beidseitigen Diep Flap (nach mißlugener Expander Einlage) und habe mit Lipofilling die Ungleichheit von linker zu rechter Brust ausgleichen wollen. Ob sich der Aufwand gelohnt hat, kann ich nicht wirklich sagen. Ich habe nicht das Gefühl, dass sich groß etwas verändert hat. Das Problem ist wohl, dass jede Fettzelle einzeln eingepflanzt werden muss. Die Schmerzen sind vernachlässigbar, ich gehe davon aus, dass meine KK die Kosten nicht übernimmt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.02.2011, 19:56
Benutzerbild von esther2
esther2 esther2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2005
Ort: Wien
Beiträge: 225
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo ihr lieben,

ich habe eine Fettzellentransplantation im September 2010 bekommen,
allerdings nicht zum alleinigen Aufbau - sondern um Defekte nach einem Silikonaufbau zu kaschieren und die gesunde Brust wurde vom Volumen her angeglichen.
Man hat mir vor der OP gesagt, dass ich möglicherweise diesen Eingriff 3 mal machen muss, weil ja nur ca. ein Drittel einwächst.
Ich hatte allerdings das Riesenglück, dass fast gar nichts abgegegangen ist,
das Ergenbnis gefällt mir sehr gut.
Die Schmerzen halten sich wirklich in Grenzen, um nicht zu sagen - gegen die Mastektomie wars wirklich ein Spaziergang, an der Entnahmestelle - bei mir der Bauch, war es die ersten Tage wir ein Muskelkater, die Brüste waren halt blau und heiß, musste dann auch für 7 Tage Antibiotika nehmen.
Obs für einen generellen Aufbau geht - weiß ich nicht, man braucht nur sicherlich recht viel Fett dazu, denn selbst für meine relativ kleinen Mengen, wurde doch recht viel vom Bauch abgesaugt - kein Nachteil - ich war nicht dick - aber jetzt hab ich einen ganz flachen Bauch.
Ich bin gespannt wie es bei euch weitergeht
alles Liebe für euch
__________________
Liebe Grüße Esther
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.02.2011, 00:13
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Danke für Eure hilfreichen Antworten.

Bei meiner Freundin geht es um einen kompletten Wiederaufbau!

Es wäre toll für sie, wenn es mit dieser Methode möglich wäre.

LG sunshine*
__________________
Immer möge das Sonnenlicht auf deinem Fenstersims schimmern
und die Gewissheit in deinem Herzen, dass ein Regenbogen dem Regen folgt.

Irischer Segenswunsch

_______________________________________
2008 DCIS high grade li., brusterhaltende OP beidseits, 36 Bestrahl.
2010 Neubefund, Diep-Flap-OP=Brustabnahme+Wiederaufbau aus Bauchfett, 2 kl.invasive Herde,G3,Hormon-unabhängig,HER2 positiv:seit 02.09.Chemo TCH dann 1 Jahr Herceptin
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14.02.2011, 06:49
Marita123 Marita123 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 74
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo sunshine,

die Methode ist nichts für einen komplett Aufbau. Es soll links eine Körpchengröße mehr werden bei mir. Da man nicht weiß wieviel Fettzellen anwachsen habe ich mich für Lat. Dorsi entschieden.
LG Marita

Geändert von gitti2002 (25.07.2011 um 21:32 Uhr) Grund: Arzt/Klinikname
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.02.2011, 08:43
Survivor Survivor ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 132
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Zitat:
Zitat von Marita123 Beitrag anzeigen
die Methode ist nichts für einen komplett Aufbau.
Hallo,

genauso wurde es mir von dem Plast.Chirurg, der mich operierte, auch gesagt. Lediglich kleine Defekte ließen sich mit dieser Methode kaschieren, nicht aber ein kompletter Aufbau vornehmen.

Schöne Grüße
Suvivor

Geändert von gitti2002 (14.02.2011 um 18:06 Uhr) Grund: Zitat
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.12.2012, 09:57
sonnenanbeterinnen sonnenanbeterinnen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 4
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo,
ich habe mal ein paar Fragen zu der Beauli-Methode / zum Lipofilling. Nach Mastektomie ohne Bestrahlung konnte wegen straffer Haut und mangelndem Fettgewebe nur ein zu kleines Silikonimplantat eingesetzt werden. Dieses und der sich darüber bewegende Muskel sollen jetzt mit Eigenfett abgepolstert und das Volumen vergrößert werden.
Vielleicht kann mir die ein oder andere mit ihren Erfahrungen weiterhelfen - das wäre toll!

- Ich würde es am liebsten ambulant machen lassen, der plast. Chirurg, bei dem ich mich vorgestellt habe, meint aber, ich muss mind. 2 bis 3 Nächte im Krankenhaus bleiben. Mir kommt das viel vor, denn der Eingriff scheint nicht so dramatisch zu sein. Wie sind Eure Erfahrungen? Habt Ihr es auch stationär machen lassen und falls ja, wieviele Nächte?

- Gab es an den abgesaugten Stellen nachher Falten oder Dellen, vor allem am Bauch, oder hat sich die Haut wieder schön geglättet? Bei mir sind Oberschenkel und Bauch zum Absaugen geplant.

- Ich bin sehr schlank und man sieht den sich bewegenden Brustmuskel sehr stark über dem Silikonimplantat, deshalb ist die Idee, den Muskel mit Eigenfett zur Haut hin abzupolstern, damit man die Bewegungen nicht so krass sieht. Ist es auch Eure Erfahrung, dass das funktioniert, oder sieht man den sich bewegenden Muskel nachher immer noch?

- Hat jemand von Euch mit Komplikationen zu kämpfen gehabt? Zum Bsp. Entzündungen oder so? Ich fahre nämlich 6 Wochen nach dem Eingriff in Urlaub...

Das waren jetzt viele Fragen und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilen könntet !

Allen ein schönes Weihnachtsfest und genießt den vielen Schnee!
Liebe Grüße von der Sonnenanbeterin
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.12.2012, 10:38
ovomaltina ovomaltina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2012
Beiträge: 60
Blinzeln AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Liebe s-anbeterin

Leider kann ich nicht alle deine Fragen beantworten, aber immerhin scheinen wir in etwa die gleiche Ausgangslage zu haben.
Bei mir wurden ebenfalls zwei Mini-Impl. eingesetzt, in der gleichen OP mit der beidseitigen skin sparing Mastektomie.

Das Resultat befriedigt ästhetisch auch nicht. Zum sichtbaren Implantat gesellen sich noch Dellen und unschöne Konturen.

Also versuchte man unlängst (gleichzeitig) zur BW-Rekonstruktion, diese Unschönheiten mittels Lipofilling zu korrigieren. Ich bin wie du sehr schlank (seit meiner Jugend - und das ist schon ein paar Jährchen her - BMI zwischen 18 und 19). Der Arzt meinte im Vorfeld, man könne es trotz dieser Ausgangslage zumindest versuchen. Diesen Versuch hat er relativ rasch abgebrochen. Da war kein Fett zu finden, und wenn, dann nur von Muskeln durchzogenes. Ich bin eine begeisterte Sportlerin...

Na ja, das wars dann auch. Immerhin habe ich nun zwei BW.
Die Absaugversuche haben ausser vier riesigen blauen Flecken kein Ergebnis geliefert.

Ich denke aber, dass so ein Eingriff durchaus ambulant gemacht werden kann. Ich hatte jedenfalls keinerlei Beschwerden - und gebohrt wurde ja intensiv ;-).

Vor Falten oder Dellen am Aubsaugeort hätte ich keine Angst, genauso wenig wie vor Komplikationen. Wobei die natürlich zu jeder OP gehören können... Das sollte man immer im Hinterkopf haben.

Wie es bei mir nun weitergeht ist noch offen. Sobald die BW ausgepackt sind, schaue ich mir die neue Lage an der Vorderfront mal genau an und bespreche mich mit dem Plastiker meines Vertauens.

Dir wünsche ich die richtige Entscheidung und eine gute Vorweihnachtszeit

Alles Liebe und viel Fett

ovomaltina
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.02.2014, 20:03
hortensie70 hortensie70 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 10
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo zusammen, ich bin neu hier.

ich war 2011 an Brustkrebs erkrankt. Rechte Brust ablatio.
Ich bekam einen Expander eingesetzt, damit meine Haut gedehnt wird. 1Jahr später bekam ich ein Implantat eingesetzt.
Nun 1 1/2 Jahre später spannt es so, daß ich mich dazu entschloss,
nachdem ich dann auch endlich mal ein paar kilos zugenommen habe, einen Brustaufbau mit Eigengewebe (Bauch) machen zu lassen.
Ich habe auch schon ein kurzes Aufklärungsgespräch hinter mir. Das eigentliche OP Gespräch steht noch aus.
Lt. des Gesprächs dauert die OP 5 Stunden.
Wer von euch hat Erfahrung damit? LG Hortensie70
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD