Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.01.2016, 16:47
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard Habe Angst vor morgiger CT :-(

Hallo erstmal - bin neu hier und meine Angst hat mich zu euch gebracht. Kurze Vogeschichte: Bin 40 Jahre alt, Rauche :-( und habe Bonchial Asthma - seit ca. 12 Jahen - habe vor ca. 2 Monaten angefangen mit einem sehr tockenen Husten, tja wie es ist - stress auf Arbeit, Stress in der Familie etc... bin ich erst vor ca. 1 Woche zu meiner Hausärztin gegangen.

Sie schickte mich gleich zum Lungenröntgen und gab mir Antibiotika und sagte ich hätte eine Lungenentzündung. Am nächsten Tag hatte ich die Befunde vom Lungenröntgen - da steht: unscharf begenzte rundherdartige Verdichtung im Anschluß an den rechten unteren Hiluspol.

Also Überweisung zum CT - den ich mogen habe :-( - Blutbefunde gemacht - außer das die Leukozyten auf 12,1 (statt 4-10) sind und die Lymhozyten 22 (statt 25-40) und die Neutrophile 8,5 (statt 2-7,5) sind ist nichts ausgekommen.

Ärztin meinte sind genau solche Werte für eine Lungenentzündung, aber sicherheitshalber das CT. Mein allgemeinzustand nach 8 Tagen Antibiotika hat sich sehr verbessert - Husten nur mehr sehr selten und wird schon nicht mehr soooo trocken. Atmung auch besser. Kein Fieber (hatte ich gar nicht bzw. wenn übehaupt dann nur leicht erhöht.

Also mogen der CT - und ich bin sooooo mega ängstlich das da was mogen schlimmes rauskommt. Habe sofort nach Diagnosestellung die Zigaretten drastisch reduziert.

Im moment läuft mein ganzes Leben vor mir ab, und ich mache mir mega Sorgen um meine Kinder :-( - befunde würde ich dann angeblich am Mittwoch bekommen und mit denen soll ich gleich zu meiner Hausärztin.

Ohhhhh mann bin soooo fertig :-(
  #2  
Alt 06.02.2016, 09:14
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard Es steht fest ich habe ein kleinzelliges Karzinom

Gestern lies die Ärztin die Bombe platzen - ich habe ein kleinzelliges Karzinom!!!! Chemo fängt gleich am Dienstag an - habe nicht einmal die Klassifikation?????

Außer das lymphknoten befallen sind, keine Metastasen weiß ich gar nichts

Fühle mich von den Ärzten überrumpelt

und jetzt? was kommt auf mich zu? Bin noch jung (gerade mal 40 geworden) habe 3 Jungs im Alter von 21,16 und 14 - seit gesten wissen alle meine Familienmitglieder bescheid.

Sie tun mir so leid - sie haben geweint und ich vesuche stark zu sein! Ob ich das schaffe???

Auf die Frage hin welches STadium ich hätte meinte die Äztin nur eher 4??? Woran wird das festgemacht? an den befallenen Lymphknoten? Primärtumor wäre ca. 3 cm auf dem rechten Unterlappen. Fragen über Fragen - hoffe das ich am Dienstag die Antworten bekomme?

Was soll ich alles Papiertechnisch vorbereiten? Testament (habe eh nichts) die Frage im Fall der Fälle wegen der Wohnung? etc...

Würde so gerne noch lange leben, aber im moment denke ich mir die Zeit läuft mir davon
  #3  
Alt 06.02.2016, 10:16
Bernd51 Bernd51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: bei Berlin
Beiträge: 167
Standard AW: Es steht fest ich habe ein kleinzelliges Karzinom

Hallo,

ich hatte den Eiertanz bis zur Diagnose verfolgt. Eine Prognose werden sie erst abgeben,
wenn das Staging vorliegt. Das wird, denke ich, die Tumorkonferenz machen.
Nun, beim kleinzelligen muß wohl schnell gehandelt werden. Deswegen Dienstag die erste
Chemo.
Medizinisch gesehen sieht es wohl nicht gut aus.

Was Du machen solltest, ist eine Patientenverfügung zu erstellen, damit, falls es schlimm wird, alles in Deinem Sinne geschieht.
Tut mir leid, hätte lieber gesagt, ist nicht schlimm, geht wieder weg, damit wirste 100.
Ist leider nicht so.
Ich wünsche Dir eine lange, schmerzfreie Zeit.

Lg. Bernd
__________________
Leben heißt kämpfen.
Ruhe wirst du im Grab haben.
Seneca.
  #4  
Alt 07.02.2016, 21:08
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 171
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

Hallo Redangel,
ich muss gestehen, dass ich eine Weile gedacht habe, "wieder so ein Fall mit viel heißer Luft und anschließend nur eine Lungenentzündung". Als ich deinen letzten Eintrag hier gelesen habe, war ich wirklich geschockt.
Nein, damit habe ich nicht gerechnet und es ist eine grausame Diagnose. Nähere Informationen kannst du in den Leitlinie für dies Krankheit finden, zumindest in den Bundesdeutschen. Die werden zwar gerade überarbeitet, aber das Prinzip bleibt ja.

Ich wünsche dir für die kommende Zeit alles erdenklich Gute und eine gehörige Portion Ausdauer und Kraft.

Lieben Gruß, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
  #5  
Alt 09.02.2016, 07:25
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

danke für eure Worte - ich mache mich gerade fertig zu ersten Chemo und weiss nicht was auf mich zukommt
  #6  
Alt 09.02.2016, 17:42
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

bin wieder da - naja war kein Spaziergang heute - aber außer das ich jetzt müde bin geht es mir den umständen entsprechend - Psychologe kommt erst in den nächsten Tagen bzw. muss ich mir termin ausmachen - alles weitere kommt in den nächsten tagen. Bin eigentlich auch noch positiv eingestellt - mal schauen was so kommt
  #7  
Alt 12.01.2016, 13:14
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

CT Überstanden, jetzt kommt die Warterei auf morgen 16 Uhr :-(
  #8  
Alt 13.01.2016, 20:25
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

schaut nicht so gut aus :-( war gerade bei meiner Hausärztin sie hat mich an die Lungenklinik in Wien überwiesen.

Befund: Rechte Lunge mit deutlicher mediastinalen Lymphadenopathie - wie auch immer ......

laut CT Vergrößerung einiger Lymphknoten - soll also in die Lungenklinik und es soll eine Biopsie gemacht werden.

Was kommt auf mich zu???? Was kann das sein??? Genauso ratlos wie voher :-(
  #9  
Alt 13.01.2016, 21:11
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

morgen soll ich zur Lungenambulanz, weiteres sehe ich dann morgen - meine Kinder sind für mich da, aber trotzdem fühle ich mich doch ganz ganz allein
  #10  
Alt 13.01.2016, 23:24
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 171
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

Hallo Redangel1975,
klar ist ja sicherlich, dass das größte Geschenk an deine Kinder eine Nikotinabstinenz ist.

Wenn jetzt die Lymphknoten im Mediastinum angeschwollen sind, dann kann das sicherlich viele Ursachen haben. Man wird jetzt wahrscheinlich mit Hilfe einer starren Bronchoskopie versuchen Material aus den LK zu gewinnen. Vielleicht wird das Mediastinum aber auch direkt angesteuert. Jedenfalls ist es eigentlich kein großes Ding.

Wenn außer den Lymphknoten aber nichts auffällig gewesen ist, dann wird eine maligne Ursache ja schon mal etwas unwahrscheinlicher.

Alles Gute, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
  #11  
Alt 14.01.2016, 12:50
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Habe Angst vor morgiger CT :-(

na super jetzt habe ich erst den Termin für den 26ten Jänner bekommen :-( wieder 12 TAge warten ohne zu wissen was los ist - darf aber noch ein CT vom Abdomen machen lassen :-(
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD