Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.07.2016, 19:24
Maik71 Maik71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 14
Standard Nicht kleinzelliger Lungentumor

Hallo
Ich hatte 2011 lungenkrebs ein nicht kleinzelliger lungentumor und mir wurde der linke lungenlappen entfernt. Nun war ich jetzt im juni zur nachsorge und sie haben wieder beidseitig mehrere kleine rundherde gesehen es könnten wieder metasen sein muss aber erst in september wieder rein weil für das pet ct sie noch zu klein sind 1mm und der größte 3mm nun ist meine angst das die zu schnell wachsen kennt sich einer aus wie schnell metasen wachsen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.09.2016, 09:59
Maik71 Maik71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 14
Standard Neuer Tumor

Bei mir wurde vorne die Lunge punktiert um den zelltyp zu bestimmen der Tumor ist 50x40mm groß die Ärztin sagte können nicht operieren weil er irgendwie hinter den Bronchien sitzt und in der Lunge sind beidseitig mehrere kleine rundherde die auch gewachsen sind ich habe so große Angst das ich sterben werde und wie lange ich noch habe
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2016, 17:44
thomue thomue ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2006
Beiträge: 183
Standard AW: Neuer Tumor

Lieber Maik,

es tut mir leid, dass Du so verzweifelt bist. Das Du Dich mit derartig trüben Gedanken abmühen musst ist in der Tat sehr traurig.

Dennoch steckst Du jetzt in dieser beklemmenden Situation und alles Mitleid der Welt würde Dir nicht helfen. Was Du jetzt brauchst sind Spezialisten die Deine körperlichen und seelischen Leiden behandeln können.

Du schreibst, dass Du bereits mit einer Ärztin gesprochen hast und diese Dir verschiedene Fakten mitgeteilt hat. Hast Du evtl. schon über eine Zweitmeinung nachgedacht? Insbesondere wenn Du derzeit nicht an einem Lungenkrebszentrum behandelt wirst ist das sehr zu empfehlen. Die Qualitätsunterschiede, auch wenn das jetzt ein wenig arrogant klingt, sind durchaus messbar. Es kommt, übrigens auch hier im Forum, immer wieder vor, dass Krankenhaus A keine Optionen mehr sieht und Krankenhaus B noch Pfeile im Köcher hat. Ferner könntest Du zusätzlich die Hilfe eines Psychoonkologen in Anspruch nehmen. Ich bin mir sehr sicher, dass dieser Dir dabei helfen kann die Krankheit noch besser zu schultern.

Letztlich bin ich auch der Meinung, dass Du jedes Recht hast mit Deiner Situation zu hadern. Allerdings besteht zum aktuellen Zeitpunkt kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen. Nimm Dir jetzt ein paar Tage um Dich von dem Schock zu erholen, versuche Deine Kräfte bestmöglich zu sammeln und Deine Sinne zu schärfen, damit Du anschließend gestärkt an einer neuen Strategie arbeiten kannst. Die Angst und der Horror werden mit der Zeit abnehmen - auch an den Wahnsinn kann man sich gewöhnen.

Solltest Du Hilfe benötigen sind Deine Fragen hier sicher gut aufgehoben, weil viele Patienten im Laufe Ihrer Erkrankung ein erstaunliches Fachwissen aufbauen.

Alles Liebe,

thomue

Geändert von gitti2002 (14.09.2016 um 18:31 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2016, 00:57
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Nicht kleinzelliger Lungentumor

Lieber Maik!

Wir alle kennen diese Angst, und am schlimmsten ist das warten! Aber gebe nicht auf, noch weisst Du gar nicht was es ist. Klar hast Du Angst, und es sagt sich so einfach lass den Kopf nicht haengen und lenke Dich ab, aber das umzusetzen ist schwer. Wir alle kennen das und sind hier fuer Dich. Ich fuer mich habe festgestellt das es sehr hilft mit andere zu reden die das gleiche gefuehlt und erlebt haben.

Daumen drueck!!!!

Petra
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.09.2016, 16:18
Maik71 Maik71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 14
Standard AW: Nicht kleinzelliger Lungentumor

So habe die Histologie es ist ein infitrate eines teils sarkomatoid entdifferenzierten Lungenkarzinom. Ab Mittwoch fängt die Chemo an. Ein Tumor wo zwei verschiedene Karzinome drin sind.

Geändert von Maik71 (22.09.2016 um 16:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.09.2016, 16:43
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 166
Standard AW: Nicht kleinzelliger Lungentumor

Hallo Maik,
Was ein Mist. Habe überhaupt keine Vorstellung was deine Diagnose heißt und letztlich bedeutet. Wünsche dir trotzdem die nötigen Nerven um mit der erneuten Diagnose umzugehen und die Chemotherapie durchzustehen.

Diese Krankheit ist wirklich eine Geißel der Menschheit.

Lieben Gruss,
dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.01.2017, 18:37
Maik71 Maik71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 14
Standard Avastin Antikörper

Hallo hat einer Erfahrung mit avastin
Ich bekomme avastin und habe Beschwerden beim schlucken und es brennt im Hals und der Hals ist auch rechts ein bisschen geschwollen kann das von dem Mittel sein.

Liebe Grüße Maik
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.01.2017, 20:05
matz41 matz41 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2016
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7
Standard AW: Nicht kleinzelliger Lungentumor

Hallo maik
Ich habe auch einen metastasierenden lungenkarzinom, adenokarzinom und bekam nach 6 großen chemos , jetzt seit einen ca.einen halben Jahr erhaltschemo nur mit avastin , Beschwerden wie du sie beschreibst hab ich nicht, kann aber auch andere Ursachen haben
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.07.2017, 11:47
Maik71 Maik71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 14
Standard Nivolumab

Hab mal eine Frage hat auch einer Erfahrung damit unter nivolumab Rasselgeräusche in der Lunge und husten
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.07.2017, 17:04
JoeN JoeN ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 103
Standard AW: Nivolumab

Hallo Maik,
ich mache die Therapie seit 10.2016, aber diese Symptome habe ich
noch nie gehabt.
Zur Sicherheit wurde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, Deinen Onkologe zu
informieren, um eine Autoimmunreaktion auszuschließen.
Wünsche Dir alles Gute

Vg
Joe
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.07.2017, 20:25
Maik71 Maik71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 14
Standard AW: Nicht kleinzelliger Lungentumor

Und das der crp erhöht war unter der Behandlung
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.07.2017, 22:41
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.136
Standard AW: Nicht kleinzelliger Lungentumor

Lieber Maik, wissen Deine behandelnden Ärzte von Deinen Beschwerden?

Wenn nicht, dann bitte unbedingt mit diesen in Verbindung setzen.

Herzliche Grüße,
Elisabethh.

Geändert von Elisabethh.1900 (28.07.2017 um 22:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.08.2017, 09:25
katze67 katze67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2017
Ort: Kreis Recklinghausen
Beiträge: 33
Standard AW: Nicht kleinzelliger Lungentumor

Lieber Maik,

auch ich bekomm seit April Nivumlab.Von November bis März hatte ich Chemotherapie mit Cisplatin und Alimenta.Avastin hatte ich zwei mal weil wir dachten wäre alles weg, aber der Radiologe konnte keine vernünftigen Befunde schreiben.Avastin hatte ich nur einmal in der Erhaltungsphase.PET-CT immer machen lassen.Da wurde bei mir im März erst gesehen das noch alle Tumore aktik sind.
Ab April dann NIvumlab und jetzt am 25.7-2017 neues PET-CT Ergebnis alle Metastasen weg.Nur noch der Tumor in Lunge ohne Metastasen.Therapie mit Nivumlab geht ersteinmal weiter.
Alles Gute für alle
katze67
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.07.2016, 09:33
Mahast Mahast ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2015
Beiträge: 14
Standard AW: lungenkrebs

Hallo Maik,

es tut mir leid, dass du wieder bangen mußt.

Wie schnell Metastasen wachsen, kann man nicht vorhersagen.
Aber ich denke wenn die Ärzte noch so lange warten möchten, dann
kannst du ihnen vertrauen.

Bist du an einem zertifizierten Lungenkrebszentrum in Behandlung?

Wie war denn dein Staging 2011 (Größe des Tumors, Name, hattest du Metastasen, befallene Lymphknoten, Nachbehandlung (z. B. Chemo), konnte der Tumor vollständig entfernt werden, waren deine Nachsorgen seither ok)?
Dann wäre es u. A. gut zu wissen wie dein Grading war (G1, G2, G3).
Daran kann man in etwa abschätzen wie aggressiv dein
Tumor war.
Allerdings können Metastasen auch ein anderes G haben als der Ursprungstumor.

Rundherde sind auch nicht immer bösartig.
Es gibt z. B. auch Granulome.
Sie stellen sich als Rundherde dar, kommen aber durch Entzündungen.

Alles Gute
Mahast

Geändert von Mahast (12.07.2016 um 09:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.07.2016, 11:30
Maik71 Maik71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 14
Standard AW: lungenkrebs

Ich hatte pt3 g2 l1 v0 mäßig differenziertes adenokarzinom mit endobronchialer tumorausbreitung lymphknotenmetastasen 7 von 15
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD