Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2017, 18:40
strubelmerlin1 strubelmerlin1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 5
Standard FNH Tumor und Gallensteine

Hallo ich bin fast 50,was bekannt ist,dass ich Gallensteine habe habe die Galle aber noch.Dann Myome die aber klein sind.Noerenzysre.Leberwerte sind bei jeder Blutabnahme erhöht,es wirde aber noe geschallt.Bis ich vor weningen Tagen zjm dritten Mal schwerste Schmerzen in der hinteren Leiste bekommen habe.Ich dache an Noerensteine.Ging zum Arzt,der machte Ultraschall ind entdeckte die Gallensteine die schon von einem anderen Arzt festgestellt wurden hab sie aner schon etwa drei Jahre.Und dann eben einen Lebertumor FNH,geplant ost nin CT Ende Februar.Mir gehts schon länger nocht gut aber da ich Grippe hatte hab ich es darauf feschoben.Ich hab auch schon länger immer wieder mal Schmerzen in der Gallen,Lebergegend.Nun bin ich etwas in Panik.Was wenn es doch kein gutartiger Tumor ist.Wie kann man dass noch feststellen?Ausser mit CT,kann ein FNH Tumor bösartig werden?Muss Punktion gemacht werden?Ich habe schon Angst aber kein versteht mich vielleicht find ich hier Leidensgenossen,ich habe jahrelang die Pille genommen ohne etwas zu ahnen.Ich hab sie schon vor der Diagnose abgesetzt,bildet sich so ein Tumor von alleine komplett weg?Vielen Dank für alle Antworten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2017, 15:56
Savantis Savantis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2015
Beiträge: 14
Standard AW: FNH Tumor und Gallensteine

Hallo,

bei mir wurde gestern durch einen Zufall ebenfalls ein Tumor in der Leber gefunden. Der Arzt vermutet ebenfalls einen Fokal Noduläre Hyperplasien (FNH).

Für mich war ein Schock, da ich vor 4 Monaten meinen Mama an Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren habe und nun jetzt alles wieder hochkommt....

Zu sicheren Abklärung möchte der Arzt ein MRT mit Kontrastmittel machen lassen. Diesen Termin habe ich am 01.03. bis dahin bekomme ich wahrscheinlich einen Nervenzusammenbruch..

Ich habe auch jahrelang die Pille genommen. Seit einem Jahr nun nicht mehr.

Ich habe keinerlei Beschwerden. Der Arzt stellte auch keien Aszites fest, was schon mal positiv ist und sonst ist er davon überzeugt aufgrund der Beschaffenheit dass es nichts bösartiges ist.

Die sicherste Methode wäre natürlich eine Histologie.

FNH Tumor kann nicht bösartig werden, man muss diesen nur beobachten, da er größer werden kann und dann vielleicht rausoperiert werden muss (weil er dann Schmerzen verursachen kann).

Ganz liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.2017, 18:04
Benutzerbild von Saerdna
Saerdna Saerdna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 106
Standard AW: FNH Tumor und Gallensteine

Zitat:
Zitat von Savantis Beitrag anzeigen
...ein MRT mit Kontrastmittel
Ist das sicher? Ich meine, MRT mit Kontrastmittel. Habe deswegen extra mal gefragt u. mir wurde beschieden, "bei MRT kein Kontrastmittel".
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.2017, 19:19
strubelmerlin1 strubelmerlin1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 5
Standard AW: FNH Tumor und Gallensteine

Hallo,also bei mir wird ein Ct gemacht mit Kontrastmittel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.02.2017, 19:42
Schneeflock Schneeflock ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2017
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 125
Standard AW: FNH Tumor und Gallensteine

Hallo, du habe das gerade bei dir mit gelesen ich bekomme auch immer ein CT gemacht mit Kontrastmittel das ist auch gut so da sieht man alles verstehst du
das ist super für dich.

Wünsch dir alles gut (es wird alles gut)

L.G.

Schneeflock
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.02.2017, 22:13
Savantis Savantis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2015
Beiträge: 14
Standard AW: FNH Tumor und Gallensteine

Inwiefern sicher?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD