Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.03.2017, 16:20
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Böse Hirnmetas sind zurück

So ein Mist...
Im Mai 2014 wurde eine wallnussgroße Hirnmeta entfernt.
Seither Kontrolle. o.B.
Vorige Woche MRT und leider wurde was gefunden, an anderer Stelle im Hirn....2 kleine Metas.
Ich hatte gehofft, dass ich eine der wenigen Metastasierten bin, die lange überlebt.
Nun greift der Mistkerl wieder nach meinem Leben......
Zum 3. mal.....
Tumorkonferenz abwarten und dann schauen wie diesmal therapiert wird.
Na wenigstens war ich jetzt im Februar in Südafrika......

Kann mich jetzt auf ein doofes 2017 einstellen....

2015 Wundheilungsstörung, 2016 war ein Jahr ohne Zwischenfälle, 2017 wird wohl wieder der Horror.

Ich kann bald nicht mehr....
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.03.2017, 18:44
Miasono Miasono ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 25
Standard AW: Hirnmetas sind zurück

Liebe Kirsten,
ich habe diene Nachrichten im Mutmachthreat gelesen und du bist mir immer aufgefallen, weil du auch einen T3-Tumor hattest, wie ich. (Man ist ja immer auf der Suche nach möglichst guten Nachrichten für ähnliche Fälle wie man selbst.)

Es tut mir sehr leid, dass du wieder eine angstmachende Diagnose hast, trösten kann man da nicht wirklich. Aber dran erinnern, dass immer ein Schritt nach dem anderen kommt, so wie bei Beppo Straßenkehrer in Momo. In einzelnen Schritten lässt sich dann auch die Angst leichter aushalten.

Wie schön, dass du gerade eine so spannende Reise erlebt hast, noch völlig unbelastet von den Sorgen, die dir dieses Jahr leider zumutet. Deine erste Meta konnte behandelt werden, und leicht ist nichts an dieser Krankheit. Aber du hast es schon mal ausgehalten und geschafft, ich wünsche dir ganz viel Kraft, Momente der Ablenkung, und gute Freunde, die die Angst mit dir aushalten.
Liebe Grüße, Mia
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.03.2017, 19:09
Benutzerbild von Kanina
Kanina Kanina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2013
Ort: Raum Darmstadt
Beiträge: 95
Standard AW: Hirnmetas sind zurück

Liebe Kirsten,
ach Mensch, so eine Sch... aber auch. Es tut mir so sehr Leid.
Auch wenn ich dich nicht persönlich kenne, so bin ich doch in Gedanken bei dir und wünsche dir, dass du deine Kraft und Energie wiederfindest, um die Metas in ihre Schranken zu weisen.
Alles Liebe für dich
Kanina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.03.2017, 18:01
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Hirnmetas sind zurück

Ich war heute in der Klinik. Leider habe ich mindestens 3 kleine Hirnmetastasen - zum Glück nah beeinander. Die sollen stereotaktisch bestrahlt werden und vielleicht komme ich auch in eine Studie mit einem neuen Medikament, das wäre super. Ich hoffe, dass es klappt. Ich darf jetzt nicht mehr so richtig Auto fahren, nur so kleine Strecken im Umfeld. Einkaufen usw. Aber leider nicht mehr über die Autobahn....Ist mir ja klar, die Mistviecher könnten ja einen Epi-Anfall auslösen. Heute hat mich schon meine Mutter gefahren. Aber ich finde das nicht gut, die alten Leutchen zu belangen nur weil ich nicht funktioniere. Nun muss ich am Montag ins Knochenszintigramm, ob eventl. da auch was ist, denn das wurde längere Zeit nicht mehr kontrolliert, da verbringe ich dann etliche Stunden in Klinik. Am 29. ist dann Strahlenplanung und Medikamentenumstellung in der Onkologie. Wenigstens bekomme ich keine Chemotherapie. Also in der nächsten Zeit bin ich leider wieder gut beschäftigt.

Autobahn - 20 Minuten zur Klinik....ich darf aber nicht....
Öffis - 1 Std. und 75 Minuten pro Tour
da kommt "Freude" auf...


Und vor der Bestrahlung muss ich noch ein paar mal hin, Bestrahlung, da gibts ja dann Transport.

Kirsten
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.03.2017, 19:32
Benutzerbild von Sani
Sani Sani ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Ort: Rhein-Sieg Kreis
Beiträge: 1.326
Standard AW: Hirnmetas sind zurück

Liebe Kirsten, wollte zum hirnthread scrollen und sah deine Zeilen... Bin selbst an einem hirntumor stereotaktisch bestrahlt worden und gelte als langzeit" Überlebende" ....
Ich bin in Gedanken bei dir und wünsche dir einen zügigen Strahlenbeginn und träum schon mal welche tolle Reise -danach- kommen könnte...... Lg sani

Geändert von gitti2002 (21.03.2017 um 20:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.03.2017, 12:43
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Hirnmetas sind zurück

Hallo Sani,
danke für die lieben Zeilen.

Seit wann überlebst du den Hirntumor?

Meine Hirnmetastasierung überlebe ich seit Erkennen im Mai 2014. Operiert, Ganzkopfbestrahlung und beinahe 3 Jahre keine Metas (aber langwierige Wundheilungsstörungen) und jetzt eben kleine Metas.....

l.G.
Kirsten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD