Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.05.2017, 19:16
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 51
Standard Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo mein Name ist Martin,

bei mir wurde vor 2 Wochen bei einer speiseröhrenspiegelung bzw. Magenspiegelung, eine bösartiger Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre am Übergang zum Magen festgestellt. Mein Hausarzt bestand auf einer Therapie mit OP, da ich aber nach alternativen gesucht ( OP soll ja nicht so Ohne sein da ja der teil der Speiseröhre entfernt wird sowie dann der Magen nach oben geschoben wird).habe, so bin ich auf ein Protonen Therapie Centrum gestoßen.
Habe jetzt am Freitag nach telefonischem Kämpfen einen Termin da bekommen und hoffe auf die Protonentechnik da dies ja weniger Nebenwirkungen haben soll. und man nicht unbedingt eine OP braucht. ach ja und Chemotherapie ist auch nicht unbedingt nötig wenn die Protonentherapie anschlägt.
Habt Ihr schon irgendwelche Erfahrungen damit gemacht mit der protonentherapie.

Gruß Martin aus Nähe Regensburg

Geändert von gitti2002 (18.05.2017 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.05.2017, 17:55
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 687
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo MArtin ,

tut mir leid das du so eine Diagnose bekommen hast. Von der Therapie habe ich noch nie gehört.

Mein Mann hat das alles hinter sich und ist seit 2,5 Jahren krebsfrei. Sein Tumor war an selbiger Stelle.

Geändert von gitti2002 (18.05.2017 um 22:22 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.05.2017, 18:19
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 51
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo dies Protonentherapie gibt es seit ca. 2009.

Im Internet zu finden unter RPTC. Die Protonentherapie ist eine Alternative zu den Herkömmlichen Methoden wie OP und Chemo. Die Protonen werden gezielt in den Tumor geschossen und dieser wird von innen heraus sozusagen zerstört.

Gruß
Martin

Geändert von gitti2002 (18.05.2017 um 22:28 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.05.2017, 19:08
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 687
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Ok , dazu kann und mag ich nichts sagen . Würde die Krankenkasse sowas überhaupt bezahlen ?

Geändert von gitti2002 (18.05.2017 um 22:29 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2017, 20:03
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 51
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo,
das RPTC hat Versorgungsverträge mit der AOK, und die AOK bezahlt die Therapie.

Andere Kassen übernehmen auch die Kosten, bei anderen je nach Fall.

Geändert von gitti2002 (18.05.2017 um 22:30 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.05.2017, 20:41
marekzegarek marekzegarek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Martin,

hoffentlich bring diese Therapie was sie verspricht. Ich hatte keine Zeit mehr mich um Alternativen zu kümmern, meine Speiseröhre war dicht, ich konnte nichts mehr schlucken, deswegen klassisch, Chemo, Bestrahlung, OP im August 2016. Und ist alles gut, bis auf einige kleine Beschwerden.
Ich wünsche dir alles Gute !

Liebe Grüße
Marek

Geändert von gitti2002 (18.05.2017 um 22:30 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.10.2017, 12:24
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Tinele, habe auch einen Speiseröhren Tumor, mit Metastasen. Hatte dein Mann auch schon Metastasen.
Gruß
Michael

Geändert von gitti2002 (07.10.2017 um 23:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.10.2017, 22:45
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 687
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Die naheliegenden Lymphknoten waren betroffen . Ansonsten zum Glück nicht.

Geändert von gitti2002 (07.10.2017 um 23:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.10.2017, 23:05
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hoffe es geht weiter aufwärts bei euch, keine Ahnung wie es jetzt genau bei mir weitergeht. Erst Chemo und Bestrahlung, ob eine OP im Anschluß möglich ist?
Habe Metastasen im Hüftknochen. Versuche weiter positiv zu denken. Danke für deine Antwort.
Michael

Geändert von gitti2002 (07.10.2017 um 23:07 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.10.2017, 16:25
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 687
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Danke , weiter aufwärts ist hier eigentlich nicht mehr möglich . Mein Mann hat so seinen Level erreicht mit dem wir mittlerweile ganz gut leben können . Mehr als krebsfreies Leben wünschen wir uns nicht , damit sind wir schon hochzufrieden .

Du hast denselben Namen wie er und ein Jahr jünger. Ich wünsche dir von Herzen das eine OP im Anschluß möglich ist .
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle März 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt Gestern, 01:29
Thorn Thorn ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Mart..., ich hatte die gleiche Diagnose im Januar 2015..,...und eine OP war alternativlos...! Mein Glück..., der Tumor wurde so früh entdeckt, das es mit der OP getan war..., doch das Leben danach ist nicht mehr das "Gleiche "...!
Ich hatte / habe massive Probleme mit der Schleimbildung!
Nun nach ca. 2,5 Jahren wird es langsam besser...! Ich wünsche Dir gute Genesung!!!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt Gestern, 18:41
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 51
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre


hallo an alle.,

So heute habe ich mein Buch bekommen Essen und Trinken nach Magenentfernung. Das werd ich erstmal ausführlich lesen um mich vorzubereiten auf das Leben danach.

Ich denke mal das die nebenwirkung nach der OP bzw. die auswirkungen, bei jedem sich anders gestalten da bei jedem der Körper anders reagiert, weil wir sind nicht alle gleich. Es kann gut werden es kann aber auch sehr beschwerlich werden, je nach dem. Ich gebe die Hoffnung nicht auf das nach der OP es zwar nicht einfach wird, aber ich werd darauf hin arbeiten das alles wieder einigermaßen ins Lot kommt. Es wird schwer, aber man kann es schaffen wie auch immer. Ich denke mal die erste zeit wird die härteste überhaupt,die Lebensqualität ändert sich auf dauer , aber da muss man irgendwie durch, da denke ich es kann nur besser werden, zwar langsam aber es kann besser werden, man muss nur dran arbeiten.so gruß an alle. Martin
__________________
Gib niemals auf und Kämpfe
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt Gestern, 21:01
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Martin,

Bin noch ganz am Anfang, ob bei mir die Möglichkeit einer OP besteht kann jetzt noch nicht beurteilt werden.
Speiseröhren Tumor im unteren Teil zum Übergang vom Magen. Habe bisher eine entdeckte Metastase in der Hüfte. Solange es dabei bleibt, habe ich vielleicht die Möglichkeit bis zu OP zu kommen.
Ab nächste Woche geht es hoffentlich los mit der Bestrahlung der Hüfte und im Anschluß drei Monate 1x wöchentlich Chemo.
Dann wird man sehen. Bleib so positiv eingestellt wie du bist.
Michael

Noch eine Frage an alle,
hat sich die Diagnose auch so lange hingezogen bis die Therapie begonnen hat. Habe das Gefühl es dauert ewig, bei mir jetzt schon fast 6 Wochen.
Gruß
Michael

Geändert von gitti2002 (Gestern um 21:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt Gestern, 23:37
Susi705 Susi705 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 206
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Lieber Michael,

mein Vater erhielt seine Diagnose Plattenepithelkarzinom der Speiseröhre am 29.07.2015. Die ersten Bestrahlungen hatte der dann schon 2 Wochen später. Die Therapie war Anfang Oktober beendet, OP war am 23.11.15.

6 Wochen lang Stillstand finde ich arg lang, gerade, wenn schon eine Metastase gefunden wurde.

Ich wünsche dir alles Gute!
__________________
Mein Papa - Speiseröhrenkrebs 07/2015 - 11/2015 -> aktuell krebsfrei :-)

Geändert von gitti2002 (Gestern um 23:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt Heute, 12:44
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 51
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre


Hallo
bei mir waren es sechs chemos und bis zu meiner op am 15.11.17 nach der letzten chemo sind es 8 wochen denke mal auch ne ziemlich lange pause zwischen letzter chemo und op. bei mir ist auch der tumor zwischen ende der Speiseröhre und dem Magen, versteh bloß nicht das auch der komplette magen raus muss da ja der tumor eigentlich zwischen speiseröhre und magen ist. nur um den krebs vorzubeugen das man sicher gehen kann das sich der krebs nicht weiter fortgebildet hatt. naja Doktoren halt .naja bis dahin habe ich noch drei wochen noch viel zeit um das zu essen was mir alles schmeckt.

__________________
Gib niemals auf und Kämpfe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD