Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2017, 20:03
Flo B Flo B ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2017
Ort: München
Beiträge: 16
Standard Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin 45 und bei mir wurde vor ca. 6 Wochen eine Biopsie aus einem übergroßen Lymphknoten (entzündet und Fieber) genommen und dabei weißt das immunhistochemische Expressionsprofil auf eine Metastase eines malignen Melanoms hin.

Kein Hautarzt (war jetzt bei drei Fachärzten) findet aber so ein maligenes Melanom. Ich bin ziemlich verzweifelt und meine Hausärztin auch, denn kein Krankenhaus nimmt mich auf um eine Therapie anzufangen, weil keiner den Herd findet. Hab schon fast alles durch: Ultraschall, MRT, CT, Biopsie...

Ich bin völlig fertig. Ich würde am liebsten meine Sachen packen, ins nächste Krankenhaus gehen und sagen, macht was, irgendwas ich geh nicht mehr weg.

LG
Florian

Geändert von Flo B (06.06.2017 um 20:10 Uhr) Grund: Alter vergessen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2017, 21:57
Benutzerbild von Nastja13
Nastja13 Nastja13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: Schwarzwald Freudenstadt
Beiträge: 48
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Hallo Florian,
Ich hatte das gleiche wie du, eine lymphknoten metastase ohne Herd. Sowas gibt es. Sofort in die Uniklinik. Da wird die metastase rausoperiert und Vl auch andere lymphknoten, um nachzuschauen ob die befallen sind. Und dann wird dir die Therapie angeboten ( in meinem Fall habe ich Interferon bekommen).
Verliere keine Zeit.
Viel Glück.
__________________
„Im Leben geht es nicht nur darum, gute Karten zu haben,
sondern auch darum, mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.“
Robert Louis Stevenson.

PTxN1bMo

GLG Nadja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2017, 23:43
dishyum dishyum ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2014
Ort: München
Beiträge: 12
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Hallo Florian,

ich habe ein Gehirn Metastase ohne Primär.
(Schwarzes Melanom mit Braf v600 Mutation.)

Gefunden im April 2014. Leider war es nicht operable. Deswegen im 2014 bestrahlt.

Momentan , MRT Schädel alle 3 Monate.
Haut/Blut Kontrolle, alle 3 Monate.
CT Körper alle 3-6 Monate

Letztes jahr gab es wachstum.
Deswegen war es wieder bestrahlt und seit 1 jahr nehme ich Dabrafenib und Tramelinib.

Geändert von dishyum (06.06.2017 um 23:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.06.2017, 06:02
Flo B Flo B ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2017
Ort: München
Beiträge: 16
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Hallo Nadja, hallo dishyum,

vielen Dank für Eure Nachricht. Den Kopf haben Sie bei mir noch nicht untersucht. Aber ich fahre jetzt in die Hautklinik und da bleib ich jetzt, bis sie mir helfen.

morgen früh werden mir die Lymphknoten axilar entfernt. Ich habe zwar recht viel Respekt vor dem Eingriff, bin aber trotzdem recht erleichtert.
VG Florian

Geändert von gitti2002 (10.06.2017 um 02:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.06.2017, 14:33
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.980
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Das ist echt kein Ding, am nächsten Tag bist Du wieder zu Hause. Und nur keine Schonhaltung danach einnehmen. Das machte ich das erste Mal, was zu einem unschönen Geigensaitensyndrom führte. Also immer schön sanft bewegen und dehnen.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.06.2017, 14:38
Flo B Flo B ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2017
Ort: München
Beiträge: 16
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Hallo Gilda,
vielen Dank für die aufbauenden Worte. Bei mir rechnen sie mit einer über zwei stündigen OP und danach mindestens 5 Nächte im Krankenhaus. Vermutlich wegen des Sekretablaufes. Vielleicht hab ich ja Glück und es geht alles schneller. Meine beiden Töchter haben jetzt schon Panik (aber nicht so viel wie ich )
LG
Florian
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.07.2017, 16:47
harte Nuss harte Nuss ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 13
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Hallo Florian, frag die Ärzte doch mal ob sie ein PET CT für in voll erachten. Bei mir wurde damals der Primärtumor erst durch das PET gefunden. Lymphknoten mit Metastasen mehrere Biopsien und dann Plattenepitelkarzinom im Nasen-Rachenbereich. Drücke dir die Daumen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.07.2017, 10:34
Flo B Flo B ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2017
Ort: München
Beiträge: 16
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Liebe Nadja,
ja, mit dem Leben auseinandersetzen, das mache ich gerade seh intensiv. Ich habe mir alles immer sehr zu ,herzen genommen. Jede Kritik hat mich immer tief getroffen. Ich arbeite daran nicht alles so an mich heran zu lassen und versuche mein Leben zu genießen.

Leider habe ich nun einen Hautausschlag bekommen, der mich die Nächte nicht zur Ruhe kommen lässt, aber dann schlafe ich halt tagsüber.

Morgen gibt es die zweite Infusion.

Hallo harte Nuss,
das PET-CT habe ich bereits hinter mir und dabei wurden nur Metastasen gefunden.

LG Flo
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.09.2017, 21:35
Benutzerbild von birgit59
birgit59 birgit59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Ort: München
Beiträge: 167
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Lieber Flo,
ich bin ja auch aus München und in der Uniklinik der TU, du bist ja bei der LMU. Die Arbeiten wohl inzwischen zusammen und da bist du gut aufgehoben. Pembrolizumab hat bei mir super geholfen, obwohl ich nur eine Infusion bekommen habe. Ich wünsche dir gute Erfolge und drück ganz fest die Daumen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.09.2017, 22:16
Flo B Flo B ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2017
Ort: München
Beiträge: 16
Standard AW: Metastase eines malignes Melanoms aber kein Herd zu finden

Liebe Birgit,
ich bekomme am 4.10. meine fünfte Gabe Pembrolizumab und am 5.10. das nächste PET-CT. Ich bin schon so gespannt, ob es bei mir auch wirkt. Hat die eine Infusion bei dir schon die Lösung bedeutet? Das ist ja toll!
Ich hoffe unglaublich, dass ich mit dem Pembro den Krebs anhalten, vielleicht sogar zurückdrängen kann.
Danke! LG Flo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
malignes melanoms


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD