Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.09.2017, 15:00
EAS2016 EAS2016 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 13
Standard MRT nur bei Spezialisten?

Hallo zusammen,

bei mir steht demnächst die zweite Nachsorgeuntersuchung an, d.h. die halbjährliche mit MRT und Röntgen. (Seminom Stadium 1, Wait and See).
Beim letzten Mal war es kein Problem, hierfür zeitnah einen Termin zu bekommen. Und mein Urologe meinte, es würde generell ausreichen, nach dem Termin bei ihm (Ultraschall) einen MRT-Termin zu vereinbaren.

Nun hat die Radiologie-Praxis, wo ich damals war, aber erst im Dezember wieder Termine für Kassenpatienten. Eine andere Praxis, die mir mein Urologe daraufhin empfahl, ebenfalls erst im Dezember. Eigentlich würde die Untersuchung aber Ende September anstehen.
Frage: Ist es egal, wo man das MRT machen lässt? Oder sollte man das besser bei erfahrenen Radiologen machen lassen? Falls ja, woran erkenne ich das?

Zusätzliches Problem: MRT geht bei mir definitv nicht ohne Valium oder Beruhigungspille. Oft wird dafür aber verlangt, dass man eine Begleitperson mitbringt. Das ist leider für mich nicht machbar.
Daher überlege ich, eben doch ein CT machen zu lassen, falls ich keine Praxis finde, die noch Termine im Oktober frei hat und wo man keine Begleitperson mitbringen muss.

Was haltet ihr davon?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.09.2017, 15:41
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 245
Standard AW: MRT nur bei Spezialisten?

Hallo,

leider heißt es bei uns nun: Nach dem MRT ist vor dem MRT.

Ich mache meine Termin immer direkt nach dem MRT aus, weil sonst sein kann, das ich nix mehr bekomme. Ab und zu bieten die noch nen Termin an wenn jemand abgesagt hat, aber hatte schon Pech. Dein Urologe soll mal versuchen ob er nen Termin für dich bekommt, oft sind die auf die Kürze erfolgreicher. Da ich zusätzlich ins CT (Thorax) "muss", würde ich dir von einer freiwilligen Bestrahlung des Abdomen mit CT abraten.

Ich brauche zum MRT mittlerweile ne Tavor, aber von Begleitperson hab ich noch nix gehört, ich darf halt beim gehen nicht aktiv im Strassenverkehr teilnehmen und laufe oder fahre Bus/Bahn/Taxi. Frag da nochmal nach.

Grüße erstmal EGG
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!

Geändert von Egghart (01.09.2017 um 15:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.09.2017, 15:54
EAS2016 EAS2016 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 13
Standard AW: MRT nur bei Spezialisten?

Ist bei denen so, aus "versicherungstechnischen Gründen". Sprich: bloß kein Risiko eingehen, wenn es auch noch so klein ist.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.09.2017, 21:25
oli oli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 275
Standard AW: MRT nur bei Spezialisten?

Hey,

Du solltest über deinen Urologen wg. Termin gehen, in Zukunft würde ich das, wie vorher schon Egghart gesagt, früher machen.

Abdomen CT auf keinen Fall in unserem Alter zur regelmäßigen Nachsorge! Versuch vielleicht mal an dem Problem zu arbeiten, sei es mit Entspannungsübungen o.ä... Die Strahlenbelastung beim Abdomen CT ist faktisch deutlich größer als man sich das vermeidbar zumuten sollte.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.09.2017, 23:07
EAS2016 EAS2016 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 13
Standard AW: MRT nur bei Spezialisten?

Danke für eure Tipps.
Ist ja nicht bei allen Praxen so, dass man da eine Begleitperson mitbringen muss. Mit Entspannungsübungen wird da so schnell wohl nichts zu reißen sein.
Ich hoffe aber, ich finde noch einen passenden Radiologen. Falls nicht, frag ich meinen Urologen, ob er mir was "vermitteln" kann. Bis zu dem Termin bei ihm ist eh nicht mehr lange hin.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.09.2017, 14:35
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: MRT nur bei Spezialisten?

Hey,

ich kenne es auch so, dass ich meine Termine MINDESTENS 1 Monate vorher machen muss, sonst kann es mal eng werden. Mache es mittlerweile auch gleich im Anschluss an die Untersuchung. Dann die Tage vorher Termin beim Urologen und die Überweisung abholen.

Würde auch definitiv bei MRT bleiben, die Strahlenbelastung beim CT ist nicht ohne und auf Dauer ziemlich ungesund. Wenn es sich also vermeiden lässt, dann sollte man es auch tun. Geht es dir um die Enge in der Röhre? Falls ja, es gibt auch Praxen mit offenen MRT Geräten, allerdings ist die Warteliste da auch ziemlich lang. Würde jetzt auch probieren über deinen Urologen noch nen Termin zu kriegen, damit es nicht so verspätet ist, die haben da manchmal noch etwas andere Möglichkeiten.

Wichtig ist, dass du nach Möglichkeit bei einer Radiologie bleibst, damit sind die Bilder leichter vergleichbar. Gab bei mir nach einem Wechsel auch kurz querelen, da die sich die Voraufnahmen nicht ordentlich angeschaut hatten und deswegen dachten ich hätte ne Metastase in der Lunge (war aber ne Vernarbung, schon seit längerer Zeit bestehend).
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD