Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.09.2017, 00:59
fire fire ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2017
Beiträge: 3
Standard Hodentumor - kleines Krankenhaus oder große Uni-Klinik?

Hallo,

nachdem ich vor 5 Tagen am rechten Hoden was getastet habe was dort nicht hingehört, war ich heute beim Urologen.
Beim Ultraschall konnte ich schon an seinem Gesichtsausdruck ablesen was er gerade gesehen hat. Er zeigte mirs dann gleich.
War offensichtlich.

Rechter Hoden: zwei Tumore, der größere 1 cm, der kleinere dagegen winzig
Linker Hoden: alles ok, bis auf die seit 4 Jahren bekannte Krampfader (damals vom Urologen abgeklärt)
Blase, Prostata, Nieren sahen im Ultraschall gut aus.

Blut wurde gleich abgenommen für Tumormarker.

Jetzt ist die Frage:
Mit etwas Glück bekomme ich einen OP Termin für den 11.9. im kleinen Kreiskrankenhaus um die Ecke (Urologe ist dort Belegarzt)
Wenn der 11.9. nicht klappt dann wirds der 18.9. oder soll ich doch mir eine Adresse einer großen Uni Klink besorgen und dort einen Termin vereinbaren?

Bei der darauf folgenden Therapie sind hohe Fallzahlen wenn man den Veröffentlichungen glaubt sehr wichtig.
Wie wichtig sind hohe Fallzahlen bei der Freilegung und Entfernung des Hodens?

Wie schnell bekommt man den in einer großen Uni Klink einen Termin für Unterschung und OP?

Viele Grüße

39 Jahre
keine Vorerkrankungen
keine Kinder, Kinderwunsch? wird vermutlich nix mehr

Geändert von gitti2002 (06.09.2017 um 01:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2017, 10:36
HappyGilmore HappyGilmore ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 20
Standard AW: Hodentumor - kleines Krankenhaus oder große Uni-Klinik?

Hallo, echt mist das ganze aber das wird wieder... Wieso fährst du nicht einfach in eine große Klinik und gehst in die Urologie in die Aufnahme... Dort kann man dir sicher sehr schnell helfen und evtl ein Bett zuteilen. Natürlich nur wenn du kein Vertrauen in deinen Arzt und die kleine Klinik hast. Raus muss das Ding so oder so. Alles weitere würde ich erst entscheiden und mir Gedanken machen wenn der Befund da ist vom Tumor. Um ehrlich zu sein dauert das ganz schön lang bei dir. Bei mir war es so das ich Donnerstag beim Urologen war Freitag bei der Voruntersuchung im Krankenhaus und Mo hatte ich schon die OP. Auch mit einem Hoden kannst du Kinder Zeugen... Aber lieber vor oder nach der OP Spermien einfrieren lassen... Kostet zwar paar Euro aber wenn du vielleicht doch noch ein eigenes Kind haben möchtest bist du so auf der sicheren Seite.

Geändert von HappyGilmore (06.09.2017 um 10:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.09.2017, 11:04
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 160
Standard AW: Hodentumor - kleines Krankenhaus oder große Uni-Klinik?

Es hängt nicht immer von der Größe ab. Ich bin von einem kleineren nicht staatlichen Spital zum größten Spital Uni Klinik in Wien gewechselt und habe es später bereut.

Ich würde mir einen persönlichen Eindruck von den Ärzten zu machen und nach dem Gefühl gehen.

Die OP selbst ist weniger relevant, die ist nun Mal sehr klein/kurz. Es geht mehr um die Onkologie.

Bzgl Kinderwunsch - im nächsten Kinderwunsch Zentrum Kryokonservierung machen. Kostet in der Regel 300-500€/Jahr. Ich würde hier nicht geizen.

Geändert von gitti2002 (07.09.2017 um 01:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.09.2017, 11:40
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 245
Standard AW: Hodentumor - kleines Krankenhaus oder große Uni-Klinik?

1. Bei der OP spielt es keine Rolle, ob Du dort oder dort bist, das Ding muss raus. Bei der Histologie sind Unikliniken in aller Regel stärker aufgestellt, weil sie solche Dinge öfters sehen.
2. 2 Wochen-Wartezeit wäre mir zu lange. Solltest Du ein Seminom haben, würde das zwar Deine Prognose nicht schmälern, bei einem Nicht-Seminom könnte die Sache aber in dieser Zeit streuen. Zwar ändert sich die Überlebens-Prognose dadurch auch nicht, aber die Therapie.
3. Bei der späteren Therapie sind Unikliniken anderen Krankenhäusern signifikant unterlegen, d.h. auch das Zweitmeinungsportal.

Kurzum, egal wo, aber OP-Termin so schnell wie möglich. Wie die anderen schon sagen, würde ich im Zweifel einen Termin an der Uni vereinbaren und dort auf einen schnellen Termin drängen. Wenn Dein Arzt anruft, bekommst Du im Übrigen schneller einen Termin.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.09.2017, 15:32
Wally_coffee Wally_coffee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2017
Beiträge: 17
Standard AW: Hodentumor - kleines Krankenhaus oder große Uni-Klinik?

Ich würde ja auch sagen: noch diese Woche operieren.


Bei mir ist der befallenr Lymphknoten in den zwei Wochen zwisvhen OP und Chemo von 3 auf 5cm gewachsen! Da gilt es keine Zeit zu verlieren.

Alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.09.2017, 20:51
fire fire ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Hodentumor - kleines Krankenhaus oder große Uni-Klinik?

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen!

Morgen früh habe ich einen Termin in einer Uni Klinik.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
krankenhaus, uni


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD