Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.11.2017, 21:50
Gerbera Gerbera ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2017
Beiträge: 141
Standard mein Vater - mein bester Freund

Am 20.11. ist mein Vater für immer eingeschlafen.

Ich werde nie vergessen, wie er mich die letzten 2 Tage vor seinem Tod angeschaut hat, sein Lächeln, seine unendliche Liebe in seinen Augen. Auch wenn er nicht mehr sprechen mochte, wir haben uns auch ohne Worte verstanden. Wir haben zurückgeschaut auf unsere wunderbare Vergangenheit, auf alles was wir erlebt haben, und wie dankbar und glücklich wir waren, dass wir eine so wundervolle Freundschaft hatten.

Dädi, du wirst immer bei mir sein, so wie es deine letzten Worte an mich waren: Ich werde mit dir mitgehen.
Ja das tust du. Du bist immer da.

In einer Woche werden wir dich beerdigen. Es wird würdevoll und alle werden kommen, so wie es du verdient hast.

In Momenten der unendlichen Trauer und Tränen spüre ich unsere grosse Liebe, die nie aufhören wird!

Du wirst immer fehlen.

Geändert von gitti2002 (23.11.2017 um 23:16 Uhr) Grund: Urheberrecht
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.11.2017, 07:28
Zeka Zeka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2014
Ort: Im Süden von NRW
Beiträge: 75
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Sehr schön geschrieben, man kann richtig mitfühlen.

Mein Beileid zum Tod deines Vaters und viel Kraft in den kommenden Tagen und Wochen.

LG
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.11.2017, 16:06
Clea Clea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2017
Beiträge: 392
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Liebe Gerbera,
schön, dass du hier schreibst.
Er wird immer bei dir sein.
Und einen besseren Schutzengel kannst du dir nicht wünschen.
Ich drück dich mal.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.11.2017, 20:47
Gerbera Gerbera ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2017
Beiträge: 141
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Morgen ist es eine Woche her... Ich vermisse dich so sehr! Wie soll das weitergehen, wenn ich dich jetzt schon so vermisse. Jeden Morgen wache ich auf und spüre diese grosse Trauer wie ein schwerer Stein in mir. Ich gehe durch den Tag, lenke mich ab, es gibt auch schöne Momente. Aber immer ist da die Trauer. Mein Mann kümmert sich sehr liebevoll um mich. Das weisst du ja. Morgen gehe ich zu Mami und wir suchen Blumen aus für die Beerdigung.
Manchmal kommt neben der Trauer auch die Wut. ich bin dann plötzlich wütend auf die anderen die dich gekannt haben, auf Leute die ebenfalls traurig sind dass du weg bist. Dann denke ich, ich bin die die am meisten traurig sein darf, ich bin deine Tochter! Unsere Beziehung war so stark, du hast mich am meisten geliebt. (nebst meinem Bruder und Mami natürlich). Ich bin dann wie eifersüchtig.... weil ich denke, du warst mein Vater, wir waren etwas besonderes. Die anderen sollen gar nicht so tun....
Blöd oder?? Aber Gefühle lassen sich nicht kontrollieren.

Ich will dich einfach nur zurück haben!! Es ist einfach nicht fair! Wie soll ich denn jetzt glücklich werden ohne dich! Es tut so weh, von morgens bis abends und sogar in der Nacht im Schlaf.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.11.2017, 11:57
Marlene2014 Marlene2014 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2014
Beiträge: 21
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Liebe Gerbera,
mein tiefes Mitgefühl.
Das ist nicht blöd was du denkst. Zumindest bist du mit deinen Gedanken nicht alleine. Auch ich fühle mich mit meinem Vater so sehr verbunden, dass ich oft richtig wütend bin. Zum Beispiel auf meine Mutter. Ich denke, sie hat seine Krankheit und seine Ängste nicht richtig verstanden. Ich bin seine Tochter und meinem Papa sehr ähnlich. Mit Mutter war er ja "nur" verheiratet.

Ich rede mit ihm und er antwortet mir.
Nur mir. Den anderen gelingt das nicht.

Mein Papa ist im April für immer eingeschlafen.

Alles Liebe und viel Kraft!
Marlene
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.11.2017, 18:47
Verena_Gr Verena_Gr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2017
Beiträge: 16
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Liebe Gerbera,

auch von mir mein Beileid zum Verlust Deines Vaters.

Ich habe im Mai meine liebe Mama verloren und kann gut nachempfinden, wie es Dir geht. Auch ich denke immer wieder, dass nur ich ein ganz, ganz besonderes und einzigartiges Verhältnis zu Mama hatte und im nächsten Moment tun mir diese Gedanken auch wieder leid, weil ich dabei ganz meine Schwestern und den Lebensgefährten meiner Mama vergesse.

Wir alle sind miteinander verbunden, wenn auch jeder auf die ganz eigene Art und Weise.

In dieser Zeit gibt es keine blöden oder gar dummen Gefühle. Es ist schwer zu begreifen, wenn und ein geliebter Mensch verlässt.

Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.12.2017, 09:57
Gerbera Gerbera ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2017
Beiträge: 141
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Ich werde hier wohl immer weniger schreiben.
Ich habe mein Notizbuch welches ich seit dem deinem Tod habe und dir alles erzähle, jeden Tag.
Ich werde aber immer wieder in diesem Forum vorbei schauen.

Ich wünsche allen hier ein gutes 2018, ich wünsche euch dass Ihr jeden Tag geniessen könnt auch wenn unsere Liebsten unendlich fehlen! Wir dürfen trsuern und weinen, wir dürfen aber auch lachen und fröhlich sein! Das Leben ist kostbar!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.01.2018, 05:10
Gerbera Gerbera ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2017
Beiträge: 141
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Bald 2 Monate ist es her,seid du gegangen bist! Es fühlt sich an wie eine Ewigkeit, ich vermisse dich so! Das gab es nie, dass wir uns 2 Monate nicht gesehen haben. Oft bin ich abgelenkt und verdränge deinen Tod, aber wenn ich es dann an mich ranlasse dann trifft es mich wieder mit aller Wucht. Gestern habe ich wieder deinen selbsverfassten Lebenslauf gelesen. Es tut so weh, dass zu lesen aber ich bin so froh dass du ihn selbst geschrieben hast. Es ist ein schönes Geschenk von dir. Ich wünsche mir so sehr dass du wieder kommst obwohl ich gleichzeitig weiss wie unmöglich und dumm dieser Wunsch ist.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.01.2018, 18:55
Nicitzka Nicitzka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 58
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Hallo Gerbera,

schon zwei Monate vergangen... ich kann mich noch gut an Deine Posts hier erinnern.

Dass du „immernoch“ trauerst, dass ist doch normal. Es sind ja erst zwei Monate. Trauere so lange Du trauern musst und möchtest ...
Ich frage mich, wie man klarkommt.
Ich habe das Gefühl, es gibt mich als Person DAVOR und nun DANACH. Und diese neue Person, die muss sich erstmal neu finden.
Meine Identität ist erschüttert und das tut mächtig weh.

Mit dem in ein Buch aufschreiben, das werde ich wohl auch tun.

LG N
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.01.2018, 20:09
Gerbera Gerbera ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2017
Beiträge: 141
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Hoi Nicitzka

Danke für deinen Beitrag.
Ja das stimmt, das mit davor und danach.... ich muss mich auch neu finden.
Ich werde am Dienstag erstmals zu einer Psychoonkologin gehen. Ich spüre dass ich das brauche, jemandem zu erzählen, jemand der einem zuhört, zu jemandem gehen wo man weinen darf.

Am Samstag hat Mami Geburtstag. Das wird schwer! Und dann noch das Datum, genau 2 Monate nach deinem Tod. Zum Glück hat sie den ganzen Tag Freunde um sich und ist eingeladen. Kein Mann mehr, der ihr ein Geburtstagsfrühstück macht...

Die Erde dreht sich einfach weiter und man muss seinen neuen Weg finden.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23.01.2018, 20:58
Gerbera Gerbera ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2017
Beiträge: 141
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Ich war heute bei der Psycho-Onkologin. Ich war überrascht ab mir bzw. was es mit einem macht.... Kaum hab ich mich hingesetzt kamen die Tränen. Es ist wie wenn man eigentlich alle seine Gefühle, die Trauer, alle Erinnerungen, alle Erlebnisse der letzten Zeit in einer Kiste tief im Keller seines Körpers hat, damit man die Tage "normal" lebt. Und dann geht man zu jemandem, und holt diese Kiste raus und öffnet sie. Und kriegt sie denn Rest des Tages fast nicht mehr zu. Alles kommt raus, ganz viele Gefühle, Erlebnisse wo man gar nicht mehr wusste dass sie da sind. Und in 2 Wochen werde ich diese Kiste wieder öffnen. Und dann wieder.... Vielleicht wird die Kiste dann irgendwann mal ein bisschen leerer...

Ich hab die ganze Stunde geweint. und am Nachmittag zu Hause auch. Ganz viel Trauer ist heute da....
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.02.2018, 23:28
Ceddy Ceddy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2017
Beiträge: 73
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

Zitat:
Zitat von Nicitzka Beitrag anzeigen
Ich habe das Gefühl, es gibt mich als Person DAVOR und nun DANACH. Und diese neue Person, die muss sich erstmal neu finden.
Meine Identität ist erschüttert und das tut mächtig weh
Gute Worte, so ist es bei mir auch. Ich habe das Gefühl, ich muß mich auf unserer Welt neu orientieren, neu finden,....bin eine andere geworden.

Ich kann auch momentan nicht mehr richtig lachen,
freuen fällt mir schwer..... irgendwie fehlt mir der Boden unter den Füssen.

Geändert von gitti2002 (12.02.2018 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.02.2018, 21:14
Gerbera Gerbera ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2017
Beiträge: 141
Standard AW: mein Vater - mein bester Freund

ich vermisse dich so sehr! Jeden Tag. Es tut so schrecklich weh. Du fehlst mir so sehr.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD