Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.03.2011, 19:42
dagobert dagobert ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 3
Standard "Akne"-Geplagter glaubt, dass Ihr helfen könntet

Hallo, ich bin leidgeprüfter Träger einer Akne conglobata (zumindest sieht das mein Hautarzt so), aber habe vielmehr folgende Vermutung: Neben zwei recht großen hypertrophen Narben im Gesicht, die die Überbleibsel zweier riesiger Beulen sind, derer wegen mein Hautarzt eben die Diagonse "Akne conglobata" stellte, glaube ich, mehrere (nicht sichtbare, wahrscheinlich sehr kleine) Zysten im Gesicht zu haben. Das ganze verhält sich wie unsichtbare Pickel/Entzündngen/Beulen/(weiche) Knoten unter der Haut, die nur durch die (gelegentlich sictbare) Absonderung von "Sekret", vielmehr aber durch die ständige Absonderung eines unangenehmen Geruchs auffallen; deswegen habe ich auch den Verdacht, dass es sich um Zysten handelt, da diese "Geruchssache" und der Geruch an sich dafür ja typisch sein soll. Nun wird ja in der Dermatologie schwere Akne fast ausschließlich mit Isotretinoin behandelt, und da dies ja im Grunde (ursprünglich) ein Chemotherapeutikum ist, bin ich auf die Idee gekommen, hier meine folgenden Fragen zu posten, da sicher niemand sonst mir diese beantworten könnte. (Puuh, langatmige Einleitung was )

Ich komme mal zum Wesentlichen: Meine Idee war es nun besagte Zysten könnten doch eventuell mit einem anderen Chemotherapeutikum "zerstört" werden, bzw. man könnte doch eventuell sogar dem Körper sagen "bau die Zysten wieder ab!" (Stichwort: Imiquimod ?). Denn Isotretinoin ist dafür, soweit ich weiß, die falsche Wahl; hab ich nämlich schon bekommen und hat, denke ich, nichts gebracht.

Welches Chemotherapeutikum (oder natürlich auch sehr gerne anderes Medikament/Mittel/Präparat) wäre in der Lage, diese Aufgabenstellung zu bewerkstelligen??
  #2  
Alt 11.03.2011, 19:46
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.245
Standard AW: "Akne"-Geplagter glaubt, dass Ihr helfen könntet

Eine Akne wird sicher nicht mit einem hochwirksamen Zellgift behandelt werden. Dafür sind die Nebenwirkungen und Spätfolgen viel zu heftig.

Ich kann Dir nur empfehlen, Dich an eine Hautklinik überweisen zu lassen. Dort bist Du in guten Händen.
__________________

  #3  
Alt 11.03.2011, 19:57
dagobert dagobert ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 3
Standard AW: "Akne"-Geplagter glaubt, dass Ihr helfen könntet

Ich bin schon in Hautkliniken gewesen. Dort hat man mein Problem nicht ernst genommen und nur achselzuckend gefragt: "Wollen sie es nochmal mit Isotretinoin probieren." Ich hab mich ausführlich mit der gesamten Thematik befasst und will doch nur wissen, was dafür in Frage käme; sicher will ich keine "Akne" mit einem "Zellgift" behandeln. Ich will Zysten eliminieren, oder meinen Körper dazu bewegen, solche abzubauen. Wie gesagt, bin schon auf Imiquimod gestossen, allerdings verspreche ich mir davon nur bedingt etwas und dann auch nur, wenn die Zyten an der Oberfläche "zugänglich" wären.
  #4  
Alt 11.03.2011, 20:01
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.980
Standard AW: "Akne"-Geplagter glaubt, dass Ihr helfen könntet

Zitat:
Zitat von dagobert Beitrag anzeigen
Welches Chemotherapeutikum (oder natürlich auch sehr gerne anderes Medikament/Mittel/Präparat) wäre in der Lage, diese Aufgabenstellung zu bewerkstelligen??
Zitat:
Zitat von dagobert Beitrag anzeigen
sicher will ich keine "Akne" mit einem "Zellgift" behandeln.
Chemotherapie = Zellgift

Was hast du denn gedacht
  #5  
Alt 11.03.2011, 20:43
dagobert dagobert ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 3
Standard AW: "Akne"-Geplagter glaubt, dass Ihr helfen könntet

Himmel, Leute, wollt ihr mich jetzt verbessern und kritisieren, oder mir vielleicht einfach mal meine Frage beantworten? Was käme in Frage? (<< KONJUNKTIV)
  #6  
Alt 11.03.2011, 20:52
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.860
Standard AW: "Akne"-Geplagter glaubt, dass Ihr helfen könntet

Hallo Dagobert,

ehrlich gesagt deine spezielle schwerste Form der Akne ist sicherlich für dich ein großes Problem, welches sicherlich viel Geduld erfordert.

Aber hier bist du in einem Hautkrebs-Thread wo es sogar tödliche Verläufe gibt, wir wären sicherlich froh nur deine Krankheit zu haben.

Hier die Behandlungsmöglichkeiten einer Uniklinik für dich:
http://www.derma.de/bochum_old/Scien...e/Akne_neu.htm

Hier Infos zu deinem " Zellgift " in keinster weise mit einem Zystostatika zu vergleichen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Isotretinoin
Isotretinoin, ein Abkömmling der Vitamin-A-Säure, sowohl lokal wie auch oral

Keiner will dich verbessern aber unser Rat ist es eine Hautklinik aufzusuchen!!!

-babs_Tirol-
__________________
"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben" Pearl S. Buck, 1892-1973, Literatur-Nobelpreisträgerin 1938
-Meine im Krebskompass verfassten Beiträge dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden-
  #7  
Alt 11.03.2011, 20:57
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.245
Standard AW: "Akne"-Geplagter glaubt, dass Ihr helfen könntet

Dir ist aber schon bewusst, dass Du Dich hier in einem HautKREBS-Forum befindest, oder?
Begreife bitte, dass eine Chemotherapie aus Zellgiften besteht und diese sicherlich nicht bei einer Akne angewendet werden.

Es gibt im Internet sicher das eine oder andere Forum in dem auch über Akne diskutiert wird. Hier wirst Du keine Antworten erwarten können, die Dir weiterhelfen könnte.

Daher schließe ich jetzt hier.


__________________

Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
chemo, haut, zyste


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD