Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #646  
Alt 18.11.2010, 12:32
Benutzerbild von Moona
Moona Moona ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 89
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Lieber Flieder,
die Daumen sind so was von gedrückt!!! 10-14 Stunden? Das ist heftig. Wünsche Dir nur das Allerbeste. Du packst das .

Liebe Grüße von Moona
Mit Zitat antworten
  #647  
Alt 19.11.2010, 00:18
Alpenveilchen Alpenveilchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: Im hohen Norden
Beiträge: 388
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Lieber Flieder50,

wir denken alla an Dich am 29. Das ist ein Montag. Ich bin mir sicher, dass man bei der Charité weiss, wie man das Böse entfernt. Es ist doch besser, sie machen den Bauch auf, schauen hinein, bringen die Dinge in Ordnung und befreien Dich von dieser Ungewissheit. Durch die Chemos der vergangenen Monate hast Du es dem Krebs ja zumindest nicht leichter gemacht und alles müsste einigermassen unter Kontrolle sein. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass alles gut läuft! Ich wäre díesen Weg auch gegangen. Einer radikalen Krankheit muss man doch radikal begegnen!

Alles Liebe und Kopf hoch!
Mit Zitat antworten
  #648  
Alt 19.11.2010, 06:06
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.461
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo Flieder,

die Daumen sind gedrückt!!

Denke auch einmal, falls sich da wieder etwas im Darm angesiedelt hätte, lieber ein Stoma (mit dem sehr gut leben kann) als den Mist. Für viele war das Stoma einfach nur der Lebensretter
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #649  
Alt 19.11.2010, 17:01
Benutzerbild von Flieder50
Flieder50 Flieder50 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Ort: B-W
Beiträge: 85
Standard AW: Daumendrücker-Thread

hallo Ihr Lieben alle, Moona und Alpenveilchen und Jutta,
heute war nun die Darmspiegelung und im Darm ist nichts zu finden, also schon mal eine Baustelle weniger! Es kann natürlich noch war außen dran sein, aber der gute Befund hat mich doch erst mal sehr erleichtert und optimistisch gestimmt für alles was noch kommen wird. Jetzt hab ich wieder Mut!
Danke an alle die mir die Daumen drücken,es hilft einem, so viele mitfühlende Seelen zu haben, die vielleicht ähnliche Sorgen auch schon mal geplagt haben und die das nachvollziehen können.
Werde euch nach der Op auf dem Laufenden halten, aber das kann Weihnachten werden, 2-3 Wochen Klinik und dann weiß ich noch nicht, wann ich zurückfliegen kann. Kommt auf die Kondition an. Hab zum Glück eine Schwester in Berlin.
liebe Grüße an alle
Flieder
Mit Zitat antworten
  #650  
Alt 19.11.2010, 20:45
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Liebe Flieder,
auch ich werde in den kommenden Tagen ganz ganz fest an Dich denken und mit Dir hoffen, daß alles Bestens verläuft und Du Dich schnell wieder erholst.

Liebe Grüße mit den besten Wünschen,
hope
__________________
am 02.05.2006 Rektum-Ca-Diagnose, Chemo+Bestrahlung, OP im August 2006, danach von 11/06 bis 02/07 adjuvante Chemo, Anlage eines Ileostomas, Rückverlegung in 01/09

(alle von mir im KK verfaßten Beiträge/Texte und Geschichten dürfen ohne meine Erlaubnis nicht weiterverwendet werden)
Mit Zitat antworten
  #651  
Alt 22.11.2010, 10:31
Benutzerbild von Moona
Moona Moona ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 89
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Liebe Flieder,

super Ergebnis!!! Freue mich für Dich.

Und die Daumen sind weiter gaaaanz fest gedrückt!!

Alles Liebe,
Moona
Mit Zitat antworten
  #652  
Alt 04.01.2011, 11:58
Benutzerbild von Flieder50
Flieder50 Flieder50 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Ort: B-W
Beiträge: 85
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo Ihr alle,
Ich wollte mich hier auch mal wieder melden. Habe die große Bauchfell-OP in Berlin überstanden und bin jetzt seit 20.12. auch wieder zuhause.
Am 29.11. war die Op, und am 10. Dez. konnte ich schon wieder entlassen werden, dann aber noch eine Woche in Berlin bei meiner Schwester, da ich noch nicht fliegen konnte.
Leider hat sich mein Traum nicht erfüllt, dass sie sagen konnten, wir haben alles menschenmögliche rausschneiden können und den Rest erledigt die HIPEC. Es waren etwa 80 - 85 %, die sie rausgekriegt haben, immerhin schon etwas. und die Hipec hat ja auch sicher noch einiges erledigt. Der Rest saß eben so zwischen den Darmschlingen des Dünndarms, dass sie da nicht rangehen konnten ohne die Gefahr den Darm zu verletzen.
Aber die Professorin meinte, der Krebs hätte ganz schön einen auf die Mütze bekommen.
Jetzt geht es am 12. Januar mit der unbeliebten Chemo weiter. Irgendwie hat sich da bei mir so eine Riesenaversion festgesetzt, dass ich schon immer, wenn ich dran denke, Übelkeit verspüre. Man lebt halt nur immer jede 2. Woche. Hat jemand Erfahrung mit positivem Denken, dass man diesen Widerwillen wieder los werden kann? ich überlege schon, mal zu einem Psychologen zu gehen, um positive Gedanken zu lernen.
Jetzt sind erst mal 4 Zyklen Chemo vorgesehen, und dann wollen wir mal abwarten, ob der Tumor Ruhe gibt. Ich würde ja so gern wieder arbeiten gehen, seit 1 1/2 Jahren war ich nicht mehr.
Euch allen wünsche ich ein gutes Neues Jahr mit guten Aussichten auf Heilung.

Flieder50
Mit Zitat antworten
  #653  
Alt 04.01.2011, 13:03
Alpenveilchen Alpenveilchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: Im hohen Norden
Beiträge: 388
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo ersehnter Flieder und willkommen zurück!!!

Ich habe immer wieder geschaut nach einem Posting von Dir und wie es Dir wohl in Berlin ergangen ist. Ich möchte Dir auch noch mal zu dem Mut für die ganze Operation gratulieren. Du hast doch wirklich dem Krebs den Kampf angesagt und gesagt: "Mit mir nicht!"

Eine Zerstörung von 80 - 85% ist immerhin wesentlich mehr als wenn Du die Operation nicht hättest über Dich ergehen lassen. Ich finde den Ausdruck gut, dass der Krebs laut Professorin "ganz schön einen auf die Mütze bekommen" hat. Ich glaube, so musst Du nun auch bei der anstehenden Chemotherapie denken, also jedesmal, wenn es Dir übel wird, musst Du denken, "jetzt geht's den Krebszellen richtig dreckig" und "jetzt bekommen sie wieder eins auf die Mütze". Wenn Dir vorher schon übel wird, dann nur, weil Du ausholst zum Schlag gegen die kleinen Drecksviecher.

Vielleicht geben die Krebszellen ja wirklich auf, wo sie nun so arg in der Minderheit sind. Ansonsten hast Du ja auch erst mal Zeit gewonnen, so dass die Forschung wieder neue Mittelchen ausfindig machen kann. All das sind doch gute Zeichen!!!

Ich wünsch Dir nun viel Kraft, den Krebszellen in diesem Jahr "den Rest" zu geben!

Alles Liebe
vom Alpenveilchen
Mit Zitat antworten
  #654  
Alt 05.01.2011, 01:39
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.02.2007
Beiträge: 566
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo Flieder,

mir geht es momentan auch so wie dir.Ich gehe jeden Dienstag zur ChemoMir graut es auch vor diesem Tag und trotzdem fahre ich....muss man ja irgendwie,leider.
Ich stehe am Dienstag morgen auf und mache mich fertig und weiß da schon das es mir in paar Stunden schlechter gehen wird.Wenn ich schon diesen Raum betrete wird mir ganz anders.Da sitzen oft so viele Menschen und zum Teil geht es ihnen nicht gut.Sie haben ja ein recht drauf aber ich mag es nicht mitbekommen.
Ich gehe regelmäßig zu meiner Psychologin und kann dir nur raten es auch mal zu versuchen.
Ich habe mir schon überlegt was ich mir nach der Chemo gutes tun kann, so art Belohnung.Vielleicht wäre das ja auch was für dich.
Drücke dir die Daumen.

Liebe Grüsse
Luna-Tina
Mit Zitat antworten
  #655  
Alt 10.03.2011, 11:39
Benutzerbild von Flieder50
Flieder50 Flieder50 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Ort: B-W
Beiträge: 85
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo,
Gute Nachricht!
All euer Daumendrücken hat gut genützt, heute war ich beim CT und sie haben NICHTS gefunden! kein Bauchwasser, keine Metas, keine vergrößerten Lymphknoten, nichts, was auf einen Krebs hindeutet.
Natürlich heißt das wohl noch nicht, dass wirklich alles weg ist, aber auf jeden Fall positiv, dass nichts mehr sichtbar ist. Viel kann es also nicht sein.
So hat sich auf jeden Fall die Operation in Berlin gelohnt. Jetzt sieht es erst mal positiv aus.
Liebe Grüße an alle.
Flieder50
Mit Zitat antworten
  #656  
Alt 10.03.2011, 11:53
Benutzerbild von Eithne_1982
Eithne_1982 Eithne_1982 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Essen
Beiträge: 246
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Oh das ist toll toll toll. Ich freu mich wahnsinnig.
__________________
Mama:
19.03.2010 : Diagnose Darmkrebs
29./30.03.2010 : CT und MRT; inoperable Lebermetastasen
03.04.2010 : Staging T3N1M1 Grading G2
04.2010 - 06.2010 : Radiochemotherapie,
30.06.2010 : CT: Metas unsichtbar, Tumor kleiner
21.07.2010 : DarmOP (Stoma-Legung), Metas weg
18.08.2010 : Adjuvante Chemo mit 5FU
25.10.2010 : hepatische Metas im CT wieder da :-(
Anfang 2011: 3x SIRT (jede Metas)
16.06.2011: Jetzt doch OP?
11.07.2011 : friedlich voraus gegangen
Mit Zitat antworten
  #657  
Alt 10.03.2011, 13:18
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.461
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo Flieder,

auch wenn die Steine auf dem Weg dahin oft riesengroß waren .... sind das gute Nachrichten!!
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #658  
Alt 14.03.2011, 13:48
Benutzerbild von Flieder50
Flieder50 Flieder50 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Ort: B-W
Beiträge: 85
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo,
die guten Nachrichten relativieren sich auch immer wieder. Am Donnerstag war die Euphorie groß, dass im CT nichts mehr gefunden wurde. Am Freitag war ich dann beim Onkologen, und die Tumormarker im Blut sind immer noch hoch, haben sich zwar etwa halbiert, aber immer noch so in etwa auf 200.
Aber ich mache jetzt trotzdem nicht mit der Chemo weiter, sondern warte erst mal ab, ob es eine Ruhepause gibt. Vielleicht wird ja die eigene Abwehr damit fertig. Mein Körper hat mir überdeutlich zu verstehen gegeben, dass er nach 23 Chemos davon genug hat und nicht mehr will. ich konnte nur noch mit Hilfe von Psychopharmaka (Tavor) zur Chemo gehen. Der Onkologe meinte, es könnte vielleicht Monate oder auch Jahre Ruhe geben, er tippt aber eher auf Monate.
Diese Woche gehe ich dann zur AHB nach Freiburg in die Klink für Tumorbiologie, dort erhoffe ich mir auch noch Alternativen zu finden.
Liebe Grüße an alle
Flieder 50
Mit Zitat antworten
  #659  
Alt 14.03.2011, 15:03
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.461
Standard AW: Daumendrücker-Thread

Hallo Flieder,

dann wünsche dir und glaube auch, dass du dort gut aufgehoben sein wirst. Bis heute habe ich nur Gutes über eine AHB dort gehört.
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD