Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.03.2012, 12:04
Nicole86 Nicole86 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2012
Beiträge: 2
Standard Bin neu hier und brauche Eure Hilfe

Hallo,

auch ich muss mich jetzt über das Thema Krebs informieren.
Meine Schwiegermutter hat letztes Jahr im August die Diagnose "Cholangiozelluläres Karzinom" bekommen. War eigendlich mit Verdacht auf Gallensteine eingeliefert worden.
Inzwischen hat Sie schon 12 Chemos durch und Ihr Körper ziemlich geschwächt.
Zurzeit quält Sie sich mit einem immer dicker werdenen Bauch. Laut den Ärzten sind das Zellwasseransammlungen. Sie klagt duchgehend über sehr starke Schmerzen.
Kurz vor Weihnachten war Sie in der Uniklinik in Mainz. Sollte dort eigendlich operiert werden. Die OP hat aber nicht statt gefunden weil dort noch ein CT gemacht worden ist und es wurden kleine Körper in der Lunge entdeckt.
Verdacht auf Metastasen. Dies kann aber kein Arzt bestätigen.:-(

Der eine sagt er kann nicht operieren weil die Lunge nicht sauber ist.
Der andere sagt der Krebs ist sowieso inoperabel weil er genau am Fortaderast im rechten Leberlappen sitzt.
Man weiß zuletzt nicht mehr was man glauben soll.
Zurzeit befindet sie sich in einer "Therapiepause", es werden keine weiteren Chemos verabreicht.
Ich denke einfach Sie wissen nicht mehr was Sie ihr geben sollen weil halt diese Art von Krebs nich nicht richtig erforscht ist.
Gestreut hat der Krebs laut dem letzten Befund noch nicht. Er ist ca. 5,5 cm groß.

Ich hoffe einer von euch hat schonmal dasselbe durch gemacht und kann mir ein paar Tipps geben.
Ich weiß nämlich das was passieren muss, man kann nicht zuhause sitzen und warten das der Tumor weiter wächst.!!!
Meine Schwiegermutter, (die ich sehr lieb habe) ist nämlich mit den Nerven schon ziemlich am Ende.

LG Nicole
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.04.2012, 21:06
theresa_n theresa_n ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 220
Standard AW: Bin neu hier und brauche Eure Hilfe

Hallo Nicole,
zuerst einmal willkommen, auch wenn der Anlass wenig erfreulich ist.
Deine Schwiegermutter hat sich aber auch wirklich etwas seltenes eingetreten...
Mir gehts ähnlich, lies mal nach unter www.krebs-kompass.at/showthread.php?t=53568. Dort findest du auch interessante links zum Thema PDT (Photodynamische Therapie) und Protonentherapie (danke, Karina*)
Welche Chemo hat deine Schwiegermutter denn bekommen? Wird sie wegen des Wassers im Bauch punktiert?
Schmerzen sind gemein, überhaupt wenn man sie längere Zeitlang durchgehend hat. Eigentlich müsste deine Schwiegermutter eine angemessene Schmerztherapie bekommen.
Viele liebe Grüße,
theresa
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD