Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.05.2013, 11:54
ChrizzyJousen ChrizzyJousen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 1
Unglücklich Chondrosarkom im rechten Mittelhandknochen

Hallo zusammen,

leider muss ich jetzt auch mal dieses Forum nutzen, ich hab in den letzten beiden Tagen schon recht viel hier gelesen, aber so wirklich weiter wissen tue ich immer noch nicht.

Ich habe vorgestern die Diagnose erhalten, dass ein Chondrosarkom (vermutlich G2) in meinem rechten Mittelhandknochen ist bzw. war oder so.

Kurze Erläuterung dazu:
Ich hab 2011 Schmerzen und Schwellung im Knochen verspürt, nach einem MRT gab es dann im August 2011 eine Biopsie, die Präparate wurden nach Bonn geschickt. Keine sicheren Malignitätskriterien.
Dann gab es Ende November 2011 eine Kürettage. Material ging nach Köln. „definitiv kein Hinweis auf Malignität“ Es würde sich um ein Enchondrom handeln.

Jetzt wurde im März 2013 eine Kürettage von einem Rezidiv (was auch immer für eins) wieder bei den Maltesern durchgeführt. Die Sachen gingen nach Köln, konnten dort nicht festgestellt werden und wurden nach Berlin weitergeschickt. Von dort habe ich die Diagnose Chondrosarkom bekommen mit dem Hinweis, dass auch schon Anzeichen davon in dem Material von der ersten Biopsie zu finden sind.

Die Handchirurgen schlagen jetzt vor die Hand zu verschmälern und den ges. Mittelhandknochen und Mittelfinger wegzunehmen und dass ich noch zu nem Onkologen gehe etc.. Lungen-CT habe ich schon einen Termin.

Jetzt war ich hier in Koblenz beim Onkologen, der mich weiter nach Essen in die Sarkom-Sprechstunde geschickt hat. Da bekomme ich jetzt wahrscheinlich nächste Woche einen Termin.

Fazit: Ich brauche also aufjedenfall eine Chondrosarkom Beratung und möchte unbedingt die ganzen Präparate aus meinem Mittelhandknochen nochmal pathologisch gegenchecken lassen, weil ich nicht auf der Meinung von einem Experten meine Hand verschmälern lassen will.

Vielen Dank schonmal, ich glaube ich werdet jetzt wohl öfter von mir hören.
LG
Chrizzy

Geändert von gitti2002 (16.05.2013 um 01:09 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.05.2013, 01:31
jutta71 jutta71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2013
Beiträge: 5
Standard AW: Chondrosarkom im rechten Mittelhandknochen

Hallo Chrizzy,

ich habe knochentumor- und diagnosemäßig Einiges hinter mir, auf Seite 2 der Knochentumorbeiträge findest Du meinen Thread.

Meinen Weg ins Rechts der Isar fand ich auf der Suche nach einer Zweitmeinung und zwar über ein sog. teleradiologisches Portal, in dem Patienten und Ärzte Befunde/Bilder hochladen und um eine kostenlose Zweitmeinung bitten können. Geniale Idee!
Ich erhielt nach Anmeldung und Mailen meiner Befunde am Tag darauf eine Einladung mit Terminen fürs MRT und die tumororthopädische Sprechstunde.

Auch wenn Du im "Norden" sitzt, maile Deine Anfrage und Befunde, zumindest wird sich der dortige Radiologe und der Tumororthopädie-Experte das anschauen und sich melden - beide erfahrene und gute Leute, dann hast Du noch eine Meinung, vlt. auch bzgl. OP-Methode.

Viel Erfolg und v.a. ALLES, ALLES GUTE!
(Melde Dich gerne, wenn Du noch was wissen willst.)

Viele Grüße
Jutta

Geändert von gitti2002 (16.05.2013 um 02:02 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.10.2013, 20:30
Ulrike M. Ulrike M. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 7
Standard AW: Chondrosarkom im rechten Mittelhandknochen

Hallo Chrizzy,

ich hatte in der linken Schulter einen G2 Tumor und bekam eine Schulterprothese. Was ist aus deiner OP geworden?
Ich hoffe es geht Dir gut.

Grüssle
Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chondrosarkom, enchondrom, mittelhandknochen, pathologie


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD