Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.02.2014, 23:22
SteffiR. SteffiR. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2014
Beiträge: 1
Standard 1. Nachsorge...Angst!!!!

Bei mir wurde am 13.9.2013 Blutnämie festgestellt,Montag ging es dann ins Kh um die Ursache fest zu stellen....Nach der Routine untersuchung Darmspiegelung stand es dann fest,,,Tumor im Dickdarm-Kolonkarzinom- keine Metastasen! Es konnte am 25.09. operiert werden, 20cm darm wurden entfernt und 25 Lymphknoten-kein einziger befallen....Den Befund bekam ich 2tage nach meinem 31. Geburtstag.......
Es waren schreckliche tage und Wochen.....Ich habe eine 2jährige Tochter, jeder kann sich vorstellen was einem alles durch den Kopf geht....
Habe Nächste Woche meine erste Nachuntersuchung und bin voller Sorge...
auch das ich es an meine Tochter ,,weitergegeben" haben könnte.
Diese ganzen Gedanken kreisen den ganzen Tag in meinen Kopf und bestimmen mein Leben....weiß jemand einen Rat?????????????

Und ach ja...hat jemand Erfahrungen mit dem sogenannten,,biologischen Dekodieren" gemacht??????

Geändert von SteffiR. (12.02.2014 um 08:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.02.2014, 09:46
PeterBoe PeterBoe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Ort: Jülich (Kr. Düren)
Beiträge: 115
Standard AW: 1. Nachsorge...Angst!!!!

Hallo, Steffi,

einen "Rat" kann ich Dir nicht geben.
Darmkrebs ist zum Glück einer der gut behandelbaren und wenn keine Lymphknoten befallen sind und keine Metastasen da sind, dann ist das mehr als hoffnungsvoll.
Mein Darm-/Rektumkrebs wurde im November 2012 mit auch so etwas über 20 cm rausgeschnitten, auch bei mir waren keine Lymphknoten befallen und auch keine Metastasen. Bei mir war der Sch..kerl aber ganz am Ende so dass ich jetzt einen künstlichen Ausgang/Stoma habe.
Ich bin durch die ganze Nachsorge bis jetzt durch und bin und bleibe guter Dinge.
Ich spiele wieder Tennis, gehe wandern, esse was ich will, und mein Leben ist (abgesehen vom Stoma) so wie früher.
Gruss
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst, darmkrebs, nachuntersuchungen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD