Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 27.06.2014, 23:06
Anna_5 Anna_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 43
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Euch allen ganz lieben Dank! Ich hab mich nach dem Durchlesen gleich viel beruhigter gefuehlt und vorhin auch noch mit meiner Mutter telefoniert und von Euren verschiedenen Beispielen erzaehlt. Sie war danach wie verwandelt und nachdem wir die letzten Tage richtig unter Strom standen, ist jetzt erstmal die groesste Anspannung* raus. Ich weiss, vor dem naechsten Termin wird die Angst dann wieder schwer zu kontrollieren sein, aber bis dahin versuchen wir erstmal etwas durchzuatmen. Edeka, vielen Dank auch noch fuer den Tip mit dem HE-4 Marker. Ich hatte schonmal einen Hinweis darauf bekommen und auch meiner Mutter gegenueber erwaehnt, die wiederum ihren Hausarzt darauf angesprochen hatte, der ihn aber nicht kannte oder vielleicht auch einfach aus Kostengruenden nicht kennen wollte. Aber ich werde Mama nochmal darauf ansprechen. Eventuell waere dann eben zu ueberlegen, ob man ihn einfach selbst zahlt.

Hat man bei Euch eigentlich die Schwankungen letztlich irgendwie erklaeren koennen, warum es zu den Ausreissern kam? Oder konnte man da nur spekulieren? Birgit, Du hattest ja erwaehnt, dass selbst so etwas Banales wie viel/wenig Trinken einen Ausschlag geben kann. Ich frage mich naemlich auch inwiefern z.B. Stress ab und zu mal eine TM Schwankung verursachen kann. Oder auch Allergien. Bei meiner Mutter waren im letzten Monat gleich mehrere Baustellen gleichzeitig zusammengekommen, die sehr an ihr gezehrt haben. Einmal ein staendiges Hin und Her mit Behoerden (die Details erspar ich Euch) und zusaetzlich einige besonders anstrengende Situationen mit drei Verwandten. Meine Mutter ist eine ganz liebe und war ihr lebenlang immer der Kummerkasten fuer alle. Bei den drei geliebten Verwandten handelt es sich leider um richtige Energievampire und da in ihren Augen das Thema Krebserkrankung meiner Mutter inzwischen erledigt ist* und man ja in ihren Augen zur Tagesordnung uebergehen kann, wird wieder so richtig alles bei ihr abgeladen!*
Ausserdem schien sie moeglicherweise eine Nussallergie entwickelt zu haben. Sie liebt Nuesse und hat im letzten Monat Unmengen verzehrt. Dann mehrere Tage (auch am Tag der TM Messung) einen relativ grossflaechigen Hautausschlag um den Mund herum bekommen. Aber irgendwie kann ich mir das nicht recht vorstellen, dass selbst so eine Kleinigkeit wie eine Allergie Einfluss haben koennte. Aber wer weiss, ich muss mich wahrscheinlich immer an Birgits Beispiel mit dem Trinken erinnern.

Ich wuensch Euch noch einen schoenen Abend und nochmals ganz herzlichen Dank fuer Eure zahlreichen Antworten! Euer Rat ist einfach Gold wert und ich ziehe meinen Hut, dass ihr neben Euren eigenen Sorgen noch die Kraft findet, hier mit Euren Beitraegen so vielen anderen Betroffenen (und deren Angehoerigen) weiterzuhelfen. Man muss nur mal rechts die Spalte mit den Hits anschauen, wie viele das sind!

Liebe Gruesse,
Anna
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.06.2014, 00:16
Edeka Edeka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 439
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Liebe Anna,

es ist schön, dass Du Deiner Mutter so zur Seite stehst!!!

Viele Ärzte kennen den He-4 tatsächlich noch nicht. Ein Arzt muß sich auch erstmal schlaumachen, ob das Labor den Marker bestimmen kann. Aber das ist ein kurzer Anruf...
Die Tumormarkeruntersuchung des He-4 zahle ich auch selbst. Die kostet mich etwa 26 Euro.

Für so hartnäckige Energievampire wie die, die Deine Mama anzapfen wollen (pardon), fällt mir auch etwas ein. NoB. Das heißt "Nein ohne Begründung!" Ich fürchte, dass sehr sehr viele Menschen, vor allem viele Krebspatienten, ich eingeschlossen, lernen sollten, dass man nein sagen darf. Und zwar ohne Grund. Einfach so. Ich habe den Tipp von einer Mitpatientin bekommen und er hing sogar eine Weile an meiner Wand. Könnte ich auch echt mal wieder anpinnen.

Es wird alles gut mit Deiner Mutter. Ich vertrau da irgendwie drauf.
Liebe Anna, auch für Dich alles Gute!

Edeka
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.07.2014, 21:08
Anna_5 Anna_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 43
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Hallo zusammen,

dank Wahnsinns-Stress im Job sind die letzten 2 Wochen unheimlich schnell vergangen und ich kam gar nicht mehr dazu mich nochmal kurz zu melden. Vielen Dank noch fuer die zusaetzlichen hilfreichen Kommentare!

Meine Mutter konnte sich in den letzten Wochen auch ganz gut ablenken. Sie verdraengt solche Sachen immer, indem sie sich beschaeftigt haellt. Im Moment gelingt ihr das besonders gut, denn sie kann sich in ihrem kleinen Urwalt hinterm Haus hervorragend mit Gartenarbeit ablenken.

In den letzten Tagen stieg dann die Anspannung natuerlich wieder auch bei ihr, denn eigentlich wuerde nun Anfang der Woche die Tumormarkermessung anstehen. Meine Mutter rueckte dann aber gestern damit raus, dass sie seit Freitag morgen immer wieder leichte Temperatur habe (so um 37,5). Heute nun stieg das Fieber auf 37.8 und heute Abend sogar auf 38,2C.

Wuerdet ihr auch sagen, dass unter diesen Umstaenden es wenig Sinn macht, den Tumormarker am Dienstag messen zu lassen, sondern man besser eine Woche warten sollte?

Ich hoffe ja sehr, dass das Fieber wirklich nur von einer Sommergrippe kommt. Scheinbar machen ihr die staendigen grossen Temperatur Schwankungen und hohe Luftfeuchtigkeit sehr zu schaffen. Und am Mittwoch letzte Woche kam sie wohl nach einem kleinen Ausflug mit ihren Freundinnen ziemlich ausgefroren nach Hause. Darauf fuehrt sie es auf jeden Fall zurueck und sie wird morgen mal zum Hausarzt gehen, was der sagt. Sie hat leichte Kopf und etwas Gliederschmerzen, aber sonst eben keine klassischen Grippe Symptome wie z.B. Halsschmerzen oder auch Schnupfen. Ich kann daher nur schwer die kleine Stimme im Kopf ignorieren, die sich schon gleich Sorgen macht, ob denn das Fieber mit evtl. wachsenden Tumoren in Verbindung stehen koennte.

Hier wurde immer mal wieder von 'Tumorfieber' gesprochen. Wie wuerde sich das denn klassisch auessern? Hattet ihr denn Fieber als Symptom eures Rezidivs? Meine Frage wird jetzt, knapp 10 Minuten nach Anpfiff des WM Finales, wahrscheinlich in ein ziemlich leeres Forum hineinhallen , aber vielleicht hat ja die eine oder andere von Euch in den naechsten Tagen kurz Zeit mir zu antworten. Ich wuerde mich wie immer sehr freuen.

Herzlichen Dank,
Anna

Geändert von Anna_5 (13.07.2014 um 21:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.07.2014, 21:23
ulrikes ulrikes ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2011
Beiträge: 282
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Hallo Anna,
mit Fieber und Krebs kenn ich mich zwar kaum aus (durch den Hashimoto steigt meine Körpertemperatur kaum an), aber wenn deine Mutter nicht topfit ist, würde ich die TM-Messung um mind. eine Woche verschieben. Das habe ich letzte Woche auch gemacht wegen einer leichten Blasenentzündung. Ausnahme wäre natürlich der kontrollierende Arzt hätte Probleme mit zu niedrigem Blutdruck und ihr einen ähnlich schwarzen Humor wie ich. Auch kleine Entzündungen, die nicht zu Fieber führen, können schon Auswirkungen auf den TM haben.
Über Tumorfieber braucht ihr euch noch keine Gedanken machen, dafür müsste der Tumor schon ordentlich groß sein. Und dafür ist der bisherige TM zu niedrig und die Fitness deiner Mutter zu groß (ich biete auch noch Unkraut zum Ablenken an)
Alles Gute für Euch
Ulrike
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.07.2014, 21:35
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.981
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Hi hI Anna,
von wegen: leeres Forum! Hier outen sich die Fußball-Hasserinnen oder zumindest Abstinenzlerinnen (na ja, nebenbei läufts auch bei mir, aber ich mag mir nur die Tore ansehen )

Ne, Tumorfieber wäre ungewöhnlich. Tritt im Spätstadium auf, vor allem. Außer Deine Ma reagierte früher schon so. Es gibt Frauen, bei denen das so ist und jede Tumoraktivität per Fieber angezeigt wird, ist aber selten.

TM ist ein Entzündungswert - keine messung bei Infekt! Wie Ulrike ja shcon sagte!

Und auch bei mir, das schließe ich mich der liebe Ulrike an: hab einen eigenen kleinen Urwald an Unkraut anzubieten dazu noch gefühlte unendliche Rasenflächen zum Mähen
Und wie bei den Königinnen shcon erwähnt: ne Ersatz-Omi Oma-Babysitterin suchen wir eigentlich auch noch

Alles Gute für dich + deine Mama,
pass selbst auch gut auf dich auf und übernimm dich nicht.

LG
b.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 13.07.2014, 22:56
Anna_5 Anna_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 43
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Liebe Birgit, liebe Ulrike,

ganz lieben Dank, dass Ihr so schnell geantwortet habt! Haette ja nicht zu hoffen gewagt, dass hier heute Abend noch mehr Fussball-Muffel unterwegs sind! Wobei so ein richtiger Muffel bin ich ja auch nicht wirklich. Mit einem Auge schau ich schon zu, aber wie Du Birgit interessieren mich eben nur sozusagen die Sahnehaeubchen. Das Hin und Her eher weniger

Gut, dass ihr das auch so seht mit der TM Messung. Wir hatten das schon so halb entschieden, aber bei Eurer klaren Ansage, ist es keine Frage, dass ich Mama morgen darin bestaerke, nochmal mindestens eine Woche zu warten bzw. bis sie eben den Infekt ganz auskuriert hat. Mal schauen was der Arzt morgen sagt.

Auf jeden Fall ist es auch sehr beruhigend zu hoeren, dass das Fieber aus Eurer Sicht wohl eine 'normale' Ursache haben muss und es unwahrscheinlich ist, dass es was mit Tumorwachstum zu tun hat. Irgendwie spult man halt doch immer gleich diese dunklen Gedankengaenge ab.

Ich wuensche Euch noch einen schoenen Abend und wie ich aus meinem linke Auge sehe, komme ich jetzt grade rechtzeitig zum Elfmetschiessen. Perfektes Timing

Liebe Gruesse,
Anna

....Oops, mein Auge hat mich getaeuscht, doch kein Elfmeterschiessen, sondern Nachspielzeit. Man sieht schon, hier spricht der echte Fussballfan ;-)

Geändert von Anna_5 (13.07.2014 um 23:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.07.2014, 21:24
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.981
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Guten Abend Anna,

wie geht es deiner Ma? Wart Ihr beim Arzt? Ist das Fieber wieder weg? Wird nun als nächstes der Tm bestimmt?

Würde mich über ein kurzes "update" (ts ts ts, immer diese Neudeutsch ...) freuen.

Ganz liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 24.07.2014, 01:29
Anna_5 Anna_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 43
Standard AW: Normaler CA-125 Tumormarker bei Rezidiv?

Liebe Birgit,

das ist ja lieb von Dir nachzufragen Ich haette mich auf jeden Fall auch nochmal in den naechsten Tagen mit einem Update gemeldet.

Mama ging wegen dem Fieber zum Arzt, der konnte aber keinen Grund ausmachen. Hals nur ganz leicht geroetet und beim Urintest gab es keine Anzeichen auf Entzuendungen. Nur ihre Leukozyten waren etwas erhoeht. Arzt tippte mal auf Virus. Weitere Symptome hatte sie dann auch in den naechsten Tagen nie entwicket. Nur eben das Fieber, das sich dann aber nach etwa 4 Tagen endlich verabschiedet hat und seither geht es ihr gut. Die TM Messung haben wir trotzdem noch ueber eine Woche rausgeschoben und sie steht nun jetzt morgen an. Freitag bekommt Mama dann das Ergebnis. Entsprechend angespannt sind wir natuerlich. Ich bete so sehr fuer sie, dass der TM nicht gestiegen ist und schon gar nicht sich verdoppelt hat. Wie ihr alle, hatte Mama natuerlich auch so einige buroekratische Baustellen die als Nebeneffekt der Krankheit entstanden sind, die sich aber gerade letzte Woche endlich loesen liessen. Sie koennte jetzt also so richtig ausspannen und haette nun endlich mal Zeit, um etwas zu sich zu kommen. Ich wuensche es ihr so sehr.

Liebe Gruesse und gute Nacht,
Anna
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD