Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.07.2014, 15:17
mdcolorblind mdcolorblind ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2014
Beiträge: 3
Standard wieso eine zweite Biopsie??

Hallo an alle, bin neu im Forum und überhaupt neu was das Thema betrifft.
Habe im anfang Juni eine Verhärtung in der Brust ertastet und bin sofort zum Arzt, Ecographie, Mammographie, überall stand verdächtiger Knoten, ab zur Kontrolle beim Chirurgen in einem spezialisierten Krebszentrum, Biopsie (das vor einem Monat!), in der Zwischenzeit unch Magnetresonanz machen lassen (dauert alles etwas länger hier, lebe in Italien!!).Vor zwei tagen endlich der Anruf. Befund der Biopsie ist negativ! FREU!
Heute noch mal zum Chirurgen mit Ergebnis nochmal Biopsie!!Bin jetzt total verunsichert, noch mehr als vorher...
Hat irgendjemand von Euch vielleicht dieselbe erfahrung gemacht???
Ps.: in jedem Fall wird was es auch ist am 11. August aus meiner Brust rausgeschnitten...
danke für jegliche unterstützung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.07.2014, 16:23
Oli 76 Oli 76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 1.084
Standard AW: wieso eine zweite Biopsie??

Ja mein erster Befund der stanze war auch OK, aber die Ärztin war sich unsicher, da es so verdächtig aussah! Sie hat eine zweite Stanze vorgenommen, weil sie Angst hatte beim ersten mal nicht getroffen zu haben!
Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Drück dir die Daumen, das sich der Befund bestätigt!

LG Oli
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.07.2014, 16:37
mdcolorblind mdcolorblind ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2014
Beiträge: 3
Standard AW: wieso eine zweite Biopsie??

danke Oli,für deine schnelle antwort.
Darf ich Dich was fragen?war das bei dir ein ehr schlecht abgegrenzter knoten und in einem schwer zugänglichen Bereich?
Weil bei mir sitzt das Ding nämlich direkt unter der Haut und man kann es mir freiem Auge sehen, also eher unwahrscheinlich dass sich der Doc da "verstanzt" hat oder???
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.07.2014, 16:42
Oli 76 Oli 76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 1.084
Standard AW: wieso eine zweite Biopsie??

Mein Tumor war gut tastbar, aber noch recht klein, ca. 1 cm und da hat sie wohl durch gestanzt!

LG Oli
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.07.2014, 17:05
mdcolorblind mdcolorblind ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2014
Beiträge: 3
Standard AW: wieso eine zweite Biopsie??

verstehe, so wie meiner...

hoffe, es geht Dir jetzt wieder besser????

danke

GLG,
M
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.07.2014, 17:56
Oli 76 Oli 76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 1.084
Standard AW: wieso eine zweite Biopsie??

Ja bin mit der Therapie durch und fahre nächsten Monat zur AHB/Reha!

LG Oli
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.07.2014, 21:41
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.386
Standard AW: wieso eine zweite Biopsie??

war bei mir ebenso. sie hat beim erstenmal offenbar nicht getroffen (vielleicht dewegen, da es "nur" unter sonografischer kontrolle war). da es aber verdächtig aussahe, wurde nochmals gestanzt (mammotom).
leider war es dann krebs, aber eben winzig, was auch eine erklärung für das "nicht treffen" beim ersten mal war.
alles gute!
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD