Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #376  
Alt 25.10.2014, 01:47
Benutzerbild von örangyal
örangyal örangyal ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 257
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Liebe Andrea !

Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir in der Veramed Klinik gut geholfen werden kann und werde auch an Dich denken!
Gut finde ich, dass Du in einer Klinik sein wirst, wo sowohl Schulmedizin wie Komplementärmedizin angewandt wird, also ganzheitlich gearbeitet wird.
Als ich zur Untersuchung in 2013 in der Helios Klinik war, habe ich ein Seminar von einem Komplementärmediziner mitgemacht, der zuvor lange als Onkologe im Helios gearbeitet hatte.
Da habe ich viel über Hyperthermie, Misteltherapie und Ernährung erfahren.

Viel Erfolg!



Gruss Renate
__________________
Nicht kleinzelliges Adenokarzinom, ED : 30.03.2013(anlässlich Thoraxprellung ) Rauchstopp seit 14.04.2013
OP : 02.05.2013 Lobektomie li oberer Lungenlappen mit Staging IB / pT2 ( 42mm ) pN0 ( 0/24), cM0, L0, V0, G2, R0, 2013 AHB + 2014 Reha in Ahlbeck
Aug. 2013 - Aug. 2017 Blut, Sono, CT, Röntgen, Lufu, bislang alles unauffällig
  #377  
Alt 10.11.2014, 12:16
Anderl Anderl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 737
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Ihr Lieben,

seit Freitag Nachmittag bin ich zu Hause. Hier ein kurzer Bericht:
Ich war insgesamt 12 Tage in der Klinik. Meine Chemo mit Carboplatin/Alimta wurde aufgeteilt. In der ersten Woche Mittwoch 1/2 Carboplatin und Donnerstag Alimta, in der zweiten Woche am Mittwoch andere Hälfte Carboplatin. An jedem Tag mehrere Anwendungen wie Infusionen (Selen, B1, alles Mögliche zum Aufbauen), Physiotherapien (Krankengymnastik, Fußreflexzonen, Magnetfeld, Strom, usw.), Ergotherapie (Radfahren mit Sauerstoff), 3 x die Woche Gymnastikkurs, Entspannung nach Jacobsen, Qigong, Klangschalentherapie, Kunsttherapie, Gespräche mit Seelsorgern und Pyschotherapeuten ..............
Essen in einem Speiseraum, Frühstücksbuffet, Mittagessen mit Suppe, Salat und zweierlei Essen, Nachtisch, ganzen Tag Kaffee und Tee zur Aufwahl. Essen sehr gut und wirklich für "Kranke" wohlschmeckend.

So, wie geht es mir:
die Nebenwirkungen halten sich bisher noch einigermaßen in Grenzen, Müdigkeit, Schlappheit, Nachtschweiß geht einigermaßen. Leider sind meine Nerven an Füßen und Fingern doch schon wieder stark in Mitleidenschaft gezogen. Finger kribben sehr stark (Tippen ist sehr schwierig), Zehen sind sehr taub und trotzdem sehr kribbelig. Zusätzlich habe ich ja seit September (OP in Gauting) Schmerzen in den Rippenbögen rechts und links, die alle mit der Pleurakarzinose und zerstörten Nerven erklären. Knochenszitigramm hatte keine Metastasen festgestellt. Schlafen ist etwas schwierig, da das Bett n der Klinik sehr hart ist und ich als Bauchschläfer nur auf dem Rücken liegen kann und dann furchtbar schnarche und teilweise mich damit selbst aufwecke.

Wie geht es weiter:
Morgen hab ich Termin hier bei meiner neuen Onkologin. Blutkontrolle und Besprechung. Dann ist gepant, dass ich am Sonntag den 16.11. wieder in die Kinik gehe und wieder 12 Tage dort verbringe. Das Ganze dann insgesamt dreimal und dann Kontrolle mit CT.

In der Klinik gibt es kostenlosen wlan, der allerdings megalangsam ist - bin froh wenn ich meine Arbeit, die ich mir mitnehme, erledigen kann. Auch hier zu Hause arbeite ich weiter und werde mich dann immer in der Woche, wo ich zu Hause bin mit Chef und meiner Kollegin zwecks Absprache treffen.

Wieder zu Hause war schon sehr schön, aber ich gehe auch am Sonntag gerne wieder in die Klinik.

Liebe Grüße an Alle
Andrea



http://www.krebs-kompass.org/showthread.php?t=62983

Geändert von gitti2002 (08.01.2016 um 01:23 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
adenokarzinom, inoperabel


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD