Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Rippenfellkrebs, Asbestose, Pleurales Mesotheliom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.05.2015, 09:46
baron07 baron07 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2015
Beiträge: 2
Beitrag Pleural Mesothelioma

H BIN RATLOS!
Mein Mann ist an malignes epitheloides Msotheliom erkrankt.
Mein Mann ist nur 56 Jahre
April 2013 wurde linke Thoraktomie durchgeführt, linker Lungenfell wurde entfernt.
Anschließend hat mein Mann adjuvant Cheotherapie (Pemetrexat/Cisplatin) bekommen.
Im Herbst hat er Radiotherapie an den Drain Bereichen bekommen.
Bis April 2014 war Ruhe und danach hat er leider ein Rückfall in Form von mehreren Knötchen auf der linken Lunge bekommen.

Anschließend bekam er mehrere Chemotherapien bis einschließlich März 2015.
Die Tumore wurden zu Anfang kleiner, dann wieder stabil und ab Herbst sind sie ständig im Wachsen.
Die Chemotherapien waren: Gemcitabin, Pemetrexet, Carboplatin/Gemcitabin
Ab März 2015 bekommt er keine Chemotherapien mehr.
Ab April2015 wird mein Mann mit Homöopathie und mit verschiedenen Infusionen (Amyygdalin, Iscador, DCA, Zitronensaurezyklus)
Aber leider sind bis jetzt keine Erfolge erzielt wurden.

Unser Onkologe will jetzt noch einmal mit Chemotherapien (4 verschiedene zusammen)
Mein Mann hat davor grosse Angst und hat es abgelehnt, aber was nun?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.05.2015, 23:25
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard AW: Pleural Mesothelioma

Hallo, das liest sich fast nach unsere Geschichte...mein Mann ist 53. Op im März 2014..danach Chemo und Bestrahlung. Im Okt bereits 6 Metastasen im verbleibenden Lungenflügel. Im Dez 13 Stück...Größe verdoppelt.

Mein Mann bekommt nun eine Immuntherapie mit Hyperthermie. Ausserdem wurde anhand des Blutes getestet, gegen welche Mittel der Krebs immun ist. Diese Woche erneutes CT. Keine neuen Metastasen - die 13 haben sich bis zu 50% verkleinert.

Vielleicht wäre das etwas für euch?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.06.2015, 16:56
baron07 baron07 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Pleural Mesothelioma

Danke fur die Antwort, könnte ich vielleicht mehr erfahren. Die Immunotherapie wäre für meinem Mann auch sehr interessant, vielleicht haben wir damit mehr Efolg
ich gebe meine Mail Adresse, wenn Sie mir schreiben würden, würde ich mich sehr freuen.
mein Mann hat scho die Hoffnung verloren, aber ich gebe nicht auf.

Geändert von gitti2002 (03.06.2015 um 18:00 Uhr) Grund: Private Daten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD