Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #7  
Alt 15.06.2015, 00:44
Benutzerbild von Tündel
Tündel Tündel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Südbayern
Beiträge: 1.329
Standard AW: Gallenwegskarzinom/Lebertumor inoperabel-Palliativbehandlung?

Hm hm hm, schwierig, schwierig!

Ich kriegte nach der Diagnose Eierstockkrebs zu hören: "Inoperabel, nicht heil-, aber behandelbar, Sie haben noch 3 Monate!"
Keulenschlag! Krebs? Iiiiiiiich! Sterben, Iiiiiiiich?

Grübel ,grübel, so wie du! Und als dann noch eine Dame vom Hospizdienst mit mir über mein Sterben diskutieren wollte, da wars ganz aus mit mir!
Allerdings nicht so, wie du es jetzt sicher denkst:
Ich bin explodiert, hab die Dame lauthals brüllend aus dem Zimmer geschmissen, mich zum Professor verlegen lassen und mir gesagt:
Mich kriegt dieser Messi nicht!
Der Professor wollte operieren, um "nachzugucken, wie es da ausssieht, obwohl eh nix mehr zu machen ist bei Ihnen!"

Und dann war für mich der Zeitpunkt gekommen, die Fliege zu machen und mir einen anderen Prof. zu suchen! 700 km entfernt wurde ich fündig!!!
Der konnte (wenn auch mit Rest R1 und Stoma) operieren, unter der Chemo bin ich Fahhrad, Motorrad gefahren und hab sonst auch gemacht, was mir guttat und Spaß brachte!
Seit Auftreten der ersten Symptome, die für mich als solche nicht erkennbar waren, sind genau zwei Jahre vergangen, die Op war im Nov 13!
Momentan bin ich tumorfrei, mir geht es super!!!

Das war jetzt lang, aber was ich dir sagen will ist, sass du dich selber nicht aufgeben solltest/darfst!
Schlimm genug, wenn es andere tun!!!

Es ist deine Entscheidung, aber wenn du leben willst, dann solltest du sie bald treffen!
Es könnte dich nämlich auch der sprichwörtliche Trecker überfahren, der Dachziegel treffen oder etwas gaaaaanz anderes diese "lebensgefährliche Krankheit namens Leben" beenden!!!

Ich hoffe, dass ich dir mit meinen letzten Worten nicht zu sehr auf die Zegen gehüpft bin!

In diesem Sinne, schlaf gut und grübel nicht zuviel!
__________________
Tündel

Das Leben ist halt lebensgefährlich!!!
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD