Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.03.2016, 22:57
Fighterforfighter Fighterforfighter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2016
Beiträge: 2
Unglücklich Chemo wirkt nicht,angst,angst,angst

Bei meinem Bruder wurde vor zwei Monaten ein Osteosarkom am Oberarm links festgestellt.Dazu hat er noch Metastasen; an der Lunge,Wirbelsäule,Knie (beide),Kopf,Leber.Es war ein Schicksalsschlag,die ganze Familie ist am Ende.Das schlimme ist jetzt dass die Chemotherapie nicht gewirkt hat und man will es jetzt mit der Strahlentherapie versuchen.Hat jemand ähnlich Erfahrungen ? Was hat man sonst noch für möglichkeiten ? Ich wünschte Krebs würde nur ein Sternzeichen sein 😔
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.03.2016, 23:32
Ama68 Ama68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2016
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 73
Standard AW: Chemo wirkt nicht,angst,angst,angst

Hallo fighterforfighter,

Eure Situation kann ich gut verstehen. Da macht sich unweigerlich Panik breit. Ich selbst komme als Betroffene aus der Brustkrebs Fraktion. Ende 2014 hatte ich die Diagnose und begann auch sofort mit der Therapie. Nach OP gab es Chemo. Noch während der Chemo tauchte das erste Rezidiv auf. DAnn 2. OP . Bei einem ct wurden auffällige Lymphknoten entdeckt. Nach der Bestrahlung waren diese zwar kleiner geworden, nach kurzer Zeit waren weitere dazu gekommen und auch in der Lunge waren diverse Metastasen gewachsen.
Das war der Punkt an dem die Panik auftauchte... nachdem ich mir vorher schon eine zweite Meinung eingeholt hatte, habe ich dann den onkologen gewechselt. Also erneut Chemo und zeitnahe ct-Kontrolle. Wieder weiteres Wachstum der Metastasen und eine neue Hautmetastase am Oberarm. Da sah ich meine Felle schon vollends davon schwimmen.
Wieder Therapiewechsel, das heißt eine neue Chemokombination. Heute hatte ich die fünfte davon. Nach de zweiten war die Hautmetastase im Ultraschall nicht mehr nachweisbar und nach der vierten chemo sind die Metastasen in den Lymphknoten und der Lunge um 40 % geschrumpft.

Also die Devise ist weiter machen auch wenn es aussichtslos erscheint. Ich kenne auch einige betroffene, die von der Bestrahlung sehr profitiert haben. Übrigens ist brustkrebs sicher nicht mit der Krebserkrankung deines Bruders vergleibar, aber es ist noch nicht an der Zeit alle Hoffnung aufzugeben.

Ich wünsche euch allen alles Gute und endlich Erfolg in der Behandlung.
Herzliche Grüße Ama
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.03.2016, 01:34
Fighterforfighter Fighterforfighter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2016
Beiträge: 2
Standard AW: Chemo wirkt nicht,angst,angst,angst

Liebe Ama,

Das wünsche ich dir auch.İch hoffe einfach nur das ein Wunder entsteht in der Medizin und dass viele Krebskranke Menschen einfach schnell geheilt werden.

Beste Grüße
Sümi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.04.2016, 22:03
kathi68 kathi68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 59
Standard AW: Chemo wirkt nicht,angst,angst,angst

Hallo Fighterforfighter,

das mit Deinem Bruder tut mir sehr leid, aber es gibt bestimmt noch Möglichkeiten, es gibt ja auch verschiedene Chemos.

Soll Dein Bruder "normale" oder Protonenbestrahlung erhalten?
Und seid ihr in einem Sarkomzentrum in Behandlung und habt evtl. auch schon eine Zweitmeinung eingeholt?

Liebe Grüße,

kathi

Geändert von kathi68 (01.04.2016 um 22:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
a n g s t


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD