Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 24.05.2016, 14:42
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Ich würde Shc. gleich schreiben - damit hast du den Vorteil, dass du die Empfehlung auch gleich mit deinem Onkologen besprechen kannst - ist vll einfacher als dann noch mal hin und herzurennen.
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/

Geändert von gitti2002 (24.05.2016 um 17:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.05.2016, 15:56
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 221
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hi,

ich gebe Dusty Recht, weil Du innerhalb von 24 Stunden eine Antwort hast. Zudem gilt Sch. als einer derjenigen, dessen Aussage für Deine Behandlung wirklich Gewicht hätte. Ich denke, er wird fragen, ob die Läsionen nicht vorher (!) biopsiert werden können, weil nach der Chemo idR. nichts mehr sichtbar sein wird (was aber nicht heißt, dass mikroskopisch nicht doch was vorhanden ist!).

Kurzum, ich denke, dass es sich hierbei um eine sehr wichtige Frage handelt, die ich vorher klären würde. Eine nicht richtige Einordnung/Behandlung von Leberläsionen kann bei Hodenkrebs entscheidend sein.

Ansonsten gute Besserung; die Chemo war bei mir gut auszuhalten nur Freitag und Samstag nach der jeweiligen Chemowoche war ich immer sehr erschlagen. Ansonsten war die Sache eher unproblematisch. Ich hab auch bereits 2 Wochen nach dem Ende der Chemo wieder angefangen voll, zu arbeiten.

Beste Grüße

Geändert von gitti2002 (24.05.2016 um 17:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.05.2016, 20:45
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Toby und Dusty,

ich habe ihm jetzt samt den Befunden geschrieben.

Mal gespannt, was er antwortet. Ich melde mich dann....

Viele Grüße,

BOB
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.05.2016, 20:27
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Zusammen,

wie im Thread von b54 schon geschrieben antwortet Sch. im Moment nicht.

Da die Chemo bereits Montag los geht werde ich Montag vor Beginn nochmals mit meinem Uroonkologen sprechen.
Ich denke, den Beginn de Chemo zu verschieben nur um eine eventuelle Biopsie zu machen ist sicherlich keine gute Idee, da die Chemo auf Grund des Lymphknotens so oder so fällig ist.

Wenn man die aktuellen Leitlinien liest sind in meinem Fall 3-4 Zyklen vorgesehen, nicht zwingend 4. Dies gilt nur bei NichtSeminomen. Und immerhin dieser Kelch ist bei diesem mal ja an mir vorüber gegangen..... Kannst Du mir mal den Link schicken, wo von verpflichtenden 4 Zyklen als Standardtherapie die Rede ist?

Der Professor, der mich behandelt hat übrigens als einer der ersten in Deutschland Cisplatin zur Hodenkrebsbehandlung eingesetzt in den 80iger Jahren. Seither macht er nichts anderes als Uroonkologe. Ich denke er wird sich bei seinem Vorschlag sicher was gedacht haben.

Wenn ich die Antwort von Sch. habe kann ich dann immer noch mit ihm sprechen und einen 4. Zyklus anzuhängen ist zwar nicht schön, aber zumindest organisatorisch sicher kein Problem.

Viele Grüße,

BOB
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.05.2016, 20:44
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 221
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hi,

mit Lebermetastasen hättest du Stadium 3 intermediate prognosis, dies ergibt damit immer 4 Zyklen (einfach googeln, Stadium und Zyklen).

Ich bin im Übrigen kein Arzt; sofern Du bei einem Top-Arzt bist, würde ich mich auch auf dessen Ansicht verlassen. Ich würde den Arzt gleichwohl nochmals darauf ansprechen. Kritisch nachfragen kostet nichts. Eine Biopsie würde die Sache wohl nur um 1 Woche verschieben. Das ist bei einem Seminom idR. kein Problem.

Aber wie gesagt, ich bin kein Arzt. Mich persönlich, wäre ich betroffen, würde das schon aus psychologischen Gründen interessieren; im Stadium 3 good prognosis hast Du annähernd 100 %, bei Stadium 3 intermediate prognoses "nur" noch 80-90 %. Für mich spielt die Psyche nach der Behandlung eine sehr sehr wichtige Rolle. Wenn Du aber natürlich im Gegensatz zu mir gut im Nehmen bist, ist die vom Arzt vorgeschlagene Vorgehensweise natürlich vertretbar. Möglicherweise lässt sich die Leber auch nach der Therapie biopsieren.

Ich hoffe, dass das in der Leber bei Dir gar nichts ist und auch unter der Chemo identisch groß bleibt.

Beste Grüße und viel Erfolg für Montag!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 27.05.2016, 21:26
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Toby,

danke für Deine Antwort. So wie Du es formulierst hat es mein Professor auch gesagt. Auch er hält es für eher unwahrscheinlich, dass es sich um Metastasen handelt, da dies ein relativ atypischer Verlauf wäre.

Aber nichts genaues weiß man halt nicht.

Ich sprechs Montag bei ihm an und melde mich dann wieder.

Eine große Tasche mit allerlei Helferlein von Salbeitees, über Fenchelbonbons und ein Dexpanthenol enthaltendes Mundspray, sowie Ohrstöpsel, Laptop, Mundspülungen und Labello stehen bereit. Kopfhörer sind aufgeladen, kann also losgehen

Viele Grüße

BOB
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.05.2016, 16:31
Marco1 Marco1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2016
Beiträge: 40
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hi Bob,

dann mal viel Erfolg und alles Gute für Montag!

Grüße Marco
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 29.05.2016, 12:16
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Marco,

vielen Dank!!

In so 2,3 Stunden gehts richtung Krankenhaus und meine Stimmung schwankt zwischen völliger Gelassenheit, ein wenig Vorfreude, dass es nun endlich losgeht und leichter Panik hin und her.

Außer den Port anzistechen wird heute noch nicht viel passieren und man hat mir versprochen, dass ich mein Wunschzimmer bekomme. Mal sehen ob das klappt.
(Das hat einen echt netten Balkon und zumindest kann man dort das dauernde Krankenhausgefühl ausblenden, auch wenn man keine Muße hat sich weit zu bewegen)

Die Narbe von der Portimplantation ist gut verheilt, spannt aber immer noch. Die Vorstellung, dass daran jetzt rumgedrückt wird ist nicht so prickelnd, aber das dauert ja hoffentlich nicht so lange....

Viele Grüße,

BOB
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 29.05.2016, 17:23
Schwabe66 Schwabe66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 78
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Zitat:
Zitat von BOB the builder Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

wie im Thread von b54 schon geschrieben antwortet Sch. im Moment nicht.

BOB
Hallo Bob,

alles Gute für Dich morgen. Wir wünschen Dir das alles gut läuft.

Falls Prof. Sch. momentan nicht antwortet, empfehle ich Dir einen zweiten Arzt des Zweitmeinungsprojektes zu kontaktieren:

http://www.zm-hodentumor.de/index.php/zmz_aerzte.html

Gruss Schwabe
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 30.05.2016, 15:18
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Zusammen,

während sich die erste Ladung Etoposid bisher Beschwerdefrei dem Ende zu neigt, hatte ich auch die Gelegenheit mit den Ärzten zu sprechen. Man geht zu 99,9% davon aus , dass die Leberveränderungen nichts mit dem Tumor zu tun haben, da dies völlig untypisch und eigentlich ausgeschlossen ist, da die Lunge sicher nicht betroffen ist.

Ein weiterer Arzt hat die Bildgebung nochmals beurteilt und sagt es wären zystische Veränderungen.

Eine Biopsie ist auf Grund der Lage schwierig und steht in keinem Verhältnis zum Risiko einer Leberblutung, wäre aber auch später noch eine Option, um abschliessend Sicherheit zu schaffen.
Nach dem Zwischenstaging wird dann entschieden ob es 4 Zyklen werden, es geht aber keiner davon aus.
Gut das sehen wir dann wenn es soweit ist.

Ansonsten war der erste Tag bisher gut zu ertragen, alles andere wäre wahrscheinlich auch kein gutes Omen

Viele Grüße
Bob
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 30.05.2016, 15:28
Marco1 Marco1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2016
Beiträge: 40
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Bob,

es freut mich zu lesen, dass Du den ersten Tag gut überstanden hast. Drücke auch die Daumen, dass es sich wirklich um eine tumor-unabhängige Leberveränderung handelt. Aber gut, dass Du in der Sache am Ball bleibst und nachfragst.

Weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

Viele Grüße
Marco
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 30.05.2016, 20:03
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 221
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hi,

das ist schön zu hören.

Sei nicht böse, dass ich und einige andere hier im Forum in der Sache so hartnäckig waren! Ich halte es aber für sehr wichtig, dass die Ärzte eine bewusste Entscheidung treffen. Es hat also mit Sicherheit nichts geschadet, die Ärzte nochmals ausdrücklich auf die Problematik anzusprechen. Wollen wir hoffen, dass die Veränderungen nach der Chemo unverändert bleiben.

Ansonsten wünsche ich Dir alles Gute für die Therapie. Aber Du wirst sehen, es ist alles gut erträglich. Vielleicht noch ein Tipp: Lass Dir immer genug Mittel gegen Übelkeit geben. Die Übelkeit ist mittlerweile wirklich sehr gut beherrschbar. Ich habe bei der Bleo-Spritze stets auf Mittel verzichtet. Bei den ersten Male ist das gut gegangen, im dritten Zyklus hätte ich aber doch lieber etwas nehmen sollen.

Beste Grüße und halte uns auf dem Laufenden!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 30.05.2016, 20:33
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Toby und Marco,

ich bin ganz ehrlich nicht böse, denn ich hatte mir selbst schon Gedanken darüber gemacht.
Die letzten 2 Wochen mit 200 Arztterminen und dem Respekt oder auch der
Angts vor der Chemo machen einen allerdings auch einsilbig😀, deshalb klang manches hier recht ruppig...

Dass Übelkeit meine größte Akutsorge bei der Chemo ist hatte ich zum Glück vorher schon gesagt. Man hat glaub ich alles aufgefahren, was es gibt:

Emend
Etwas Cortikodhaltiges dabei
Nochwas als Spritze und nochmal kleinere Kapseln
(Den Plan kopiert mir der Nachtpfleger gleich, dann weiss ich auch alle Namen)

Ausser leichten Blähungen merke ich momentan nix. Und etwas schlabbrig bin ich, aber das könnte auch genauso gut vom Wetter kommen.
Das ist psychologisch auf jeden Fall ein Gewinn, denn zumindest bei mir reduziert es die Angst, wenn nicht gleich zu Beginn alles schief geht.

Das macht die nächste Nacht schonmal ruhiger und dann sehen wir weiter😀

Muchos saludos,

BoB
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 31.05.2016, 17:31
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Zusammen,

nun ist also auch Chemo Runde 2 beendet.

Heute nur Epotosid und Cisplatin, da es das Bleo ja nur Montags gibt.

Heute Vormittag war mir nicht so ganz besonders, aber eher so als hätte man am Vorabend ein halbes Bier zu viel getrunken. Ein wenig kodderig halt mehr nicht.

Leukozyten sind ganz leicht erhöht, so dass man mir jetzt vorsorglich ein Breitbandantibiotikum gibt.

Ansonsten fühle ich mich momentan etwas lätschig, aber weder übermäßig müde noch wäre mir sonderlich übel.
Hab mit meinem Besuch viel gelacht und jetzt gibts gleich Abendbrot.

Ach so: Beta Hcg vor Chemoneginn Sonntag Abend nochmal runter auf 2,0.

Viele Grüße

BoB
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 01.06.2016, 19:58
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Man sieht sich immer zweimal im Leben....

Hallo Zusammen,

damit wäre dann auch Tag 3 geschafft.

Alle hard facts wie Temperatur, Leukos, Blutdruck usw. bei guten Werten.

Der Grad der Lätschigkeit hat weiter zugenommen, aber ohne besondere
Einschränkungen bei Unterhaltung mit Besuch.
Heute morgen deutlich unterzuckert ohne dass ich wenig gegessen hätte.
Ein Paar Kekse haben geholfen.

Ich habe heute zwischen den Besuchen geschlafen. Die Müdigkeit nimmt zu.

Aber: Übelkeit ist so gut wie kein Thema bisher. Ein bischen kodderig, aber sonst nix.

Und auch positiv: Nachtpfleger kommt bevor der Infusomat angängt zu hupen
weil die Flasche leer ist. Hat er so leise gewechselt, dass ichs nichtmal gemerkt habe. Perfekt!

Morgen um die Zeit sond schon 80% der stationären Zeit des 1. Zyklus rum.

Viele Grüße

BOB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD