Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.07.2016, 10:15
ValentinaChristina ValentinaChristina ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2016
Beiträge: 3
Standard Prophylaktische Entfernung beider Eierstöcke

Ein liebes Hallo an alle!

Meine Mutter ist 60 Jahre alt und bei der letzten Vorsorgeuntersuchung ist der FA aufgefallen, dass ein Eierstock für ihr "Alter" etwas groß ist. Da meine Großmutter (mit 86J) an Eierstockkrebs gestorben ist und meine Urgroßmutter Brustkrebs hatte (an dem sie nicht gestorben ist) ... sind wir natürlich alle für dieses Thema sensibilisiert.

Jetzt soll meine Mutter immer wieder engmaschig ihre Eierstöcke kontrollieren lassen ... trotzdem macht man sich halt immer gleich Sorgen.

Sie war jetzt an der Uniklinik, wo man ihr geraten hat beide Eierstöcke prophylaktisch zu entfernen und sie hätte für übernächste Woche gleich einen OP Termin.

Nun meine Frage: Ist das in diesem Alter (60+) hormonell gesehen noch ein sehr einschneidendes Erlebnis ... wegen dem danach auftretenden Testosteronmangel? Der Arzt meinte, dass die meisten Patientinnen in diesem Alter keine Nebenwirkungen mehr haben?!? Im Netz findet man aber teilweise ganz andere Aussagen!

Sehr schwierig hier die richtige Entscheidung zu treffen!
Über ein paar Meinungen von Euch wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße,
Valentina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.07.2016, 10:33
Benutzerbild von Tündel
Tündel Tündel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Südbayern
Beiträge: 1.329
Standard AW: Prophylaktische Entfernung beider Eierstöcke

Hallo!

Eine dumme Situation!
Aber für mich würde es da keine Frage geben, raus damit!

Aaaaaaber bitte nicht in einem normalen Krankenhaus, sondern in einem Kompetenzzentrum für Eierstockkrebs, davon gibt es in Deutschland nicht viele und man muss unter Umständen weit reisen!

Aber wenn es denn dann EK sein sollte, kommt es auf die Qualität der ersten Operation an!
NUR und ausschließlich wenn die erste OP optimal verläuft, besteht eine Chance auf Heilung!

Frag bitte außerdem unbedingt nach, wie oft der Operateur schon einen Eierstockkrebs operiert hat, denn dieser Krebs ist eine Wundertüte und macht sich an Stellen breit, an die ein (sicherlich guter) normaler Bauchchirurg niemals denken würde!

Holt euch eine Zweitmeinung! Die steht euch zu!
Es kommt nicht auf ein paar Tage an!
Nicht mal auf eine Woche! Ich bin 4 Wochen nach der Diagnose operiert worden!

Lasst euch bitte nicht überfahren, in dieser Situation passiert das leider sehr schnell!

So, das war jetzt sehr lang, aber es ist wichtig, dass sie richtig und kompetent behandelt wird!

Wenn du schreibst, wo du wohnst, kann ich dir evtl. ein Kompetenzentrum nennen, das nicht soooooo weit weg ist!
__________________
Tündel

Das Leben ist halt lebensgefährlich!!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.07.2016, 17:42
Rima60 Rima60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 147
Standard AW: Prophylaktische Entfernung beider Eierstöcke

Hallo Valentina,

ich selbst habe mich mit 47 Jahren prophylaktisch einer Totaloparation unterzogen. Eierstöcke, Gebärmutter....alles raus.
Ich bin der Meinung, das die Wechseljahre eben zur Frau (auch Männer obwohl die es nicht wahrhaben wollen) dazu gehört. Viele Frauen steuern mit Hormonen den Wechseljahrsbeschwerden entgegen, das hatte ich nie vor und ich darf auch keine Hormone nehme, weil mein Tumor hormonabhängig ist, es hätte für mich fatale Folgen. Es gibt andere Dinge, wie man den Wechseljahrsbeschwerden entgegenwirken kann, sieh doch mal Netz nach.....
Für mich stand eins immer im Vordergrund, meine Gesundheit und mein Leben und wo nichts ist, kann auch nichts von Krebs, oder anderen Krankheiten befallen werden.

Ansonsten kann ich mich Tündel nur anschließen.

Für eure Entscheidung wünsche ich euch alles Gute


LG
Rima
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.07.2016, 20:26
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.979
Standard AW: Prophylaktische Entfernung beider Eierstöcke

Ich denke, es kommt darauf an, wie sehr jemand auf Hormonentzug reagiert. Ich war zwar erst Mitte 40, aber seit 5 Jahren nach Chemo in den Wechseljahren. Trotzdem hat die Eierstockentfernung mir große Probleme bereitet: Mehr fehlt das Testosteron und Progesteron.

Aber es ist halt ein Abwägen:
Erstens weiß man vorher nicht, wie man reagiert -- meine Schwester hatte kaum Probleme, aber die hatte auch nie Probleme mit dem Absetzen der Pille und ähnlichem, ich schon. Da kann auch keine Zweitmeinung helfen, ich hatte 4 Ärzte, denen ich sehr vertraue, die meinten, ich dürfte keinen Unterschied merken. Nur mein Neurologe (Arzt Nummer 5 und "fachfremtd"!) warnte mich und riet mir trotzdem zu.
Denn zweitens ist man bereit, für mehr Sicherheit auch Nachteile in Kauf zu nehmen. Aber die ersten zwei Jahre nach der Eierstockentfernung möchte ich nicht noch mal durchleben, da kam ich kaum vom Sofa hoch und brach ständig in Tränen aus, ohne dass ich irgendeinen Grund erkennen konnte.

Ich kann also leider nicht bestätigen, dass es keinen Unterschied macht.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.07.2016, 13:47
ValentinaChristina ValentinaChristina ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2016
Beiträge: 3
Standard AW: Prophylaktische Entfernung beider Eierstöcke

Vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten!

Meine Mama hat sich dazu entschlossen die Eierstöcke prophylaktisch entfernen zu lassen.
Nachdem Sie sich auch noch eine Zweitmeinung eingeholt hat und dieser Arzt (mit sehr gutem US Gerät und Doppler) gar keine Vergrößerung eines Eierstockes feststellen konnte, wird sie die Eierstöcke trotzdem raus nehmen lassen. Mit 60 brecht man anscheinend keine großen Bedenken mehr wegen auftretenden Hormonmangels haben ... und sonst wärs auch egal ... wie ihr schon richtig geschrieben hat ... wo (hoffentlich noch) nichts ist, da kann auch kein Krebs entstehen.

Seid lieb gegrüßt!
Valentina
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.07.2016, 19:51
pinka59 pinka59 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Prophylaktische Entfernung beider Eierstöcke

Hallo,bloss nicht überlegen sondern rausnehmen lassen.Ich bin 59 hab Eierstockkrebs.Mit 60 kann ich mir nicht vorstellen dass sie gross Probleme
haben wird danach.Grüsse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.08.2016, 23:13
ValentinaChristina ValentinaChristina ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2016
Beiträge: 3
Standard AW: Prophylaktische Entfernung beider Eierstöcke

Danke noch einmal für eure Meinungen... Das war mir/uns schon eine Entscheidungshilfe! Meine Mama hatte jetzt vorgestern die OP und gestern wurde sie schon entlassen... die OP war zumindest einmal weniger schlimm als befürchtet. Der Arzt meinte, dass die Eierstöcke unaufällig ausgesehen haben... eingeschickt werden sie natürlich trotzdem, aber wir hoffen das beste! liebe Grüße an Euch alle, Valentina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD