Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Rippenfellkrebs, Asbestose, Pleurales Mesotheliom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.11.2014, 16:44
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Kennt sich jemand damit aus?

Unser Hausarzt verspricht sich viel von der Immuntherapie. Der Onkologe sagt: Eher wenig erfolgreich - aber Hyperthermie plus Gemcitabine könnte erfolgreich sein?!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.11.2014, 16:55
Cecil Cecil ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 557
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Hallo, Eva,
was genau verstehst Du denn unter "Immuntherapie"? Unter HIPEC kann ich mir was vorstellen; aber Immuntherapie ist ein sehr weites Feld .... da fällt alles mögliche drunter .....
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.11.2014, 17:21
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Unser Hausarzt wollte sich diesbzgl kundig machen - ich weiß leider noch nicht, was er genau damit meint. Als er davon sprach, dachte ich "Aufbau des Immunsystems". das fand ich logisch!

Jetzt habe ich aber gelesen, dass es da auch ganz andere Ansätze gibt.

Unser Onkologe meint, dass es beim Mesotheliom keine Erfolge erzielt hat.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.11.2014, 17:25
Cecil Cecil ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 557
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Ich lass´Dir mal was da, in der Hoffnung, dass es Dich nicht erschlägt (Vorsicht, Ernst!):
http://de.wikipedia.org/wiki/Krebsimmuntherapie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.02.2015, 12:40
Benutzerbild von Nicoles
Nicoles Nicoles ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2014
Beiträge: 21
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Hallo Eva,

es ist ja nun schon einige Zeit vergangen. Konntet Ihr Erfolge erzielen ????
Ich bin nämlich auch an diesem Thema und sehe es als letzten Strohhalm .

Hoffe es konnte helfen und freue mich auf deine Rückmeldung.

Liebe Grüsse, Nicole
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.02.2015, 18:49
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Hallo,

ich würde sagen, mein Mann ist recht stabil. Die erste Impfung ist erfolgt. Nach der dritten gibt es ein neues CT. Bzgl der Metastasen waren es im Okt 6 und im Feb. 13. Es wurde aber auch 2 Monate nichts gemacht. Ich denke, dass die da gewachsen sind und nun das ganze durch Tabletten und Hyperthermie stabilisiert wird. Wir sind guter Dinge...natürlich wissen wir, dass es keine langfristige Heilung geben wird. Ich dachte aber im Herbst, dass es unser letzter Urlaub ist...über Weihnachten waren wir wieder unterwegs und Ostern ist auch gebucht.

Euch alles Gute eva
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.03.2015, 19:50
Benutzerbild von Nicoles
Nicoles Nicoles ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2014
Beiträge: 21
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Halloooooohooooooo

Wir fahren morgen nach HH zur ersten Blutabnahme.

Wie ist der Stand der Dinge bei Euch ????

Liebe Grüsse
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.05.2015, 17:28
logitechmaus logitechmaus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Hallo evaHH,

erst einmal wünsche ich Deinem Mann und Dir ein recht langes leben,

ich habe letzte Woche erfahren das meine Frau Pleura Mesotheliom hat,
linke Seite ok rechte Seite Pleura, nach dem ich im internet viel über Pleura gelesen habe, war das nun meine schlimmste Woche im Leben.
Heute hatte ich einen Termin mit dem operierende Oberarzt, und ich weis nun das meine Frau Pleura Stadium T3 eingestuft wird.

Gestern habe ich noch im internet über die Immuntherapie und HIPEC gelesen.

Mich würde daher Interessen welche Immuntherapie Dein Hausarzt empfohlen hat und ob Dir bekannt ist in welchem Stadium Dein Mann eingestuft wurde ?

liebe grüße gilbert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.05.2015, 01:31
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Hallo,

die schlimmsten Wochen...so erging es mir auch. Überall liest man so viel negatives...wenig gute Aussichten...

Mein Mann hatte T4... ich glaube, wir würden uns heute nicht mehr für die große Op entscheiden. Ein gutes Jahr danach hat er immer noch das Gefühl des Eingeschnürrtseins...und Schmerzen. Eigentlich heißt es auch..in diesem Stadium inoperabel. Das UKE hat zur Op geraten.

Seit Dez 2014 sind wir bei Oncolight in HH. Das gestrige CT ergab: Die Metastasen sknd geschrumpft. Endlich ein positives Ergebnis.

Fragen beantworte ich sehr gerne...

Hipec ist wohl eher im Bauchfell?

Geändert von gitti2002 (16.08.2016 um 15:58 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.08.2016, 03:18
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard Dendritische Zellen

Mal etwas positives...

Beim letzten PET bekamen wir die erfreulichersten Nachricht: Es sind keine Metastasen mehr nachweisbar.
Die letzte Metastase wurde per Cyberknife entfernt.

Geändert von gitti2002 (16.08.2016 um 16:02 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16.08.2016, 11:56
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 172
Standard AW: Dendritische Zellen

Hallo evaHH,
Das sind ja tolle Nachrichten.
Grüße, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)

Geändert von gitti2002 (16.08.2016 um 16:02 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 31.08.2016, 15:20
diaber diaber ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Immuntherapie vs Hyperthermie plus Chemo

Hallo Eva,

habe soeben deinen Bericht gelesen. Danke dir nochmals für deine Antworten.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass es mit der Immuntherapie weiter gut laufen wird.

Dina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD