Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.07.2016, 17:16
Danielajulia Danielajulia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 11
Unglücklich Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Hallo alle zusammen, wieder einmal jd der lange leise mitlas u jetzt aufmunternde Worte braucht.

Zu mir, ich bin 34 u brca 1 positiv. Meine Mutter hatte 2x BK zuletzt zwischen den vorsorgen gewachsen... Triple negativ.
Ich bin selber Gynäkologin u arbeite in der Onkologie daher war für mich schon bei der Diagnose brca1 positiv meiner Mutter klar: wenn ich auch positiv bin lasse ich mir die Brüste sofort annehmen. Ich bin davon ausgegangen, dass die Kostenübernahmeerklärung nur eine proforma Angelegenheit ist, so dass ich mit Antragstellung (bin bei der KKH, meine Mutter übrigens auch) auch schon den OP Termin geplant habe . Nun wurde mein Antrag an eine Gutachterin geschickt ... Ein onkologischen Kompetenzzentrum ... Zweimal musste ich Dinge nachreichen u zuletzt sogar nen psychologisches Gespräch nachweisen. Dafür bin ich an die Uni Köln wo man ja automatisch angebunden ist ... Selbst die waren verwundert , dass ich das nachweisen muss.
Ich werde morgen meine Gutachterin anrufen u mal mit ihr sprechen, aber ich solche Angst , dass die Kasse die OP verweigert. Ich arbeite an der Quelle u ich halte das ganze einfach psychisch nicht mehr aus. Ich stehe wie neben mir.
Dann sagt man mir: selbst wenn die OP erstmal abgesagt werden muss- mach dir keinen Kopf dann gehen wir eben gerichtlich dagegen vor...
Meine Psyche hält das aber nur mäßig aus 😒 Ich denke viele von euch wissen was das bedeutet. Ich habe noch keine Kinder u wir wollten jetzt eigentlich starten... Aber ich will diese OP unbedingt erst hinter mich bringen..

Ist jd von euch bei der KKH u gab es da Probleme?


Ich muss jetzt gleich arbeiten gehen... Einen schönen restsonntag noch!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.07.2016, 18:14
Sandra1203 Sandra1203 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 230
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Hallo Daniela (oder Julia),

ich bin privat versichert, habe aber noch nie gehört, dass eine gesetzliche KV die Kosten für eine prophylaktische Mastektomie bei einem BRCA1-Defekt nicht übernimmt. Von daher würde ich mich an deiner Stelle entspannt zurücklehnen...im Worstcase könntest du ja immer noch Widerspruch einlegen.

Ich wünsche dir alles Gute...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.07.2016, 21:22
Danielajulia Danielajulia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 11
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Ja im Grunde denke ich das auch. Aber dieses ganze hin u her macht mich wahnsinnig! Und das als Ärztin wo einem klar ist , dass die Indikation im Grunde ausreicht. Aber ich weiß halt nicht was sich die Gutachterin denkt...ist doch wirklich schrecklich , dass man sich so fertig macht. Wenn die OP verschoben werden muss zieht das soo einen organisatorischen rattenschwanz hinter sich her.... Ich werde aber nach der OP auf alle Fälle die Krankenkasse wechseln...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.07.2016, 21:27
Sandra1203 Sandra1203 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 230
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, dass da überhaupt ein Gutachten gemacht werden muss...die Indikation ist doch unstrittig.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.07.2016, 21:28
Danielajulia Danielajulia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 11
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Die Gutachterin wollte sogar eine Stellungnahme eines Psychoonkologen. Ich bin echt aus allen Wolken gefallen....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.07.2016, 22:05
Zoraide Zoraide ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2013
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 457
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Wieviel kostet der Eingriff? Ich würde glatt darüber nachdenken, es selber zu zahlen. Wäre das denkbar?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.07.2016, 22:22
Danielajulia Danielajulia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 11
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Ne, das ist mir zu teuer (OP allein um die 6000€) u ich sehe es auch nicht ein - ich lasse mir ja nicht zum Spaß die Brüste größer machen! U selbst da zahlt die Kasse in einigen Fällen ja einen Teil!!
Ich zahle den Höchstsatz ! Dann würde ich es eher verschieben u auf die Barrikaden gehen! 🤐
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.07.2016, 14:55
launi.de launi.de ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2011
Beiträge: 185
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Hallo,
Mir kommt der spontane Gedanke...weiß die Gutachterin, was BRCA1 bedeutet? Ich hatte so eine Dame damals von der Krankenkasse...die hatte keine Ahnung davon! Nachdem ich heulend raus bin (im Krankengeld) und einen Brief an die Kasse geschrieben habe, hatte ihre Chefin bei mir angerufen...
Eigentlich kümmert sich da das Krankenhaus drum und das läuft anstandslos...
LG launi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.07.2016, 18:31
Danielajulia Danielajulia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 11
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Die Gutachterin ist ja selber Ärztin ... Aber ich kann nach einem aufreibenden Tag Glückliches berichten! Die Gutachterin hat sich dreimal verleugnen lassen, so dass ich einem Nervenzusammenbruch nahe war. Dann hat mich die Sekretärin angerufen, dass es ihr so leid tut , die Gutachterin wieder nicht mehr im Hause sei, aber das Gutachten jetzt per fax an die Krankenkasse raus sei. Diese hat tatsächlich angerufen u vorab scvobmal bestätigt, dass die Kostenübernahme bewilligt wurde! Gott ich bin so erleichtert!
Jetzt kann ich mich geistig auf den Eingriff nächste Woche vorbereiten!
Tut mir leid wenn ich euch aufgescheucht habe, aber es war enorm gut die Angst loszuwerden ohne die Angehörigen weiter zu nerven...

Geändert von gitti2002 (05.07.2016 um 12:47 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.07.2016, 22:31
BRCA1 BRCA1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Beiträge: 41
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Hallo

erstmal großartig, dass es gut für die Kostenübernahme gut aussieht!!

trotzdem bin ich bin total irritiert, dass hier überhaupt Kostenübernahmeanträge gestellt werden...

ich habe mir einfach den Termin zur Op gemacht und habe mich operieren lassen, ganz ohne irgendwelchen bürokratischen Aufwand - ich habe vorher überhaupt nicht nachgefragt bei der Krankenkasse - BRCA1 positiv ist ganz klar eine Indikation für eine prophylaktische Mastektomie, wenn die Betroffene dieser der intensivierten Früherkennung vorzieht. Ich habe mir da überhaupt keine Gedanken gemacht und mein operierender Arzt auch nicht...

Geändert von gitti2002 (05.07.2016 um 12:48 Uhr) Grund: Antwort auf gelöschtes Posting bzw. gelöschte Textpassage
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05.07.2016, 12:19
Trini Trini ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2016
Beiträge: 40
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Überlege bitte noch einmal, ob du im Falle einer prophylaktischen Mastektomie nicht lieber mit Eigengewebe arbeiten lassen möchtest.
Ich hatte das Implantat 5 Monate und war seelig, es loszuwerden.

Trini
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.09.2016, 06:48
Christina789 Christina789 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2016
Beiträge: 1
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Hallo Danielajulia,
Ich bin seit Juni 2016 BRCA2 positiv und deine Gesch ist eine Kopie meiner ...
Ich hätte Ende September einen OPTermin und hänge am absolut gleichen Problem mit der Krankenkasse...

Laut Gutachten vom MDK bin ich ein Fall für Psychatrische Behandlung ... Alles abgelehnt ...

Ich werde diese Woche zum Anwalt gehen.
Wie geht es bei dir voran?

Viele Grüße

Christina789
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.09.2016, 09:35
Svenni29 Svenni29 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2016
Beiträge: 4
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Guten Morgen, darf ich fragen bei welchen Krankenkassen ihr versichert seit ? Ich habe den Antrag nämlich noch vor mir. Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.09.2016, 14:40
BRCA1 BRCA1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Beiträge: 41
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Ich schreibe es nochmal...
ich habe überhaupt keinen Antrag gestellt - der Plastische Chirurg meinte auch, dass das nicht notwendig sei...
Warum stellt ihr überhaupt einen Antrag?

Ich bin bei der Krankenkasse, die man auch mit zwei großen Buchstaben abkürzen kann...keinen Antrag gestellt vor meiner OP...

Drück die Daumen!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.09.2016, 20:57
Svenni29 Svenni29 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2016
Beiträge: 4
Standard AW: Kostenübernahme prophylaktische mastektomie...ich geh am stock

Hey, ich musste tatsächlich einen Antrag stellen, dieser musste dann weiter zu einem Gutachter. Gott sei dank ging alles ganz schnell und ich habe die Zusage Montag im Briefkasten. Jetzt rückt der OP Termin immer näher und ich werde immer nervöser 🙈.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD