Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 18.09.2016, 16:16
inidi inidi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 8
Standard AW: Adenokarzinom Cervix

Liebe Anne,

zurück aus Rheine möchte ich Dir gleich schreiben.
Was Du von einem Maßstrumpf schreibst werde ich in Angriff nehmen. Ich möchte alles tun um das ich noch lange auf dem jetzigem Stand so bleibe.
Rheine hat mich in keinster Weise nach vorne gebracht!! Im Gegenteil ich war schon etwas enttäuscht. Den Termin hatte ich mir schon im Juni geben lassen, mir wurde angeraten auch schon Befunde im Vorfeld zu senden, damit sich der Arzt meine Krankengeschichte ansehen kann....alles getan. Ich habe mich auch per Telefon davon überzeugt das meine Unterlagen angekommen sind( ich hatte nur den Faxnachweis in der Hand). Ja, alles gut. Ich habe ich noch Blutwerte mit genommen, die gerade mal 1 Woche alt waren...und auch noch andere Unterlagen, denn ich dachte, wenn etwas fehlen sollte dann kann ich es gleich nachreichen.
Ich war etwas eher vor Ort, habe noch einmal gefragt ob noch etwas benötig wird...habe noch Unterlagen abgegeben....und habe gewartet....gewartet....gewartet. Nach mehr als 1,5 Stunden habe ich mal nachgefragt wann ich denn an der Reihe wäre, nach dem sich eine Frau beschwerte die ohne einen Termin schon 2,5 Stunden wartete....
es vergingen weitere 30 Minuten ehe ich an der Reihe war. Hurra, ich hatte es geschafft.
Da ich davon ausging des man meine Krankengeschichte kannte...war ich etwas überrascht, das ich gefragt wurde warum ich komme!!!!!!!!! Meine Diagnose der Vorerkrankung durfte ich ansagen. Meine Unterlagen haben keinen interessiert!!!!!Ich habe mein Bein abgewickelt und es wurde an 4 Stellen punktuell ein Ultraschall gemacht. Das anschließende Gespräch war in keinster Weise etwas neues für mich?? ich habe viele Fragen gestellt, die nicht oder kaum beantwortet wurden.Über alternativen zum Maßstrumpft wurde nicht gesprochen!!!
Eben weiter MLD und Strumpf. Toll, dafür habe ich eine Anreise von 7 Stunden auf mich genommen.....Meine letzte Frage war ob es sinnvoll ist in Kombination zur MLD eine Lymphomaten einzusetzen?? Ja, das kann man machen.....
Ich verstand die Welt nicht mehr.....
Anne, glaub mir, ich bin keine die groß artig viel erwartet hat, die eher dankbar ist wenn sich jemand um mich kümmert- mir Tipps gibt damit ich etwas verbessern kann, die gern Ratschläge annimmt oder mal zum umdenken gebracht wird...aber das ich nur eine Nummer bin, das hätte ich von Rheine die sich als Spezialklinik in Sachen Lymphe ausgibt nicht erwartet.
Hab einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD