Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.02.2016, 06:32
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard Diep Flap OP

Guten Morgen hatte jemand bei dieser Methode auch die Blutgefäße abgetrennt bekommen,? Und einpaar Wochen später dann die große OP mit Eigenfett? Welche OP ist schlimmer von den beiden? Bitte um Antworten das hilft mir.��LG Mandy

Geändert von gitti2002 (29.02.2016 um 17:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.02.2016, 09:19
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.978
Standard AW: Diep Flap OP

Nutze doch einfach die Suche, dazu gibt es seitenweise Berichte.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.03.2016, 09:14
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Diep Flap OP

Ich finde leider nichts was diesen Vorgang an geht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.03.2016, 17:53
Itzibitzi_ Itzibitzi_ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 130
Standard AW: Diep Flap OP

Hallo :-)

bei mir war es so (ist allerdings fast 6 Jahre her):

Alles wurde in einer einzigen OP gemacht (10 Stunden). Und zwar wurde bei mir eine Doppleruntersuchung vorgenommen, um eine gute Schlagader zu finden, welche mit dem keilförmigen Bauchstück entnommen wurde. Zudem musste eine halbe Rippe entfernt werden, damit das Bauchstück inkl. Schlagader verpflanzt werden konnte. Danach wurde der komplette Bauch bis unter die Brust gelöst und über die klaffende Wunde gezogen. Dafür musste auch der Bauchnabel neu gesetzt werden.

Diep Flap ist eine nicht zu verachtende OP. Ich selbst wurde aber super gut betreut - u. a. auch schmerztechnisch. Was heißt, dass ich zu keinem Zeitpunkt einen winzigen Schmerz verspürt habe.

10 Tage später wurde ich dann entlassen.

Heutzutage weiß ich nicht, ob ich es nochmals tun würde, da ich ziemlich "verschandelt" aussehe. Wahrscheinlich würde ich heute lieber auf Silikon zurück greifen. Aber das weiß ich natürlich nicht :-)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.03.2016, 18:20
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Diep Flap OP

Ohje das klingt ja nicht so gut.Aber eine Rippe wird nicht entfernt das geht alles nur mit den Bauchlappen.Eine OP hatte ich schon da wurden die Gefässe abgetrennt und in den BauchLappen verpflanzt damit dieser gut Durchblutet ist.Der nächste Eingriff soll nicht mal solange sein 3-4 Stunden.Oh man nach Deiner Geschichte bekommt man ja Angst. LG Mandy

Geändert von gitti2002 (19.03.2016 um 23:49 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.03.2016, 14:03
Itzibitzi_ Itzibitzi_ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 130
Standard AW: Diep Flap OP

oh, ich wollte keine Angst verbreiten. Die OP und die Versorgung liefen ja super und ich habe im Grunde keine weiteren Blessuren davon getragen.

Mich stört nur die Bauchnarbe, die Brustnarbe und die Portnarbe (was ja mit dem Diep nix zu tun hat) sehr. Deshalb weiß ich nicht, ob ich mir nicht lieber Silikon hätte einpflanzen lassen sollen. Aber das ist ja jetzt ums Eck und im Grunde muss ich ja froh sein, dass ich gesund bin.

Also keine Angst vor dem Eingriff. Vorallem dann nicht, wenn die OP "nur" noch 3-4 Stunden dauern soll.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.03.2016, 14:36
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Diep Flap OP

Danke aber Angst habe ich trotzdem ich habe meine OP ja in Düsseldorf ind ich ware so dankbar wenn mir einer schreiben würde wie der Heilungsprozess verläuft bei so einer OP. Ich Weiss nicht warum ich jetzt so unruhig bin aber die erste OP die eigentlich die kleinste ist war schon ziemlich heftig.Ich lese mir alles durch um zu schauen das ich schnell wieder auf die Beine komme nach der nächsten OP

LG Mandy
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.03.2016, 15:14
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.978
Standard AW: Diep Flap OP

Heilungsprozesse sind so individuell, ich denke, da kann man wenig verallgemeinern. Sieht man ja schon, wenn man hier im Forum quer liest. Ich war nach brusterhaltender OP nach 3 Tagen wieder zu Hause, andere haben da noch die Drainagen drin. Und ob es bei mir bei einer anderen OP genauso laufen würde, kann auch keiner sagen.

Mach Dich also nicht verrückt, ohne Glaskugel wirst Du da nicht weiter kommen.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.03.2016, 15:17
Tabooa Tabooa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: München
Beiträge: 8
Standard AW: Diep Flap OP

Also ich hatte meinen Diep flap im Oktober 2014. Es wurde weder keine Rippe entfernt und das Bauchfett mit den Adern auch gleich in einer OP als Brust geformt und angebracht. Anders kann ich mir das auch gar nicht vorstellen. Wie soll denn das entnommene Gewebe überleben, wenn es nicht gleich als Brust wieder an andere Blutgefäße "angeschlossen" wird.

Ich bin zwar nach über einem Jahr mit meinem körperlichen Zustand ganz zufrieden, aber ich traue mich nicht mehr schwer zu heben. Der Bauch ist nicht mehr so belastbar wie zuvor. Die Brust ist schön, aber die neue Brust war lange äußerst schmerzempfindlich auf Druck an bestimmten Stellen und vor allem am Brustbein, wo die Gefäße angeschlossen wurden.
Ich bereue es nicht, denn bei mir hat man durch diese OP eine am Brustbein verlaufenden Lymphknoten entnommen, der - wie sich später herausstellte - befallen war, so dass ich danach noch Bestrahlung bekam. Ich war jedoch auch bei der OP und danach bestens betreut.

Mal abgesehen davon, dass ich mit dem Metastasenfund bei der Rekonstruktion Glück bin ich mir nicht sicher, ob ich mich noch einmal dafür entscheiden würde. Aber auch bei einem Implantat muss nicht alles glatt laufen.
Deshalb: Es ist jetzt gut, so wie es ist. Ich mag meine neue Brust

Noch eins: Wer Sport macht, der braucht sehr sehr lange nach der OP, um wieder fit zu werden. Insbesondere Situps sind eine Herausforderung, wenn man wieder langsam mit dem Sport beginnen darf.
LG, Tabooa
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.03.2016, 19:27
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Diep Flap OP

Also muss ja einen Grund haben wenn die das in Düsseldorf so vom OP Hergang machen.Und hier sind doch bestimmt Mädels die das auch so hatten.Oder???? Bitte ich wäre für jede Antwort dankbar.👍LG Mandy
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.03.2016, 20:19
bibbiblumenkind bibbiblumenkind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2012
Beiträge: 51
Standard AW: Diep Flap OP

Hallo Mandy!
Wir hatten schonmal Kontakt :-)
Vor zwei Jahren hatte ich die DIEP OP in Düsseldorf. Bei mir wurde alles in einem Eingriff vorgenommen. Nach fünf (!!!) Tagen durfte ich wieder heim. Ich bin super glücklich über das tolle Ergebnis!
Ich kann mir vorstellen, dass bei Dir die Gefäßversorgung im Bauchlappen nicht ausreichend war. Wurde vorher ein CT gemacht zur Planung? Dabei bekommt der Operateur quasi einen Fahrplan, wo er geeignete Gefäße findet, die er abtrennen und im Brustbereich wieder ansetzen kann. Beim Ansetzen im Brustbereich, kann (nicht muss) es notwendig sein, ein klitzekleines Stückchen Rippe zu entfernen, um an ein geeignetes "Andockgefäß" zu gelangen. Das war bei mir der Fall und überhaupt nicht problematisch!
Ich kann mir vorstellen, dass Dein Bauchstück nicht durch ein geeignetes Gefäß versorgt wurde. Vielleicht nur viele kleine, ungünstig gelegene? Deshalb wurde evt. erstmal ein geeignetes Gefäß dorthin verlegt?! Das wäre die Erklärung, die ich mir vorstellen kann. Frag doch einfach nochmal nach!!! Ich habe mich in Düsseldorf tipptopp aufgehoben gefühlt und denke, dass dort echte Profis mit viel Erfahrung operieren.
Alles Gute für Dich!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.03.2016, 12:06
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Diep Flap OP

Danke für deine lieben Worte,aber gibt es niemanden der den gleichen OP Weg hat wie ich ihn habe ?? Zweitmeinung brauch ich nichtmehr holen da ich ja nun den ersten Eingriff hatte,ja ich fühle mich ja gut aufgehoben da wollte ja nur einen Austausch haben wie nach dieser 2 OP die Heilungssachen stehen und ob doe die erste OP wirklich von diesen OPs die schlimmste war von den den Schmerzen her. Das wurde mir nähmlich gesagt. Ich will mich ja nur darauf einstellen was da noch auf mich zu kommt.Ich bin doch nicht die erste Patientin die auf diesen Weg einen Aufbau macht

LG Mandy
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.08.2016, 19:07
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard Diep Flap OP Tram

Hallo zusammen.Ich habe mein Brustaufbau hinter mir Sind jetzt 3 Wochen wo die OP war.Meine Frage: Wie lang dauert es bis als wirklich verheilt ist.Habe auch eine Bauchstraffung mit bekommen wo ich auch noch nicht ganz Grade laufen kann.Die Brust OP aus Eigenfett sieht gut aus ausser das mich um die Narbe herum die Verhärtungen noch bissen stören.Ich habe gehört der Heilingsprozess kann 8 bis 12 Wochen dauern.Stimmt das?? Ist ja doch eine heftige OP und ich bin froh das ich es hinter mir habe.Aber Ärzte und Schwestern waren alle super.Ich hab es in Düsseldorf machen lassen.Vielleicht Antwortet ja jemand.Liebe Grüße Mandy

Geändert von Esseling (29.08.2016 um 19:09 Uhr) Grund: schreibfehler
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.09.2016, 22:09
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Diep Flap OP

Da bin ich mal wieder.Die OP ist jetzt 6 Wochen her aber ich brauch noch etwas Geduld.Sieht aber alles super aus.Bin froh das ich es gemacht habe.Wie lange habt ihr gebraucht bis man wieder richtig fit ist.Liebe Grüße Mandy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD