Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 26.08.2015, 19:47
mysticrose mysticrose ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 16
Beitrag AW: Verzweifelt

Liebe Jomi,

dein Thread hat mich sehr berührt, ich schreibe dir als Angehörige u. kann nur erahnen, wie es dir geht.

Bitte hole dir u. nimm dir die Hilfe, die dir zusteht (Wie sieht es aus bzgl. Pflegestufe, psychologischer Unterstützung, Schwerbehinderten-Ausweis). Damit setzt man auch ggü. dem Umfeld Zeichen! Der soziale Dienst kann dich entsprechend beraten u. unterstützen... Bzgl. Unterhaltszahlung für deine Eltern würde ich (wie schon geraten) rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen. Evtl. kann dir auch da der soziale Dienst (Kontakt ist normalerweise über KH bzw. onkologische Praxis) weiterhelfen.

Ich habe i.wie das Gefühl, dass du dich immer noch schuldig fühlst, weil du nicht mehr arbeiten / "leisten" kannst. Na und? Hast du doch schon mehr als genug u. musst dich nicht rechtfertigen, dass du jetzt nicht mehr rackerst (selbst wenn du noch könntest...)
Jetzt braucht deine physische u. psychische Gesundheit ausreichend Aufmerksamkeit.

Möglicherweise ist die Tatsache deiner schweren Erkrankung auch (immer noch) ein Schock für dein Umfeld (Mann, Schwiegereltern, Eltern) u. sie können mit der Situation nicht umgehen, verstecken sich tw. hinter der Arbeit u. Leistungsanforderungen. Hast du sie in den letzten Monaten konkret um Unterstützung gefragt?

So wie ich dich verstanden habe, machst du jetzt die Chemo Wird die ambulant o. stationär durchgeführt? Eine Reha danach könnte helfen, Abstand zu allem zu bekommen, Kraft u. Mut nach der anstrengenden Behandlung zu tanken. Es gibt auch die Möglichkeit, Reha-Maßnahmen ambulant durchzuführen...

Ich wünsch dir alles Gute für deine Behandlung, viel innere Stärke, Abgrenzung, wo es notwendig ist u. gaaanz viel Heilung, Nähe & Liebe von Menschen, die dir gut tun ;-)

Herzliche Grüße
mysticrose
  #47  
Alt 01.11.2015, 20:23
smuek smuek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2009
Beiträge: 131
Standard AW: Verzweifelt

Jomi, ich habe deinen Thread verfolgt und weiß gar nicht was ich dir zum Trost oder Kraft schöpfen schreiben könnte ......

Wie geht es dir denn ?
Alles Liebe und Kraft und Klarheit wünsch ich dir von Herzen !
  #48  
Alt 13.11.2015, 17:52
Jomi Jomi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2015
Beiträge: 24
Standard AW: Verzweifelt

Habe lange nicht mehr geschrieben - ich habe im September mit der Chemo angefangen, mir geht es nicht sehr gut. Noch ist auch unklar, ob die Chemo überhaupt anschlägt - es sieht im Moment leider noch nicht danach aus. Mir ist "dauerschlecht", baue körperlich ziemlich ab.
Bis Februar 2016 soll das jetzt durchgeführt werden - ich hoffe, ich kann das durchhalten. Habe bereits alle Haare usw. verloren, das übliche halt. Aber das ist das kleinere Übel vom Rest.
Ob es einen Plan B gibt, sollte das alles nichts nützen, weiß ich nicht. Ich habe unter der Chemo aber das Gefühl, dass es körperlich wesentlich schneller bergab geht. Wir werden sehen....
Ich danke allen für das Mitgefühl, es tut gut, getröstet zu werden. Werde weiter berichten.

LG, Jomi
  #49  
Alt 13.11.2015, 18:49
vintage vintage ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 711
Standard AW: Verzweifelt

liebe jomi,

in gedanken war/bin ich jeden tag bei dir und ich freue mich, von dir zu lesen.
ich hoffe, die chemo hilft und das es auch immer wieder gute zeiten gibt.

ich sende dir auf alle fälle viel kraft und gute energie!

gegen übelkeit hat meinem mann das mittel "emend" geholfen.
man muss manchmal konkret danach fragen.


liebe gruesse, vintage
__________________
lieben gruß, vintage



Mein geliebter Mann wurde nur 49 Jahre alt und
starb knapp fünf Monate nach der Diagnose.
* Juli 1965 - + Mai 2015

ED Weihnachten 2014 Darmkrebs mit zu vielen Lebermetastasen,
dann auch Lungenmetastasen...
  #50  
Alt 13.11.2015, 21:58
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.985
Standard AW: Verzweifelt

Liebe JOmi,

leider ist das eine recht typische Begleiterscheinung einer Chemo, dass es einem auch grottenschlecht gehen kann. Bei mir ist das auch so. Frauen, die gut durch ihre Chemos gehen, beneide ich immer sehr. Aber na ja, uns bleibt nichts anderes übrig, als zu hoffen, dass sich die Quälerei lohnt.
Halt durch!!

Nach Deiner 3. gabe bzw. zur Halbzeit werden KOntrollunteruschungen gemacht werden, die zeigen werden, was es bringt. Da es Deine erste Chemo ist, gibt es auf jeden fall einen Plan B. Es kommt immer wieder vor, dass der Körper bzw. genauer gesagt die Tumorzellen auf eine Substanz nicht ansprechen. Aber es gibt Alternativen.
was bekommst Du denn gerade?

tu Dir selbst so viel Gutes, wie es nur geht. vielleicht wäre auch etwas Komplementärmedizin gut tuend für dich. Das puffert die NW manchmal auch etwas ab. Und gibt einen ein gutes Gefühl, SELBST etwas zu tun.
Ingwertee hilft auch gegen Übelkeit, z.B.

Wenn du deine Beschwerden etwas genauer schilderst, bekommst du bestimmt noch ganz viele Tipps und Tricks. ....

Alles GUTE und vor allem: bestes Anschlagen der Chemo wünscht
berliner chen
  #51  
Alt 30.11.2015, 17:23
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Verzweifelt

Hallo Jomi,

ich fasse mal hier zusammen, aus deinen und meinen Thread.
Haarausfall bei Gemzar und Cisplatin, wundert mich ein wenig, hatte nämlich meine volle Pracht während der 6 Zyklen.
Als ich damals das Gespräch mit dem Chefarzt der Onkologie hatte, sagte man mir das die Erstlinien Therapie sehr selten anschlägt.
Gerade weil Tumore der Galle, wenig bis gar nicht auf Chemo ansprechen.
Ich weiß aber das man auch noch nach PEB und Folfox arbeiten kann.
Sobald ich ab Mittwoch bei mir neue Erkentnisse habe, melde ich mich hier wieder.

LG
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
  #52  
Alt 14.01.2016, 14:04
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: Verzweifelt

Hallo Jomi
Gibt's was Neues bei dir? Hast du deine Infektion gut überstanden?

Liebe Grüße und viel Power

Mathias
  #53  
Alt 30.09.2016, 14:59
Benutzerbild von Pinklady
Pinklady Pinklady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2016
Beiträge: 60
Standard AW: Verzweifelt

Hallo Jomi,
du hast lange nichts von dir hören lassen. Ich hoffe sehr, dass der Grund nichts schlechtes ist und du nur kein Bock mehr auf das Forum hast. Das wünsche ich mir sehr.
Ich habe den gleichen Krebs wie du, also mein Tumor ist auch in den Gallengängen des Kopfes der Bauchspeicheldrüse. Ich dachte immer alles wird gut, wenn der Tumor entfernt ist. Bei dir habe ich gelesen, dass du unglücklich damit bist. Würde sehr gerne mehr von dir darüber lesen, wenn du magst und noch kannst. Drücke dir die Daumen.
LG
Ayse

Geändert von Pinklady (30.09.2016 um 15:24 Uhr)
  #54  
Alt 30.09.2016, 15:48
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: Verzweifelt

Da jomi eigentlich regelmäßig geschrieben hat und jetzt so gar nicht mehr, muss wohl leider vom schlimmsten ausgehen.
  #55  
Alt 30.09.2016, 18:16
Benutzerbild von Pinklady
Pinklady Pinklady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2016
Beiträge: 60
Standard AW: Verzweifelt

Das wäre schlimm. Habe gestern schon Theresa's Thread gelesen und das Ende. War sehr traurig.
  #56  
Alt 30.09.2016, 19:33
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: Verzweifelt

Ja das Ende ist wirklich traurig. Trotzdem ist Theresa für mich und bestimmt auch für Andere ein großes Vorbild. Sie hat unglaublich tapfer und mutig den Kampf gegen den Krebs geführt und hat sich von Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Eine große Frau
  #57  
Alt 30.09.2016, 21:59
Benutzerbild von Pinklady
Pinklady Pinklady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2016
Beiträge: 60
Standard AW: Verzweifelt

Das stimmt. Deshalb war ich am Ende auch so überrascht. Ich habe das nicht in so kurzer Zeit erwartet. Möge sie in Frieden ruhen. Alles schon so lange her. Ich hoffe ihr Kind hat es einigermaßen gut überstanden. Nicht das mich jemand falsch versteht. Es ist immer schlimm, wenn jemand gehen muss. Aber wenn die Mutter eines kleinen Kindes geht, weckt das noch mehr Ängste in mir. Ich hoffe natürlich auf einen besseres Ende.
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD