Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.09.2016, 18:53
Mona67 Mona67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Im schönen Harz
Beiträge: 31
Standard Metas im Handgelenk???

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir: bin 49 Jahre alt, hatte Eierstockkrebs, ein paar Jahre später Rektumkrebs und 2 Jahre später (2014) Lungenmetas vom Darmkrebs. In der Familie meines Vaters (rückverfolgbar bis zu den Urgroßeltern) sind ALLE an verschiedenen Krebsarten gestorben, einschließlich meines Vaters und meiner Schwester (2012). Leber-, Lungen-, Brust-, Prostata-, Blasen-, Bauchspeicheldrüsenkrebs, alles dabei. Eierstock- und Darmkrebs habe ich neu eingeschleppt.

Seit Anfang März habe ich Knochenschmerzen im linken Handgelenk und der Knochen kam immer weiter raus. Infolge dessen, weil es ja auch irgendwann die Sehnen in Mitleidenschaft zieht, kam es zu schmerzhaften Bewegungseinschränkungen der Hand. Meine Hausärztin meinte, es wäre eine Sehnenscheidentzündung. Also Schmerzsalbe, dann Schmerzsalbe mit Schiene, dann Manuelle Therapie, dann Ultraschalltherapie. Nichts hat geholfen. Jetzt war ich beim Handchirurgen gewesen. Der hat eine Sonograghie (endlich mal ein bildgebendes Verfahren nach über 6 Monaten Beschwerden!!!!).
Anschließend sagte er, daß sieht nach Knochenmetastasen aus. Weitergehende Untersuchungen sind ab nächster Woche.
Ich hab davon noch nie gehört und kann es mir auch partout nicht vorstellen.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit und kann mir weiterhelfen?

LG Mona67

Geändert von gitti2002 (21.09.2016 um 00:39 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.12.2016, 13:03
Gina-Maria Gina-Maria ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2008
Ort: Österreich Mödling
Beiträge: 3
Standard AW: Metas im Handgelenk???

Hallo Mona,

darf ich dich fragen was aus dem problem im Handgelenk geworden ist ?

lg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.12.2016, 17:39
Mona67 Mona67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Im schönen Harz
Beiträge: 31
Standard AW: Metas im Handgelenk???

Hallo Gina-Maria,

der Verdacht auf Knochenmetas hat sich nicht bestätigt. Aber es ist tatsächlich möglich gewesen, da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.
Hast du einen besonderen Grund für diese Frage?

LG Mona67
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD