Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 28.09.2016, 20:23
Schwabe66 Schwabe66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 77
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hi Angsthase,

Bei mir sind die Werte auch täglich runter gegangen. War sehr belastend das ganze. Der Tiefpunkt war ca. 4..5 Wochen nach der Carbo Therapie.

Thrombozyten und Leukuzyten waren schlecht. Gegen die niedrigen Leukozyten habe ich Wachstumsfaktoren bekommen. Die Thrombozyten haben sich kurz vor der diskutierten Transfusion wieder alleie erholt ...

Alles Gute Dir und Gruss aus Schwaben.

Schwabe
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 29.09.2016, 14:43
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Also heute lag der Wert bei nur noch 16 000 und habe daher eine Transfusion erhalten. Habe gestern noch Nasenbluten bekommen und Zahnfleischbluten. Bin heute morgen mit blutendem Mund aufgewacht Ebenso habe ich an beiden Armen nun so Stecknadelgroße Einblutungen.... Denke aber mal, dass es nun besser wird.... Fand es nur krass wie ich nach dem Ziehen des Zugangs geblutet habe. Das hörte gar nicht mehr auf..... Samstag wieder zur Kontrolle ins KH.... Langsam gehöre ich da zum Inventar
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 07.12.2016, 12:48
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hey Leute!!

War eben bei der 1.Nachsorge. Ultraschall wurde gemacht: alles OK. Blutwerte waren top, bis auf 2 Ausnahmen: Calcium und LDH-Wert. Calciumwert ist deswegen schlecht, weil ich keine Schilddrüse mehr habe. Bezüglich des LDH-Wertes meinte die Urologin, dass sie dem Wert derzeit nicht die größte Bedeutung zukommen lassen würde. Die Chemo wäre ja jetzt erst 3 Monate hinter mir, das könnte daher kommen. Also der Wert lag bei 331, normal sind wohl ca. 250. Was meint ihr dazu? Der AFP-Wert und ß-hCG Wert war wohl OK.

Was mich ebenso verwundert hat, ist, dass ich in 3 Monaten kein CT machen soll, sondern wieder zur Urologin kommen solle und eine Blutentnahme und Ultraschall erhalte. CT solle auch nicht alle halbe Jahr gemacht werden wegen der Strahlenbelastung sagte sie. Einem MRT steht sie aber auch skeptisch gegenüber. Auch meinte sie, dass die 3-Monatsintervalle nur 2 Jahre dauern, ich dachte das ginge 3 Jahre so. Ich bin grade verunsichert. Wie wird/wurde es bei gehandhabt?

Grüße, Jan
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 07.12.2016, 13:06
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hey Angsthase,

erst mal super Ergebnisse . Ich würde definitiv auf MRT bestehen! Warum ist sie denn da skeptisch? Den Bauchraum kann man damit wunderbar untersuchen, von CTs sollte man da auf jeden Fall die Finger lassen.

Wie genau die Nachsorge sich gestaltet hängt auch ein bisschen vom Ausgangsstadium usw ab. Bei mir wurde 2 Jahre lang alle 3 Monate MRT Abdomen/Becken und Röntgen Thorax (zum Zweijährigen noch mal CT Thorax) gemacht. Danach sollte ich eigentlich auch auf alle 6 Monate umsteigen, aber da beide Male noch was auffällig war, bin ich bei alle 3 Monate geblieben. Jetzt bin ich aber auch auf alle 6 Monate umgestiegen.

Kannst aber auch mal in den Nachsorgeempfehlungen für Hodenkrebs nachlesen, was bei dir angedacht wäre.

Zum Thema LDH: der Marker ist unspezifisch und kann aus vielen Gründen erhöht sein. Bspw. wenn man vorher Sport gemacht hat und evtl noch Muskelkater hat. Oder wenn die Probe zu lange herumstand bzw. auf der Fahrt zum Labor etwas durchgeschüttelt wurde. Die meisten Praxen lassen die Proben ja per Kurier zu einem Labor bringen. Dadurch kann der Wert schnell in die höhe gehen. Wenn du den wirklich genau wissen willst müsstest du am besten ins Krankenhaus, wo die Probe direkt im Labor untersucht wird (ohne viel Zeitverzögerung, ohne Sport vorher zu machen). Dann hätte man schon eher einen Aussagekräftigen Wert. Wichtig sind AFP und Hcg!
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 07.12.2016, 13:29
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hey Dusty!

Danke für die schnelle Antwort. Also sie meinte, dass ein CT genauer sei, gleiches sagte auch der Chefarzt der urologischen Klinik. Aber sie will das mit mir in 3 Monate nochmals besprechen. Sie sagte ja selber, ich sei ein junger Mann und daher sind CTs nicht das gelbe vom Ei. Danke für den Link. Laut diesem Linkt liegt sie ja richtig mit CT....

Also der AFP lag bei 3,9 und ßhCG bei <0,1....

Es verunsichert irgendwie mit dem LDH. Man geht dahin, echt total chillig und entspannt.... Na ja. Ich muss im Januar zur Schilddrüsennachsorge, da lasse ich den LDH einfach mitbestimmen und dann hat man nen Vergleich.....

Gruß Jan
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 07.12.2016, 15:53
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Ja, aber soweit ich weiß sollen die Nachsorgeempfehlungen noch angepasst werden mit MRT. Ich habe damals die Aussage von Schr. bekommen AUF GAR KEINEN FALL CT ABDOMEN BECKEN in der Nachsorge zu machen, sondern unbedingt auf MRT umsteigen. Wichtig ist da einfach nur, dass du dir eine Radiologie mit neuen Geräten suchst - steht meistens bei denen auf der Internetseite. Dann sind die Bilder fast genauso gut und das bei 0 Strahlung. Das Einzige was sich eben nicht darstellen lässt ist die Lunge.

Und wegen dem LDH - mach dich da nicht verrückt. Der ist wie gesagt unspezifisch und wenn 1 oder 2 Stunden zwischen Entnahme und Auswertung liegen reicht das schon um den Wert zu verfälschen. LDH sagt eigentlich nur aus, dass irgendwo Zellen kaputt sind, das kann aber tausend Gründe haben. Und warum wohl sagen alle Urologen "naja, den LDH vernachlässigen wir mal). Sicher, wenn er doppelt so hoch wäre könnte man mal überlegen warum, aber ansonsten ist der uninteressant. Bei mir ist er fast immer leicht erhöht (zwischen 270 und 320).
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 07.12.2016, 16:38
Lino1981 Lino1981 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2015
Beiträge: 63
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Kann mich Dusty hier nur anschließen. CT Abdomen galt früher als Gold-Standard, das ist aber überholt. Mir haben alle, inkl. Prof.Sch. klar zu MRT geraten.

... und auch mein LDH liegt immer leicht über der Norm des Labors

Gruss

Lino
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 07.12.2016, 16:45
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 191
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hey,
Zur nachsorge nur mrt abdoMen.

LDH ist unspezifisch, wenn AFP und ßhcg in Norm liegen.
Bei mir hatte der ßhcg einen Sprung aus Norm auf 500 nach der Chemotherapie , was aber auf die aufbauspritzen zurückzuführen war.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 07.12.2016, 21:46
wiesel007 wiesel007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2014
Beiträge: 107
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hi,
Abdomen immer MRT, gerade die ganzen Weichteile und Organe sollen die CT Strahlung nicht bekommen. Laut den Radiologen in Düsseldorf ist ein MRT mit Kontrastmittel genau so gut

LDH habe ich auch manchmal um die 300, keine Gefahr

Geändert von gitti2002 (07.12.2016 um 23:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 08.12.2016, 11:02
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 219
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hi,

bzgl. MRT-Empfehlung kann ich den anderen nur zustimmen. CT wurde bei mir nur beim Staging gemacht.

MRT ist für das Abdomen genauer und strahlungsfrei, CT dagegen Pflicht bei der Lunge, sofern Röntgen nicht ausreichen sollte.

Bzgl. LDH-Erhöhung stimme ich den anderen auch zu, dass der Wert sehr unspezifisch ist. Er ist v.a. nach Sport oder Erkältungen erhöht (teilw. sogar stark). Hast Du einen Tag zuvor Sport gemacht? Hast Du sonst irgend etwas?

Bar der Wert bei der Diagnose erhöht?
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 08.12.2016, 12:55
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hi zusammen!!

Danke für eurer Antworten! Also das mit dem MRT werde ich bein nächsten Termin im März ansprechen... Wenn ihr das auch alle so macht....

Also wegen dem LDH mache ich mich jetzt auch nicht verrückt. Ich vertraue der Ärztin und auch euren Erfahrungswerten. Was mir aufgefallen ist, das ist, dass ich seit eiiniger Zeit immer mal wieder ne Entzündung am Zahnfleisch hatte. Vielleicht liegt es ja auch daran.... Na ja , wer weiß.... Wie der Wert bei Diagnose war, das kann ich nicht sagen. Ich bekam immer nur zu hören, dass meine Blutwerte OK seien....
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 22.12.2016, 22:34
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hey alle zusammen!!

Da ich morgen wohl den ganzen Tag beschäftigt sein werde, melde ich mich heute.

Ich wollte euch allen echt nochmal ein großes Dankeschön aussprechen!! Ich habe echt so viele kompetente Ratschläge hier bekommen und wenn man verunsichert war, so wusste man, dass man hier adäquate Hilfe erhält. Es war ein sehr aufregendes Jahr ab August für mich. Jedes Jahr zu Neujahr frage ich mich, was so alles auf einen zukommen wird im neuen Jahr. Mit Krebs hätte ich niemals gerechnet.... Nun ja, ich schaue trotzdem positiv ins neue Jahr. Und ich hoffe ihr auch alle! Totzdem wird dieses Weihnachten anders sein. Ich bin Dankbar, alles einigermaßen über die Bühne gebracht zu haben. Nicht das Materielle steht nun im Vordergrund, sondern wirklich die Gesundheit....

Ich wünsche euch allen ruhige und entspannte Feiertage!!!! Lasst es euch gut gehen!!!

Viele Grüße,

Jan
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 23.12.2016, 07:24
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 261
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Zitat:
Zitat von Angsthase159 Beitrag anzeigen
Nun ja, ich schaue trotzdem positiv ins neue Jahr. Und ich hoffe ihr auch alle!
Ich denke, das tun wir alle. Hast es hier mit ner Menge (Zweck-)Optimsten zu tun
Dir ein paar erholsame Feiertage! Wirst sehen, 2017 wird wieder deutlich besser als 2016
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 16.03.2017, 18:26
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hey Leute.

Ich hatte vor zwei Tagen wieder Nachsorge. Ich bekam den Schreck des Jahres sag ich euch.... Als ich das Sprechzimmer betrat, sagte die Ärztin in etwa: "Herr Xy, das war ja gestern ne Aufregung wegen ihren Blutwerten, das Labor hat mich extra wegen ihnen angerufen".... Mir ist alles im Gesicht entglitten, ich sagte nur "Oh nein" und in dem Moment sagte sie aber, dass ich das nicht missverstehen solle, es ginge (wie im Dezember) um meine Kalziumwerte, nicht um Tumormarker. Der Wert vom Kalzium ist so mies, da muss nun was gemacht gemacht werden. Der LDH ist auch auf 341 gestiegen, aber die Ärztin sagte, dass das mit dem Kalziummanngel zu tun haben könne. Nun, heute zum Hausarzt, der wird diesbezüglich ins Boot geholt. Und der Ultraschall war unauffällig und ich habe das Thema CT/MRT angesprochen, meine Sorgen kundgetan und bin super glücklich, dass sie mir MRT-Abdomen und Throrax-Röntgen verschreiben wird in 6 Monaten! Von daher alles gut
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 16.03.2017, 18:51
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 219
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hi,

was heißt denn, der Kalzium-Wert war mies? War er zu hoch oder zu niedrig?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD