Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.01.2017, 22:26
Melli1980 Melli1980 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2017
Ort: Köln
Beiträge: 1
Standard Analrandkarzynom T2-3

Hallo zusammen.

Nach reichlich langem Überlegen habe ich mich doch entschieden mich hier anzumelden.

Ich habe Ende Februar 2013 die Diagnose Analrandkarzynom T2-3 erhalten. Chemo und Bestrahlung bekommen.

Soweit ist alles super gelaufen. Bis jetzt alles unauffällig. :-)

Jedoch habe ich sehr mit Nebenwirkungen zu kämpfen. Seit der ersten Bestrahlung bekomme ich meine Periode nicht mehr. D.h. ich bin in den Wechseljahren. Seit dem ich 32 Jahre jung bin.
Essen kann ich auch nicht alles. Bekomme direkt Darmkrämpfe. Aber noch schlimmer finde ich was anderes. Mit all dem anderen kann man sich gut arrangieren.

Durch die Bestrahlung ist eine Scheidenverengung eingetreten. Selbst beim Frauenarzt habe ich bei den Untersuchungen tierische Schmerzen.

Habe mit Inkontinenz zu tun. :-( Und das geht mir sehr an die Nerven.

Derzeit bin ich ohne Partner, weil ich mich einfach niemandem öffnen kann. Ist mir zu unangenehm.

Da ich auch mit extremer Schuppenflechte zu kämpfen habe, fällt es mir schwer raus zu gehen und neue Leute kennenzulernen. Leiden tuen meine zwei Kinder (4 und 8) darunter.

Psychisch bin ich momentan angeschlagen, da ich die ganze Krankheit nicht verkraftet habe. Habe es ehr verdrängt. Und mittlerweile kommt alles hoch.

Was tut ihr so damit es euch besser geht?

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend.

Melli1980
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.03.2017, 21:00
Winnetou33 Winnetou33 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2016
Beiträge: 4
Standard AW: Analrandkarzynom T2-3

Hallo Melli,
Ich kann dir keine konkreten Tipps geben, da ich nur Angehörige und nicht Betroffene bin, aber ich möchte dir trotzdem alle Kraft der Welt schicken!
Wie geht es dir inzwischen?
Warst du schon einmal in psychoonkologischer Beratung? Dein Fall hört sich wirklich gravierend an und da tut Hilfe von außen bestimmt gut! Auch, um die Nebenwirkungen von Spezialisten nochmal angucken zu lassen, gegebenenfalls.
Deine Kinder fordern bestimmt einiges deiner Energie ein, deshalb ist es umso wichtiger, dass du nach dir schaust und dir Unterstützung holst! Gibt es sonst Vertrauenspersonen, die du um Rat fragen könntest? Verwandte, Nachbarn....?
Herzliche Grüße sendet Winnetou
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.03.2017, 19:12
Miele Miele ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2012
Beiträge: 4
Standard AW: Analrandkarzynom T2-3

Hallo, Malli

mir gehts genau so wie Dir , ich habe seit gut 4 Jahren Darmkrebs, hatte Bestrahlungen und Chemo und eine Op.
Alles war kein zuckerschlecken, die Bestrahlungen sind einfach der Hammer , auch bei mir ist in der Scheide alles verklebt verkohlt , verbrannt, ich habe eine Hormonsalbe bekommen , diese hilft aber echt wenig , somit sehe ich bei mir keine Besserung mehr , es gibt fast keinen Sex mehr , wennja mit Schmerzen dann laß ich es eben,
aber ich habe ja noch andere Fantasien und so kann ich leben mit den Beeinträchtigungen mich belastet es aber schon sehr , aber ich glaube es wird nie mehr wie es mal war.

Gruß an alle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD