Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Chemotherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.04.2017, 00:03
admb admb ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2017
Beiträge: 1
Standard 2 ZYklen PEI Chemo

Hallo zusammen,

ich weiss, hier kann mir keiner sagen, was richtig o. falsch ist und ich muss selber für mich entscheiden, welchen Weg ich selbstbewusst und furchtlos gehe. Aber ich denke, es würde mir gut tun und auch mir bei der Entscheidungsfingung besser helfen, wenn ich mir den einen oder anderen Ratschlag o. Erfahrungsberichte einhole.

Ich bin momentan 24 und weiss einfach nicht, ob ich die Chemo machen soll oder lieber 'wait and watch'.

Ausgehend von einem gutartigen Tumor am Eierstock, stellte sich vor ca 2.5 Monaten nach der ersten OP heraus, dass es sich bei mir um den seltenen bösartigen Dottersack am rechten Ovar handelte. Eine zweite OP ein Monat später musste ins Spiel, da bei der ersten OP der Tumor geplatz ist und zum anderen die Ärzte nun auch den rechten Eileiter noch mitentfernen wollten, als auch um ein paar Gewebsproben zu entnehmen.
Der Befund war super,... Gewebeproben waren Tumorfrei und laut CT und MRT keine Metastasen trotz Stadium Ic G3. Da waren selbst die Ärzte erstaunt.
Mein Tumormarker AFP war nach der ersten OP bei über 50.000, heute gesunken auf 200.
Aufgrund des Tumorgrades und des Tumormarkes empfehlen die Ärzte mir 2 ZYklen PEI Chemo. Ich weiss aber nicht, ob ich dieser Empfehlung nachgehen sollte.

Ich meine, momentan bin ich doch gesund? Ok..ich hab da bestimmt noch einige Tumorzellen, aber wer garantiert mir, dass ich nach ner Chemo keine Tumorzellen mehr habe?

Jetzt gehts mir grade gut. Ich kann immer noch normal essen und koerperlich, habe ich mich von den zwei OP's gut erholt.
Mach ich die Chemo nicht, dann bleiben die zwei Ängste 'omg, kommt der Tumor/Krebst wieder? Wenn ja, wie aggressiv kommt er zurück?

Mach ich die Chemo, dann stell ich mir nach ner Chemo doch die gleichen Fragen oder nicht? Denn nach einer Therapie kann der Tumor/Krebst wiederkommen?! Zuzüglich kommen weitere Ängste aufgrund den ganzen möglichen Nebenwirkungen, wie Leukämie, Nierenversagen etc., die bei einigen Fällen auch erst nach 10 Jahren sich bemerkbar machen.

Ich steh einfach vor ner Wand und weiss einfach nicht weiter. In der einen Minute denke ich 'Du bist Jung, dein Koerper schafft die zwei Zyklen und die Nebenwirkungen hält er auch stand!

Dann wiederum denke ich ' Zwei OP's,..Dein Koerper ist nicht mehr so Fit wie vor den ganzen Eingriffen, nun lässt du dir zur Sicherheit auch noch Eizellen einfrieren, für den Fall der Fälle und die Nebenwirkungen der Chemo, , die sind echt zu unterschätzen. Du bist momentan gesund, also wenn du ne Chemo machst, dann greif die Therapie hauptsächlich deine guten Zellen an. Dein Koerper ist so geschwächt, deine Organe werden aufjedenfall geschädigt und das evtl. lebenslänglich.

Ich weiss nicht weiter....
Für jeden Ratschlag, bin ich dankbar.

Lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemo ja nein, chemo oder nicht


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD