Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 16.05.2017, 00:46
Rüdl_S. Rüdl_S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 11
Standard AW: Adenokarzinom Sept. 2015 - Entfernung linker unterer Lungenlappen

Hallo Jochen.

Ich habe seinerzeit auch Cisplatin und Vinorelbin verabreicht bekommen. Ich hatte aber lediglich zwei Zyklen im Abstand von 3 Wochen (geplant) erhalten wobei der zweite Zyklus dann doch um eine Woche verschoben werden musste auf Grund der schlechten Blutwerte. Alles in allem hab ich das recht gut vertragen. Die ersten 5-6 Tage nach Beginn des Zyklus lag ich zwar permanent auf Couch und Bett, war furchtbar "platt" und hab einiges an Gewicht verloren, aber in den beiden Folgewochen bis zum nächsten Zyklus hatte ich das locker wieder drauf. Parallel zum zweiten Zyklus wurde dann auch die Bestrahlung begonnen. Glücklicherweise im Rahmen einer Studie (INKA) am HIT in Heidelberg.
Die Bestrahlung (Kohlenstoffschwerionen) hatte glücklicherweise keinerlei Nebenwirkungen. Es wurden auch lediglich 15 Bestrahlungen durchgeführt mit dem Ergebnis, dass sich die Tumorgröße so verringert hat, dass eine OP möglich wurde.
Im Anschluss wurde dann im Dezember 2015 der rechte Oberlappen inklusive der ersten beiden Rippen entfernt.
Die bisherigen NU's liefen problemslos und ohne Befund.
Ich hatte seinerzeit das große Glück, daß meine Frau mich lediglich mit positiven Infos versorgt hat und ich mich mit "googeln" und Ähnlichem extrem zurückgehalten habe. So hat meine Frau die ganzen negativen Infos "vorverarbeitet" und mich so psychologisch auf einem positiven Niveau gehalten. Ich denke das hat auch viel ausgemacht.
Mein Fazit: Meine positive Einstellung, mein unglaublich schwarzer Humor und die Versorgung mit lediglich positiven Infos durch meine Frau haben mir sehr geholfen mit dieser Erkrankung zurecht zu kommen. Die Psyche spielt definitiv eine riesengroße und nicht zu unterschätzende Rolle.
Ich führe wieder mein ganz normales Leben. Arbeite ganz normal in meinem alten Job. Habe zwar noch etwas Bewegungseinschränkungen im Bereich der rechten Schulter, aber was ist das schon, wenn man sein Leben ganz normal weiter führen kann.
Wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner weiteren Behandlung.
Aufgeben ist keine Option.
LG aus der Vorderpfalz
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 17.05.2017, 18:53
JoK4711 JoK4711 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2016
Ort: Menden
Beiträge: 14
Standard AW: Adenokarzinom Sept. 2015 - Entfernung linker unterer Lungenlappen

Hallo Rüdl_S.,

danke für die Wünsche, das hört sich doch sehr gut bei Dir an! Ich drücke die Daumen dass das so bleibt.

Ich muss nächste Woche für einen Tag rein, dann ist der zweite Zyklus rum. Ist schon recht heftig, so ne Chemo.

Die Venen machen mir derzeit noch Sorgen, es gehen ständig welche kaputt. Der Arzt sagt ich soll noch ein wenig kämpfen, einen Port setzen die recht ungern...

Nach dem 3ten Zyklus wird dann mal nachgesehen und ggf. eine Biopsie gemacht. Ich bin nach wie vor guter Dinge!

Viele Grüße
Jochen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD